Text Size
Geräte-Vorstellungen

Aladin


Gerätetyp: Hellomat
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Hellomat Aladin  
Hellomat_Aladin

Beim Hellomat Aldadin (1982, 30 Pf-Spiel) handelt es sich um ein sehr einfaches Spielgerät. Für Hellomat-Geräte war es zum Zeitpunkt der Einführung des Risiko-Spiels mit Risikoleitern eine typische Eigenschaft, dass sie mit einfachen Spielsystemen ausgesattet waren. Auch wenn diese Geräte deswegen nicht unbedingt als langweilig einzustufen sind, ging dies über einen gewissen Zeitraum bei Hellomat leider auf Kosten des bis dahin gewohnten Abwechslungsreichtum der verschiedenen Modelle und vor allem der Spielinhalte. Andererseits profitierte auf jeden Fall der Gelegenheitsspieler von den klaren und überschaubaren Spielsysten.

Im Gegensatz zum Atlantis gibt es beim Aladin zwei Risikoleitern. Die Walzenablesefenster sind in der Reihenfolge "2-2-1" angeordnet, trotzdem gibt es nur zwei verschiedene Serienkombinationen. Beide lauten "König-König-Joker". Es gibt zwei verschiedene Joker, einen gelben und einen grünen. Bei zwei Königen mit gelben Joker wird in der linken Risikoleiter (2 bis 65 Sonderspiele), bei zwei Königen mit dem grünen Joker in der rechten Risikoleiter (3 bis 100 Sondespiele) ausgespielt.

Des weiteren bietet der Aladin noch ein kleines Bonus-Feature: Bei jedem verlorenen Risikospiel wird die Bonusleiter unterhalb der Zauberlampe um eine Stufe erhöht. Angekommen auf Stufe fünf, wird der nächste Gewinn in der Risikoleiter automatisch um eine Stufe erhöht. Start- und Risikoautomatik gab es bei Hellomat seinerzeit noch nicht. Jeder Funktion (Start, Stop und Risiko) ist eine eigene Taste zugeordnet.

Fazit: Bis auf die grafisch sehr schön dargestellte und hell beleuchtete Zauberlampe bietet die zum Teil verspiegelte Frontscheibe zwar keine weiteren Verzierungen, doch in Kombination mit dem kunstvoll gestalteten "Aladin"-Schriftzug auf bordeauxrotem Hintergrund ist sie auf jeden Fall eine Augenweide. Eine Selbstverständlichkeit bei Hellomat ist der farblich dazu passende Frontrahmen, welcher in beige mit dem bordeauxrot der Frontscheibe geradezu geschmackvoll harmoniert. Wenn auch die Meinungen zu Hellomat-Geräten bei Sammlern weit auseinander gehen, jedenfalls verfügte man Anfang der 80er Jahre bei Hellomat über das nötige Knowhow, moderne Mikroprozessortechnik mit dem klassisch rustikalen Erscheinungsbild eines Hellomat-Geldspielers zu vereinen. Im Gegensatz zu manch anderen Herstellern verloren die Hellomat-Geräte beim Wechsel von elektromechanischer zu elektronischer Steuerung nicht ihr typisches, eigenes Erscheinungsbild. Dass der Aladin selbstredend nicht nur wegen seiner Seltenheit als sammelwürdiges Gerät einzustufen ist, bedarf hier wahrscheinlich kaum noch einer Erwähnung...

muenze, 24.06.2009


   Hits: 1092
Powered by Sigsiu.NET