Text Size

Timekeeper neue Batterie anlöten

Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon slave » 16.04.2018, 13:02

Hallo.

Wenn bei meinen NSM Löwen ST 95 I - III Geräten der Timekeeper leer war habe ich (und viele andere hier aus dem Forum wahrscheinlich auch) mir die Mühe gemacht die alte Batterie vorsichtig herauszufräsen; dabei natürlich immer darauf achtend nicht den Quarz zu beschädigen, nicht zu tief zu schneiden und möglichst die beiden Pole für (+) und (-) lang genug zu erhalten um die neue Batterie dort anlöten zu können.

Nun habe ich bei einem Bekannten eine einfachere Lösung beobachtet als er die CPU einer Jacky Super wieder fit gemacht hat.
Er hat lediglich den Timekeeper soweit frei gefräst bis die Batteriefahne des Pluspols frei lag (also nur die oberste Schicht und die alte Batterie ist im Timekeeper verblieben), hat dort dann das Pluskabel des neuen Batteriepacks angelötet und das Minuskabel an das ganz rechte untere Beinchen des Timekeepers angelötet.

Seine Aussage war so ungefähr: "Wozu unnötige Arbeit machen wenn es auch so geht.".
Das es geht habe ich gesehen, das Gerät lief danach wieder wunderbar, und daran hatte ich auch nicht wirklich Zweifel.

ABER meine Fragen dazu lauten:
Ist das denn empfehlenswert diese Lösung so zu praktizieren ?
(Ich meine, es geht ja definitiv schneller und birgt weniger Risiken etwas beim Fräsen zu beschädigen.)
Oder ist es eher nicht ratsam weil ja immer noch die alte, leere Batterie im Timekeeper weiter verbaut ist ?
Kann es durch die noch vorhandene alte Batterie zu Schäden kommen ?
Oder ist das eine durchaus praktizierbare Alternative die keine Schäden verursacht ?
(Dann würde ich das natürlich in Zukunft auch so machen, schon alleine wegen der Aufwandsersparnis.)

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Gruß
slave
Meine Geräte:
--------------------
GOLDMINT: JAVA MONEYLINE, PHARAO
LÖWENPLAY: JACKY SUPER, M7 YOUNG LINE
MERKUR SESAM
ROTAMINT: JOKERPOWER, TURBO NO. 1
STARPLAY: TWIN POT
TRIOMINT: CASINO, JACKY PLUS
Unterhaltungsgerät: NSM CLUB
VENUS SUPER MULTI
--------------------
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 299
Registriert: 07.11.2017, 11:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon Whiteice » 16.04.2018, 13:19

Wenn er die alte Batterie noch angeschlossen lässt wird die über kurz oder lang die neue ebenso leeren
Barcrest - Crown Jewels 2000 / Monty Python flying Circus
Game Master Edition 2000 ( Umbau )
JPM - Samurai
MERKUR- Twist/Cinema/3x7/Disc I/Olymp/Rondo/Nova Gold
ROTAMINT - Jackpot/Super/Fortuna/Goldene 7 Hold/Exquisit Royal
HELLOMAT - 2000/ 2030 SL/ Monte Carlo/ Hold/ Pharao
NEOMAT - Duola
WEST AUTOMATEN - Astoria Rubin

ADP “Die Blaue“ + “Die Weiße“ E60 Ausleseadapter
Initialisierungsstecker
Benutzeravatar
Whiteice
 
Beiträge: 368
Registriert: 01.02.2016, 23:33
Wohnort: Wolfsburg

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon katzel » 16.04.2018, 14:36

Diese Lösung wird häufig so praktiziert.
Der Timekeeper hat zwar ein Minus-Beinchen, aber eben keines für Plus, das muss man freilegen.
Irgendwo haben wir hier auch eine Zeichnung davon, ist uralt.
Beim Schaltbild für den Timekeeper findest du auch Infos.
Der Gewinner sucht für jedes Problem eine Lösung, der Verlierer sucht für jedes Problem eine Ausrede.
Benutzeravatar
katzel
 
Beiträge: 9537
Registriert: 14.12.2009, 22:34
Wohnort: Winsen

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon weisserwolf » 16.04.2018, 17:22

Ich nehme die alten Batterien immer raus , denn irgendwann werden auch diese Ausgasen, und die Platinen zerfressen

für mich ist sowas Fusch wenn man die Alte drin läst
denn wie auch schon Geschrieben, zieht die leere Batterie, auch die neue fix leer
Zuletzt geändert von weisserwolf am 16.04.2018, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
ADP Geräte 30 Pf
Grand Hand, Mega As (Schneeweiß), Disc Royal , Disc 3000 , Disc Elite , Merkur Top , High Score(Baustelle) , Merkur Vip , Merkur Gold 999 ,Joker Trumpf

ADP Geräte 40 Pf /20 Cent
Mega Fox , Texas , Gold Pokal

Bally Wulff
Big Jack

Musikbox
Seeburg Entertainer
Benutzeravatar
weisserwolf
 
Beiträge: 310
Registriert: 28.12.2015, 15:33
Wohnort: Oelixdorf

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon whoperp » 16.04.2018, 17:23

Hallo, slave,
"Er hat lediglich den Timekeeper soweit frei gefräst bis die Batteriefahne des Pluspols frei lag (also nur die oberste Schicht und die alte Batterie ist im Timekeeper verblieben), hat dort dann das Pluskabel des neuen Batteriepacks angelötet und das Minuskabel an das ganz rechte untere Beinchen des Timekeepers angelötet."

Ich habe schon Timekeeper gefunden, wo der Pluspol der Batterie oben war, aber das ist nicht die Regel.

Normalerweise ist der Pluspol der untere Pol der Batterie. Und an den muss man dran. Wenn Du den freigelegt hast und das Pluskabel der frischen Batterie anlötest (das Minuskabel an den Minus-Pin des Timekeepers), würde ich wenigstens die Minusverbindung der alten Batterie kappen, sonst tritt schnell der Effekt auf, den whiteice beschrieben hat.

Gruß

Werner
whoperp
 
Beiträge: 58
Registriert: 15.04.2010, 11:36
Wohnort: Gablingen

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon slave » 16.04.2018, 19:00

Erst mal vielen Dank für die Antworten.

Ich werde bei meinen jetzigen und auch zukünftigen Geräten also lieber bei der bisher verwendeten, herkömmlichen Methode bleiben.
Und ich werde desweiteren mal beobachten wie schnell die Batterien der Jacky Super meines Bekannten durch die noch vorhandene alte Batterie leergezogen sind.
Solange sonst keine Schäden (außer das beschriebene ausgasen) zumindest kurzfristig zu erwarten sind kann er das ja mal so praktizieren und ich betrachte es als eine Art Versuch um zu sehen was für eine Batterielebensdauer erreicht wird.
Was die Lage der Batterie in den Timekeepern betrifft kann ich allerdings berichten daß bei allen meinen Löwen-Geräten die Batterie immer so vergossen war daß der Pluspol oben lag (von oben betrachtet).

Nochmals vielen Dank

Gruß
slave
Meine Geräte:
--------------------
GOLDMINT: JAVA MONEYLINE, PHARAO
LÖWENPLAY: JACKY SUPER, M7 YOUNG LINE
MERKUR SESAM
ROTAMINT: JOKERPOWER, TURBO NO. 1
STARPLAY: TWIN POT
TRIOMINT: CASINO, JACKY PLUS
Unterhaltungsgerät: NSM CLUB
VENUS SUPER MULTI
--------------------
Benutzeravatar
slave
 
Beiträge: 299
Registriert: 07.11.2017, 11:40
Wohnort: Nürnberg

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon Udo » 16.04.2018, 19:19

Also ich kratz immer auf der Seite einfach mit einem Cuttermesser,so hab ich es in einer NSM-Niederlassung mal gesehen,ich reiche Morgen mal ein Bild nach.
Der neuste Mitbewohner= Herold(1985)Dunkel und Stumm..........
Und gut 2 Tonnen im Keller......Naja,es sind wohl 2,5 Tonnen mittlerweile.........



Wenn einer dem anderen Hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 2077
Registriert: 30.01.2010, 23:54
Wohnort: Affeln-Sauerland

Re: Timekeeper neue Batterie anlöten

Beitragvon michifox » 16.04.2018, 19:55

Ich lasse die alte Batterie auch immer drin, trenne aber die Verbindung von der Batterie zum Ic und vergieße es wieder mit Harz. Hatte noch nie Probleme durch auslaufen oder so.
michifox
 
Beiträge: 698
Registriert: 24.08.2011, 05:40
Wohnort: Koblenz


Zurück zu NSM/Löwen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form