Text Size

Las Vegas 2013 - Teil 7b

Reisebericht Las Vegas 2013

Teil 7b - Messe G2E

Trends

Trends der Messe war für mich interessante neue Hardware, Software und Themenslots. Bis auf letzteres soll es in diesem Artikel vorgestellt werden.

 

Hardware

Absolutes Highlight war für mich der 3D Monitor am Stand von GTech (früher Spielo). Ich kannte 3D bisher nur aus dem Kino. Trage ich die nötigen Brillen vor meiner Brille, wird mir nach kurzer Zeit schwindelig. 3D ohne Brille hat der Nintendo meines Sohnes, doch auf 2,5 Zoll hält sich der Aha-Effekt in Grenzen. Ganz anders bei "Sphinx 3D". Der untere Monitor zeigt das Spiel ohne Brille tatsächlich dreidimensional. Das Spiel ist perfekt dafür ausgelegt. Alle Features, Gewinnanimationen und Bedienelemente sind darauf ausgerichtet.

Beispiel: In einem Feature werden auf die Walzen turmartig Wilds gepackt, und multiplilzieren dann Gewinne mehrfach. Es sieht wirklich aus wie eine Walze mit hohen Turmaufsätzen, die sich frei im Raum vor dem Spieler dreht. Oder Animationssequenzen a'la Book of Ra wenn in die Pyramide zum Buch gefahren wird. Bei 3D Sphinx fliegt man wirklich räumlich in die Pyramide ein. Bei Gewinnanimationen fliegen einem die Münzen um die Ohren.

Der 3D Effekt kann mit einem Regler stufenlos vom Spieler gewählt werden. Man muss einigermaßen gerade vor dem Monitor sitzen, als Zuschauer sieht man nur ein Grafikdurcheinander.

Die vier Geräte waren von morgens bis abends dicht umlagert. Es war kaum ein Rankommen, und wenn, dann wurde man vom Messepersonal schnell wieder vertrieben, wenn gelandene Gäste erschienen.

Für mich und ich glaube für alle Messebesucher ein Blick in die Zukunft und die grosse Sensation der G2E.

Folgende Bilder können den Effekt natürllch nicht wiedergeben.

Die Sphinx fliegt einige Zentimeter vor den Walzen!

 

Interessanter Techniktrend waren für mich gebogene Monitore. Man fühlte sich im Spielersitz sichtlich wohl, weil der Abstand zu allen Bildelementen ähnlicher war. Außerdem sieht es cool aus.

 

Vor einem oder zwei Jahren sah ich zum ersten Mal Tasten, in denen kleine Videomonitore verbaut waren und unterschiedliche Spielzustände anzeigten, z.B. Einsatzwahl oder Start von Features. Nächster Schritt sind nun Monitore mit Touchfunktion zur Spielbedienung. Hier beim Spiel Titanic:

JavaScript is disabled!
To display this content, you need a JavaScript capable browser.

Link

Software

 

Bei den Spielelementen setzten Riesenwalzen dund Riesenfelder dieses Jahr den Trend, sie wurden bei vielen Spielen verwendet. Ein paar Beispiele. Meist werden sie als Feature für ein oder für einige Spiele vergrößert und bilden dann zusätzliche Gewinnlinien und Gewinnchancen.

Auch interessant waren Riesenfelder, also zusammenhängende Felder eines Symbols über 2x2, 3x3 oder 4x4 Felder. Man sieht sie im Walzenlauf bereits durchlaufen, sie versprechen hohe Gewinne. Eigentlich ähnlich wie gestackte Symbole, oder Surrounding Wilds, nur wesentlich eindrucksvoller visualisiert.

JavaScript is disabled!
To display this content, you need a JavaScript capable browser.

Link

Das grösste Riesenfeld mit 5x3 Symbolen!

 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis