Text Size

Risco noch zu retten?

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon seku-games » 03.05.2017, 01:00

Tatsache ist oben im Display steht Help, also zu oft ein und aus geschaltet.

Help kommt auch bei zu vielen automatischen Programmstarts oder bei massiven Störungen (Erfahrungswert).

Der Automat versucht beim Einschalten zu starten, es ertönt ein Ton und die Münzsperrmagnete ziehen kurz an. Das Tabelau und die Tasten leuchten kurz auf. Danach wird der Start warum auch immer abgebrochen, das ganze wiederholt sicjh ca. alle 30 Sekunden.
Also vermute ich das der CPU in der frühen Startphase irgend etwas nicht passt und der Start abgebrochen wird.

Die CPU bricht bei Sicherheitsrelevanten Fehlern ab - Münzschalter oder Fadensperren fehlerhaft. Steuerung der Auszahlröhren fehlerhaft (Treiber), bzw. Erkennung der Komponenten fehlerhaft. Kabelbruch (Kabel verhärtet, alterungsbedingt). Fehlerhafte Steckverbindungen (kalte Lötstellen oder gebrochen).


Solange das Gerät mit Strom versorgt wird leuchtet der Risco Schriftzug und ich kann alle 5 Walzen mit den entsprechenden Tastern zum laufen bringen.

Ganz normaler Effekt, geht immer, wenn an den Walzen korrekte Betriebsspannung anliegt.

Zumindest ist die Software in Ordnung. Die CPU hat diverse Sicherheitsschaltungen, welche die korrekte Funktion überwachen. Auch die Betriebsspannungen gehören dazu. Außerdem werden "Zeitfenster" für viele Funktionen überwacht.

Meine Einschätzung: Eine wichtige zeitabhängige Bedingung wird nicht erfüllt. Erfahrungsgemäß ist es eine Funktion, welche mit der Aus.- und Einzahlung zu tun hat.
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand ist allwissend, deshalb muß ich immer noch lernen.
seku-games
 
Beiträge: 1144
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Whiteice » 03.05.2017, 08:11

DAS nenne ich mal eine fachliche Aussage :hoch
Zuletzt geändert von Whiteice am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Barcrest - Crown Jewels 2000 / Monty Python flying Circus
Game Master Edition 2000 ( Umbau )
JPM - Samurai
MERKUR- Twist/Cinema/3x7/Disc I/Olymp/Rondo/Nova Gold
ROTAMINT - Jackpot/Super/Fortuna/Goldene 7 Hold/Exquisit Royal
HELLOMAT - 2000/ 2030 SL/ Monte Carlo/ Hold/ Pharao
NEOMAT - Duola
WEST AUTOMATEN - Astoria Rubin

ADP “Die Blaue“ + “Die Weiße“ E60 Ausleseadapter
Initialisierungsstecker
Benutzeravatar
Whiteice
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.02.2016, 23:33
Wohnort: Wolfsburg

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon GS33 » 03.05.2017, 09:41

Sicher wird Rolf das eher verwirren, aber ich denke, dass der Fehler hier im Bereich der CPU zu suchen ist.
Läge der Fehler im Bereich der Auszahlung, so gäbe es eine qualifizierte Fehlermeldung.
Zuletzt geändert von GS33 am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 12451
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Theseus » 03.05.2017, 10:17

Das nenne ich mal: Es kann mal wieder alles mögliche sein! :lol:
Zuletzt geändert von Theseus am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung: Rotamint Jackpot, Arena, Alles oder nichts, Big Bang,Merkur Fun City
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 267
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Ruhrpott

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Laser » 03.05.2017, 11:05

Theseus hat geschrieben:Wenn er vorher lief kann es nur etwas mit deiner Rumreinigererei oder Austauscherei zu tun haben. :neutral:


Ja sehr schlau, wer hat denn gesagt das er vorher lief?
Wenn dem so wäre wüsste ich was ich getan habe und hätte hier keinen Thread aufgemacht...
Zuletzt geändert von Laser am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Laser
 
Beiträge: 1867
Registriert: 14.09.2013, 18:34

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Laser » 03.05.2017, 11:31

Also ich habe das Gerät defekt bekommen m it der Beschreibung eine Sicherung ist immer defekt.
Dies War auf der Trafoplatine die 6,3A Sicherung. Das diese Sicherung sich immer beim einschalten pulverisierte lag daran das auf der Netzteilplatine 2 Becherelkos einen satten Kurzschluss hatten.
Ich habe alle Elkos ausgetauscht und konnte nun den Automat zum ersten mal einaschalten ohne das die Sicherung rausflog.
Won Anfang an begrüste mich Help im oberen Display. Wie ghesagt das Gerät erzeugt kurtt nach dem einschalten einen Ton. Gleichzeitig erfolgt ein Startversuch. Einige Lampen des Ausspieltabelaus leuchten die Münzsperrmagnete ziehen kurz an, die Starttaste blinkt 2 bis 3 mal rot und danach tut sich nichts mehr. Alle Lampen aus (bis auf der Risco Schriftzug, Die Münzsperrmagnete wieder in Ruhestellung.
Das ganze wiederholt sich nun exakt alle 30 Sekunden. Ich habe das mal 10 Minuten am Stück zugelassen, aber es ist eine Endlosschleife...
Auf dem Testschalter reagiert das Gerät gar nicht.
Die nichts sagenden Fehlermeldungen kommen vermutlich daher das einige Segmente teilweise mit leuchten die nicht leuchten sollen.

Z.B. könnte das H von Help auch ein A sein, wir wissen aber das es ein H sein muss.

Das einzige was sicher funktioniert sind die Betriebsspannungen die ich oben auf der Haupt Terminalplatine messen kann.
Ebenfalls sicher ist das alle 5 Walzen anlaufen sobald ich den entsprechenden Taster drücke.


viele Grüße

Rolf
Zuletzt geändert von Laser am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Laser
 
Beiträge: 1867
Registriert: 14.09.2013, 18:34

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Theseus » 03.05.2017, 12:36

Ja du. Du sagtest doch ich Zitiere "Nachdem ich....)" Zitat Ende, daraus entnahm ich, das dieses Problem aufkam "nachdem du....."
und nicht nachdem es "immer schon da war".. :hoch

Vielleicht war ja die Vormulierung auch nicht besonders schlau :mrgreen:
Zuletzt geändert von Theseus am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung: Rotamint Jackpot, Arena, Alles oder nichts, Big Bang,Merkur Fun City
Benutzeravatar
Theseus
 
Beiträge: 267
Registriert: 05.07.2016, 01:44
Wohnort: Ruhrpott

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Mattes » 03.05.2017, 12:48

Mit Deiner Groß- und Klein- und Falschschreibung machst Du auch nicht gerade einen Hofstaat. Geh doch in den Ziegenstall...

Theseus hat geschrieben:Ja du. Du sagtest doch ich Zitiere "Nachdem ich....)" Zitat Ende, daraus entnahm ich, das dieses Problem aufkam "nachdem du....."
und nicht nachdem es "immer schon da war".. :hoch

Vielleicht war ja die Vormulierung auch nicht besonders schlau :mrgreen:
Zuletzt geändert von Mattes am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
... wie schnell ist nix passiert ....
Benutzeravatar
Mattes
 
Beiträge: 1034
Registriert: 08.11.2012, 16:28
Wohnort: Köln

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Laser » 03.05.2017, 12:49

Also wenn ich etwas reinige dann ist das danach nicht kaputt. :D
Zuletzt geändert von Laser am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Laser
 
Beiträge: 1867
Registriert: 14.09.2013, 18:34

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon seku-games » 03.05.2017, 13:02

Da du Terminal schreibst, scheint es sich um die zweite Version der elektronischen Geräte von Bally zu handeln. Da wurde die komplette CPU über eine große Steckverbindung aufgesteckt, welche bei den ersten Modellen extrem problematisch war. Erst als die Technik auf LED Displays umgestellt wurde, wurde es besser. Die ganze Technik der ersten Gerätegeneration war extrem problematisch.

Du wirst es schwer haben, das Gerät zu reparieren. Der Grund ist, weil du nicht sicher ermitteln kannst, welche Komponente, vieleicht auch beide, fehlerhaft sind. Ohne Fundiertes Wissen über die Gerätegeneration werden dir nur GS33 und ich helfen können.

Ich für meine Person muss sagen, Details zur Platinenreparatur kann ich dir nicht geben. Über 20 Jahre ist es her, dass ich das zu letzt gemacht habe. Ich habe damals nur wenige Platinen repariert. Grund war, dass die extrem lauten Automaten fast unverkäuflich waren, der Aufwand sich nicht lohnte. Fast bei allen Kisten waren Walzen defekt, deren fachgerechte Elektronikreparator nicht möglich war.

Hilfreich wäre ein funktionierendes Gerät. Sind die defekten Platinen ermittelt, ist die Reparatur nur noch eine Feißarbeit, welche jedoch Fachwissen und eine gute Lötausrüstung voraussetzt.

Schade, das wir soweit auseinander wohnen und ich so wenig Zeit habe. Die Reparatur würde mich reizen.
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand ist allwissend, deshalb muß ich immer noch lernen.
seku-games
 
Beiträge: 1144
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon seku-games » 03.05.2017, 13:12

Laser hat geschrieben:Also wenn ich etwas reinige dann ist das danach nicht kaputt. :D


Leider ist es so, dass man manchen alten Platinen den Gnadenstoß beim reinigen gibt. Ich reinige erst etwas, wenn es repariert ist, bzw. wenn es die Reparatur erfordert.

Bei EM Geräten ist vieles kein Problem. Bei elektronischen Geräten kann es schnell zum Problem werden. Natürlich sind deine gereinigten Geräte ein Augenschmaus, aber du wirst mit dieser Methode auch mit "Todesfällen" rechnen müssen.
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand ist allwissend, deshalb muß ich immer noch lernen.
seku-games
 
Beiträge: 1144
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Laser » 03.05.2017, 13:13

Hallo Kurt

Es ist so das der Automat in einem sehr schlechten Zustand ist.
Nicht nur total verdreckt, und das Gehäuse mit starken Kratzern und Goldabplatzern, sondern innen hat jemand den Automat anscheinend mit WD40 eingesprüht...
Desweiteren Fehlteile, bei geöffneter Türe der linke Münzkanal das Vierkantrohr mit dem Kunststoffteil das unten angebaut ist.

Ich habe das Gerät für 50€ gekauft und mir für 15€ zusätzlich in den Keller liefern lassen.
Leider habe ich es versäümt das Ding mal aufzumachen, ich konnte mir bis dahin nicht vorstellen das jemand einen Automat so vergewaltigen kann...

Ich bnin mir gerade nicht sicher ob sich weitere Zeit lohnen würde...


viele Grüße

Rolf
Zuletzt geändert von Laser am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Laser
 
Beiträge: 1867
Registriert: 14.09.2013, 18:34

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon Laser » 03.05.2017, 13:17

seku-games hat geschrieben:
Laser hat geschrieben:Also wenn ich etwas reinige dann ist das danach nicht kaputt. :D


Leider ist es so, dass man manchen alten Platinen den Gnadenstoß beim reinigen gibt. Ich reinige erst etwas, wenn es repariert ist, bzw. wenn es die Reparatur erfordert.

Bei EM Geräten ist vieles kein Problem. Bei elektronischen Geräten kann es schnell zum Problem werden. Natürlich sind deine gereinigten Geräte ein Augenschmaus, aber du wirst mit dieser Methode auch mit "Todesfällen" rechnen müssen.


Ja, das mag sein aber oftmals sehen die Platinen so aus das man ohne eine vorherige Reinigung nix sehen kann.
Ich habe ja Zugriff auf modernste THT und SMD Reparaturplätze inklusive Mikroskope und Heißluft aber in diesem Fall mit dem Risco z.b. hat jemand eine Dose WD40 ins innere entleert.
Zuletzt geändert von Laser am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Laser
 
Beiträge: 1867
Registriert: 14.09.2013, 18:34

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon seku-games » 03.05.2017, 13:39

Laser hat geschrieben:Hallo Kurt

Es ist so das der Automat in einem sehr schlechten Zustand ist.
Nicht nur total verdreckt, und das Gehäuse mit starken Kratzern und Goldabplatzern, sondern innen hat jemand den Automat anscheinend mit WD40 eingesprüht...
Desweiteren Fehlteile, bei geöffneter Türe der linke Münzkanal das Vierkantrohr mit dem Kunststoffteil das unten angebaut ist.

Ich habe das Gerät für 50€ gekauft und mir für 15€ zusätzlich in den Keller liefern lassen.
Leider habe ich es versäümt das Ding mal aufzumachen, ich konnte mir bis dahin nicht vorstellen das jemand einen Automat so vergewaltigen kann...

Ich bnin mir gerade nicht sicher ob sich weitere Zeit lohnen würde...


viele Grüße

Rolf


Hallo Rolf,

Da ist und war jeder Handgriff zu viel.

Du kannst aus nem kranken Ackergaul kein Rennpferd machen. Die Kiste eimotten und auf den nächsten warten - meine Empfehlung
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand ist allwissend, deshalb muß ich immer noch lernen.
seku-games
 
Beiträge: 1144
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

Re: Risco noch zu retten?

Beitragvon seku-games » 03.05.2017, 13:42

Theseus hat geschrieben:Das nenne ich mal: Es kann mal wieder alles mögliche sein! :lol:


Welch eine blödsinnige Antwort. :oops:
Zuletzt geändert von seku-games am 16.05.2018, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand ist allwissend, deshalb muß ich immer noch lernen.
seku-games
 
Beiträge: 1144
Registriert: 31.01.2010, 14:12
Wohnort: Speyer

VorherigeNächste

Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form