Text Size

Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon muenzspielfreund » 20.10.2017, 17:09

Keyword: kwdERKENNTNISSE
Keyword: kwdERKBAZN


Liebe Vereinskollegen,
liebe Goldserie-Nutzer,

unsere Gemeinschaft hat nach meinem Aufruf innerhalb von nur sechs Wochen derart viele Bauartzulassungsnummern mit Zulassungsdaten zusammenzutragen, dass daraus mittlerweile drei Listen mit insgesamt rund 800 Datensätzen entstanden sind.

Dafür an dieser Stelle auch noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die sich daran beteiligt haben und auch in Zukunft am Weiterwachsen dieses großartigen Werks mitarbeiten! Ich hoffe sehr, dass ich weiter auf Euch zählen kann!


Aus dieser Liste kann man teilweise wirklich erstaunliche Erkenntnisse zur Geschichte der Geldspielgeräte der Nachkriegszeit gewinnen, die uns bis dahin noch gar nicht bekannt waren. Von daher kann ich es rückblickend gar nicht verstehen, dass wir auf so eine Idee erst nach zwölf Jahren Goldserie gekommen sind. Aber wie heißt es doch immer so schön - es ist niemals zu spät...

In diesem Thema hier werde ich in loser und unregelmäßiger Folge nun einige der gewonnenen Erkenntnisse detaillierter vorstellen. Einige führen dazu, dass viele Jahre alte Fragen teilweise oder sogar ganz aufgeklärt werden können. Gleiches gilt für allgemeine Fehlinterpretationen innerhalb der Gemeinschaft, die somit korrigiert werden können. Auch meine Wenigkeit ist da schon auf so manche Sache aufmerksam geworden, die ich zuvor anders eingeschätzt hatte. Da muss ich an meinen geschichtlichen Kenntnissen an einigen Stellen doch auch noch ein wenig feilen. Feinarbeit eben. Die ohne diese Liste schlichtweg nicht möglich gewesen wäre.

Es wird hier um Geräte aller Fabrikate gehen, die den Zeitraum vom etwa 1951 bis 2006 abdecken. Da wird also für jeden etwas dabei sein. Kurzum: Ihr könnt Euch hier auf einen sehr langen, spannenden und interessanten Diskussionsfaden freuen. Wenn darin später Themen vorkommen sollten, über die in größerem Umfang diskutiert wird oder wurde, können wir diese dann bei Bedarf auch in die passende Rubrik separieren und hier einen Link dazu setzen.

Disc Olypmia oder Elite Disc - welches Gerät war zuerst da?

Beginnen möchte ich mit dem Fortführen einer Diskussion aus dem Januar des vergangenen Jahres. Damals ging es um die Frage, welcher Disc als zweites und welcher als drittes das schummerige Licht der Gaststätten und Spielstätten erblickte. Dass der Ur-Disc der erste war, ist klar. Aber war der zweite der Elite Disc und der dritte der Disc Olympia? Oder war es etwa umgekehrt? Seht hier, was Chi, Didi und ich dazu Anfang letzten Jahres geschrieben haben:

pitbread hat geschrieben:
dj-chi hat geschrieben:Habe gelesen, dass der Disc Olympia nach dem Elite Disc rauskam, und da der Elite Disc schon eine andere CPU hat....
Dann wird der Olypia vor'm Elite rausgekommen sein, oder?

Kamen wohl ziemlich zeitgleich raus (1986), der Olympia ist wahrscheinlich früher konzipiert/entwickelt worden.
muenzspielfreund hat geschrieben:Der Olympia kam NACH dem Elite Disc. Aber wirklich nur sehr kurze Zeit später.


Bei Bedarf ist hier der Originalthread zu finden.

Und nun zu den neuen Erkenntnissen in dieser Sache:

Wir haben da alle recht. Es ist an allen drei Aussagen erst einmal grundsätzlich nichts falsch. So schreibt Chi zum Beispiel, dass der DiOly vor dem ElDi erschienen sein muss, weil der DiOly im Gegensatz zum ElDi noch über die gleiche CPU verfügt, wie der Ur-Disc. Didi schreibt dazu: "Kamen wohl ziemlich zeitgleich raus (1986), der Olympia ist wahrscheinlich früher konzipiert/entwickelt worden.". Auch das stimmt soweit (dazu liefere ich später weitere Erkenntnisse mit Fotobeweis, die nichts mit der BAZN-Liste zu tun haben, aber die Aussage der beiden Herren untermauert).

Ich hingegen behauptete, dass der Olympia NACH dem Elite Disc kam. Und auch damit habe ich - zumindest nach dem bisherigen Stand der Liste - richtig gelegen.

DENN: Zwar hat der Disc Olympia die BAZN 165 und der Elite Disc die BAZN 210, was also bedeutet, dass der Elite Disc deutlich später zugelassen wurde, als der Disc Olympia. ABER: Der bislang früheste gemeldete Zulassungsbeginn eines Disc Olympia ist der September 1986 (Zul.-Nr. 16502405). Der früheste gemeldete Zulassungsbeginn eines Elite Disc hingegen ist bis jetzt der April 1986. Eine weitere Meldung ist eine Zulassung ab Mai 1986 (Zul.-Nr. 21002540).

Wenn sich jetzt der eine oder andere fragt, wie das sein kann, so gibt es hier eine einfache Erklärung dafür: Wenn ein Gerät zugelassen wird, dann bedeutet das nicht zwangsläufig, dass die Zulassungen auch sofort abgerufen werden. Zulassungsbeginn ist nicht der Zeitpunkt der Zulassungserteilung, sondern der Zeitpunkt des Zulassungsabrufs. Zulassungserteilung und Markteinführung können Monate oder gar Jahre auseinander liegen. Es gibt auch Fälle, bei denen bereits erteilte Zulassungen überhaupt nicht oder nur eine nicht nennenswerte Anzahl (im ein- oder zweistelligen Bereich) abgerufen wurden. Das kann zum Beispiel dann passieren, wenn Geräte in Testaufstellungen von den Spielgästen nicht angenommen werden und/oder die Kassenergebnisse nicht den Vorstellungen von Aufstellern, Vertrieb und Entwicklern entsprechen.

Was bedeutet das jetzt für unsere Diskussion "Disc Olympia und Elite Disc"?

Fakt ist: Der Disc Olympia wurde in der Tat zuerst entwickelt, konstruiert und zugelassen. Vermarktet wurde hingegen sehr wahrscheinlich doch zuerst der Elite Disc. Also hatten wir - so wie ich oben schon schrieb - mit unseren Mutmaßungen ziemlich sicher alle richtig gelegen. Ich finde das sehr interessant, wie wir auch ohne die Daten mit unserem gemeinsamen Wissen doch schon relativ gut auf dem Stand waren. Zumal die ersten zugelassenen dieser Geräte jetzt auch schon über 30 Jahre alt sind. Nun haben wir die Beweise für unsere Aussagen...

Abschließend noch ein paar weitere Dinge, die dafür sprechen, dass der Olympia vor dem Elite Disc entwickelt worden sein dürfte:

  • Beim Disc Olympia - wie beim Ur-Disc - kein Testlauf der Spielscheiben, wenn der Testschalter von der Stellung "Tür offen/Servicemodus" in "Tür geschlossen/Spielbetrieb" gebracht wird. Der Elite Disc hingegen hat schon eine neueres Programm, in welchem dieser Punkt enthalten ist.

  • Der Disc Olympia hat - wie der Ur-Disc - noch das verhältnismäßig lautet Knack-Geräusch, wenn Geldbeträge und Sonderspiele auf den Displays auf- oder abgebucht werden. Der Elite Disc hat schon den späteren, leiseren Knack-Ton.

  • Der Disc Olymia hat - wie der Ur-Disc - im Hinweisfeld "Serie" noch den alten Zeichensatz mit den dickeren Buchstaben. Der Elite Disc jedoch hat schon den neueren "Serie"-Schriftzug, der mit einem anderen Zeichensatz designt wurde (größere Buchstaben, aber deutlich dünnere Linien). Zu diesem Punkt liefere ich demnächst noch Fotos nach, die dieses belegen.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31200
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon dj-chi » 20.10.2017, 23:48

Ein weiterer Punkt der dafür spricht, dass der Disc Olympia vor dem Elite Disc entwickelt worden zu sein scheint,
ist die Tatsache, dass der Disc Olymia - wie der Ur-Disc - noch die Steuereinheit mit 6 EPRoms (4040/xxxxxx),
der Elite Disc schon den Nachfolger mit nur noch 2 EPRoms (4087/xxxxxx) hat.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1440
Registriert: 08.02.2011, 23:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon pitbread » 20.10.2017, 23:53

Letzteres war sicher auch damals der Hauptgrund meiner Annahme.
Zuletzt geändert von pitbread am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Merkur: Bingo Gold Komet Brillant Excellent (blau) Super Komet (schwarz/lila) Disc (weiß/blau) Disc Olympia (blau) Super Kreuz As (1992)
Nova:Triumph Doppelt-Jackpot Doppelpot Kniffi
Andere: Venus Multi Playmont Multi-Roulette (1981) Crown Jubilee Rototron Doppel-Krone NSM World Cup Rotamint Exquisit Super Rotamint Doppel-Jackpot Mint Super Hellomat Merlin
Benutzeravatar
pitbread
 
Beiträge: 6127
Registriert: 13.01.2010, 11:56

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon muenzspielfreund » 22.10.2017, 10:54

Hier noch die Fotos, die belegen, dass beim Serien-Schriftzug Disc Olympia noch der alte "Merkur"-Zeichensatz verwendet wurde, wogegen der Elite Disc schon über die neuere Schriftart verfügt.

07.jpg


08.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31200
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon muenzspielfreund » 22.10.2017, 14:37

Erkenntnis Nummer 2:

Die Liste Bauartzulassungsnummern ist schlecht für Nerds... Oder?!?

Als wenn man als Nerd nicht schon genug Arbeit mit den Vorbereitungen für ein weiteres Durchtauschen hätte... Da achtet man pingeligst genau darauf, dass man immer schön paarweise Geräte mit gleichem Gehäuse, gleichem Rahmen und gleicher Rahmenfarbe nebeneinander hängt und am liebsten auch noch je ein Scheiben- und ein Walzengerät, wenn es geht. Dann farblich ansprechend zusammengestellt, von den Baujahren her wenigstens halbwegs zusammen passt. Wenn man dann aber mangels Zulassungskarten in den eigenen Geräten einmal einen Blick in die neue BAZN-Liste wirft und Zulassunngsnummern und Baujahre prüft, dann lässt einem das eiskalte Schauer über den Rücken fließen.

Da hängen im SonderSpiel an den zwei Viererreihen unterhalb der Fensterfront doch tatsächlich nebeneinander:

235 (1987)
226 (1986)
445 (1992)
396 (1990)

323 (1989)
420 (1992)
392 (1990)
356 (1989)

OH --- MEIN --- GOTT !!!

Was ist das den bitteschön für eine Reihenfolge? Das geht ja gar nicht...!

Scherz bei Seite. Einerseits ist das wieder ein Punkt mehr, den man beim nächsten geplanten Durchtauschen wenigstens halbwegs versucht zu berücksichtigen. Andererseits lernt man auch wieder ein kleines bisschen etwas über die alten Schätzchen hinzu. Und das ist dann ein kleiner Leitfaden und eine kleine Anregung für die endgültige Planung. Gepaart mit der richtigen Portion Kreativität führt das sicher auch in Zukunft zu schönen Ergebnissen.

Bei den Entwürfen der Raumplanungen (unten ein Ausschnitt) bedeutet dieses für den kleinen Nerd natürlich, dass er nun noch eine Sache mehr an den Aufstellplätzen eintragen muss: Die Bauartzulassungsnummern...

13.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31200
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon katzel » 22.10.2017, 15:29

:mrgreen: :mrgreen:
Zuletzt geändert von katzel am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Der Gewinner sucht für jedes Problem eine Lösung, der Verlierer sucht für jedes Problem eine Ausrede.
Benutzeravatar
katzel
 
Beiträge: 9669
Registriert: 14.12.2009, 22:34
Wohnort: Winsen

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon kobayashi » 26.10.2017, 15:27

Das ist aber nur akzeptabel wenn der Kühlschrank eine Seriennummer zwischen 421xx und 435xx hat, sonst geht das aber so gar nicht ....... :lol: :roll: ;-)
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4115
Registriert: 17.09.2010, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon Esteka » 26.10.2017, 16:58

Da adp nie Kühlschränke gebaut hat, darf Sven eigentlich gar keinen Kühlschrank mehr aufstellen, weil der nirgendwohin passt.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 24872
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon hab_noch_dm » 26.10.2017, 20:10

Esteka hat geschrieben:Da adp nie Kühlschränke gebaut hat, darf Sven eigentlich gar keinen Kühlschrank mehr aufstellen, weil der nirgendwohin passt.


Falsch.
Da der Kühlschrank nie eine Zulassungsnummer der PTB hat oder hatte, sondern Bestenfalls eine Fertigungsnummer und eine Genehmigung / Zertifizierung nach VDE bzw. CE, gilt dieser als eine Art Joker / Scatter / White Box.. ähhh... Wild Card.
Und kann demnach laut SmAufReg* §1 an jeden beliebigen - den Regeln der angewandten Technik entsprechenden - Platz aufgestellt werden.

*Sven muenzes Aufstell-Regeln
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4599
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon muenzspielfreund » 26.10.2017, 20:58

Uli hat es treffend analysiert.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31200
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon Esteka » 26.10.2017, 21:41

SmAufReg?
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 24872
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon hab_noch_dm » 26.10.2017, 21:44

Esteka hat geschrieben:SmAufReg?


Ja, korrekt.

§1: Ich stell mein Gerümpel da hin, wo´s mir passt!
§2 Passt Dir was nicht, tritt automatisch §1 in Kraft.

:mrgreen:
Zuletzt geändert von hab_noch_dm am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 4599
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon muenzspielfreund » 26.10.2017, 21:44

Ja, SmAufReg.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Akt. Aufstellung: LpJaSu, RtamT7, ElDi, MeGrH, MegMac, DiRoy, VeMu, NoDoPo, MegAs, MeBin, MeVen, UrNo, RuKo, GoSe, TrBlPy(or), DJP, MePro, RtomGo100, RttrKro, RtomGch, BllsWrf, MeMuSuMuIII, Haw, MeCapr, KrGar, Her30, ExqR, HelPhar, MeLid, MeRio, DiOl, CrJuSu, NoTrph, VeSuMuI, Thrll, TrProf, Mgc7, MegTrio, NoTrpf, MegFiFi, MeAct, VeVuPl, MegBDK, RtamExpr, MegTuA400, MegMuWi, MegSun, DiJP, RtamSuBi
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 31200
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon Esteka » 26.10.2017, 22:44

Na denn
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 24872
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Interessante Erkenntnisse aus Bauartzulassungsnummern

Beitragvon Realkojack » 26.10.2017, 23:37

Trotzdem kann man ja wohl etwas enttäuscht sein, dass der Kühlschrank weder über einen Muenzprüfer, noch über einen Akzeptor verfügt. :cool:
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Super Multi II (1988); Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 7977
Registriert: 10.12.2009, 22:57
Wohnort: Herne

Nächste

Zurück zu Userbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form