Text Size

Rotomat Gold Medaille

Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Der Zocker » 29.05.2018, 05:13

Hallo ich suche für den oben genannten Automat Technische Unterlagen wenn möglich als PDF Datei.

Ohne die Unterlagen komme ich nicht weiter, der Automat läuft schon mal soweit nach dem ich den verharzten Motor, die Wellen und die Gewinnabtastung instand gesetzt habe. Auch musste ich auf der U Platte ein Relais wechseln weil die Start Stop Taste nicht ging. Leider nimmt der Automat keine Münzen an bzw. der Sperrmagnet zieht auch nicht an. Ich kann nur Spielen wenn ich von Hand einige Gewinne einstelle und im Zählwerk aufbuche. Ausserdem bleibt er nach dem Start einer Gold,Silber oder Bronze Ausspielung sofort auf irgend einem Gewinn Feld stehen ohne vorher von Rechts nach Links zu laufen. Hat jemand von euch einen Tipp wo der Fehler liegen kann, oder hat jemand die TU für mich ?.

Lg, Gerd.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star 60 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser
Bally Wulff Action Star 20 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser

Ich hatte schon über 110 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.08.2013, 09:59
Wohnort: Northeim

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon L.G. » 29.05.2018, 14:00

Hallo Gerd !
Es gab welche von denen Automaten wo nur die Mittlere Walze in einer Serie lief.
Ich kann mich aber nicht mehr erinnern bei welchen das mal war.
Steht da nichts auf der Scheibe ?
Leo
Benutzeravatar
L.G.
 
Beiträge: 759
Registriert: 01.02.2010, 21:26
Wohnort: Heidelberg

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 29.05.2018, 16:32

Nur die mittlere Walze bei Sopnderspielen lief bei den ersten beiden Rotomaten mit dem neuen 30Pfg.- Münzspeicher, beim Lord und beim King. Danach (ab Rex) kam dies nicht mehr zum Einsatz.

Die Dauer der Ausspielung wird von der U-Platine gesteuert.
Wird eine Serie gewonnen, unterbricht das Unterbrecher-Relais den weiteren Spielablauf. Dieser wird erst nach Betätigen der Start-Stop-Taste fortgesetzt. Mit Drücken der Start-Stop-Taste komme das Starttasten-Halterelais, der Tableau-Steuermagnet und mit IC 1 das Zeitglied 555.
Der Tableau-Steuermgnet gibt einen umlaufenden Schleifer frei, der nach Ablauf des Zeitglieds in seiner Ruhestellung die Anzahl der gewonnen Sonderspiele bestimmt. Mit Ablauf des Zeitglieds IC 1 fällt auch das Unterbrecher-Relais ab, damit der unterbrochene Programmablauf mit dem Aufbuchen der Sonderspiele fortgesetzt wird.

Auf der U-Platine sind, soweit ich das richtig in Erinnerung habe 3 Elkos verbaut. Über wenigsens eines dieser Elkos wirde auch die Dauer der Ausspielung (ca. 3 Sekunden) gesteuert. Hier wäre dann m.E. ein Komplett-Austausch aller 3 Elkos empfehlenswert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1614
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 29.05.2018, 17:14

Der Zocker hat geschrieben: Leider nimmt der Automat keine Münzen an bzw. der Sperrmagnet zieht auch nicht an. Ausserdem bleibt er nach dem Start einer Gold,Silber oder Bronze Ausspielung sofort auf irgend einem Gewinn Feld stehen ohne vorher von Rechts nach Links zu laufen. Hat jemand von euch einen Tipp wo der Fehler liegen kann, oder hat jemand die TU für mich ?.

Lg, Gerd.


Zur Ausspielung habe ich ja schon was geschrieben.
Zur Münzannahme, sollte Folgendes mal überprüft bzw. in Augenschein genommen werden:

-Foulrelais
-Nocke 18 II Kontakt (Münzeinwurfsperre)
-Münzsperrmagnete an den Münzprüfern
-Beide Service-Schalter auf der F-Platine müssen auf "E" stehen
-"R"-Platine tauschen
-oder eine Münze klemmt, dass sich die komplette Münzannahme ausschaltet.

LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1614
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Der Zocker » 29.05.2018, 18:34

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:
Der Zocker hat geschrieben: Leider nimmt der Automat keine Münzen an bzw. der Sperrmagnet zieht auch nicht an. Ausserdem bleibt er nach dem Start einer Gold,Silber oder Bronze Ausspielung sofort auf irgend einem Gewinn Feld stehen ohne vorher von Rechts nach Links zu laufen. Hat jemand von euch einen Tipp wo der Fehler liegen kann, oder hat jemand die TU für mich ?.

Lg, Gerd.


Zur Ausspielung habe ich ja schon was geschrieben.
Zur Münzannahme, sollte Folgendes mal überprüft bzw. in Augenschein genommen werden:

-Foulrelais
-Nocke 18 II Kontakt (Münzeinwurfsperre)
-Münzsperrmagnete an den Münzprüfern
-Beide Service-Schalter auf der F-Platine müssen auf "E" stehen
-"R"-Platine tauschen
-oder eine Münze klemmt, dass sich die komplette Münzannahme ausschaltet.

LG
Manfred


Hallo Manfred F Platine habe ich schon getauscht (vorher haben sich nicht mal die Walzen gedreht) R Platine habe ich leider keine mehr :cry: . IC 1 hatte ich auch schon in Verdacht und habe von einer anderen Platine ein IC ausgelötet zum Tauschen, wäre natürlich ein dummer Zufall wenn beide kaputt sind.
Alle anderen guten Tips werde ich noch nachgehen.

Gruß, Gerd.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star 60 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser
Bally Wulff Action Star 20 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser

Ich hatte schon über 110 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.08.2013, 09:59
Wohnort: Northeim

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 29.05.2018, 19:03

Hallo Gerd,
ich würde da aber keine Auslötaktion des ICs 555 aus einer anderen Platine starten, sondern das direkt neu kaufen. Dazu wäre mir der Zeitaufwand für den Preis eines solchen IC´s, der irgendwo zwischen 15 und 25 Cent liegt bei Weitem zu hoch. Du lötest erst das Teil auf der einen Platine aus, lötest es auf der in frage kommenden Platine aus und setzt dann das vorher ausgelötete IC wieder ein. Sorry, das kann ich nicht nachvollziehen. Aber, muss ich ja auch nicht. Ähnliches ist m.E. auch mit den anderen Bauteilen zu empfehlen, bzw. von abzuraten.
LG
Manfred
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1614
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Der Zocker » 29.05.2018, 19:11

Ja Manfred du hast ja Recht, ich habe schon 10 neue bestellt die sollten am Wochenede eintrudeln.

Gruß, Gerd.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star 60 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser
Bally Wulff Action Star 20 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser

Ich hatte schon über 110 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.08.2013, 09:59
Wohnort: Northeim

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 29.05.2018, 19:14

Der Zocker hat geschrieben:Ja Manfred du hast ja Recht, ich habe schon 10 neue bestellt die sollten am Wochenede eintrudeln.

Gruß, Gerd.



Ok,Ok,Ok :D :)
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1614
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon muenzspielfreund » 31.05.2018, 09:09

L.G. hat geschrieben:Hallo Gerd !
Es gab welche von denen Automaten wo nur die Mittlere Walze in einer Serie lief.
Ich kann mich aber nicht mehr erinnern bei welchen das mal war.
Steht da nichts auf der Scheibe ?
Leo
So etwas gab es nicht. Es gab allerdings den King und den Lord, bei denen STOPPTE in den Serien NUR die mittlere Walze. Die anderen Beiden liefen durch und stoppten in der Serie überhaupt nicht. Das war ein wirklich sehr unerfreuliches Manko bei diesen beiden ansonsten wirklich sehr schönen und recht spielfreudigen Geräten.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, NoDoPo, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, MeSuKo, UrNo, MeBah, MeElDi, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32494
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 31.05.2018, 10:13

muenzspielfreund hat geschrieben:
L.G. hat geschrieben:Hallo Gerd !
Es gab welche von denen Automaten wo nur die Mittlere Walze in einer Serie lief.
Ich kann mich aber nicht mehr erinnern bei welchen das mal war.
Steht da nichts auf der Scheibe ?
Leo
So etwas gab es nicht. Es gab allerdings den King und den Lord, bei denen STOPPTE in den Serien NUR die mittlere Walze. Die anderen Beiden liefen durch und stoppten in der Serie überhaupt nicht. Das war ein wirklich sehr unerfreuliches Manko bei diesen beiden ansonsten wirklich sehr schönen und recht spielfreudigen Geräten.


Du hast ja sowas von recht. Im Sonderspielfall liefen bei Lord und King die Walzen links, in der Mitte und rechts dauernd. Nur die mittlere Walze entschied hier durch kariertes Feld bzw. "Joker" in der Mitte über Gewinne und evtl. Serienverlängerungen. Diese Walze stoppte entweder durch Zeitablauf von alleine oder durch Betätigen der Start-Stopp-Taste bei entsprechendem Lichtsignal vorzeitig.
Ab Rex dann wieder normales Spielverhalten. Hier musste dann aber für den Fall, dass "Pfeilsonderspiele" und "normale" Sonderspiele, im Serientableau, oder "Bonus-Sonderspiele" auf dem 100er-Bonusrad unter der mittleren Walze angezeigt und abgespielt, zusammentrafen zusätzliche Schaltungen eingebaut werden, die die Reihenfolge und Vorrangigkeit des Abspielens der Sonderspiele regelten. Ein möglicherweise zu hoher technischer Aufwand, so dass man diese Pfeilsonderspiele verschwinden liess. Lediglich beim Senator gab es eine einmalige "Auferstehung". Durch inzwischen geänderte Technik (alle Sonderspiele, egal was für welche, werden auf den gleichen Sonderspielezähler aufgebucht) gab es hier nur noch eine Art von Sonderspielen. Nach dem Senator wurden diese Pfeilsonderspiele an keinem anderen Automaten mehr verwendet.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1614
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon muenzspielfreund » 31.05.2018, 11:17

Wobei ich die Lösung am Senator - wie an anderen Stellen bereits angemerkt - sehr attraktiv finde. Denn hier können 1.) Pfeilsonderspiele auch in laufenden Serien ausgelöst werden und 2.) gibt es im letzten Spiel auch bei aus Pfeilleitern entstandenen Serien immer wieder die Möglichkeit, 10 weitere Spiel durch Joker in der Mitte zu erzielen. Wenngleich der Wegfall der bunten Tableaus mit den vielen Möglichkeiten ein Jammer war - beim Sentator war die Abwicklung der Sonderspiele über nur einen Zähler in Hinblick auf die Pfeilserien eine Bereicherung.

Ich vermisse Gregors Senator immer noch sehr in unserer Aufstellung. Ich weiß gar nicht, wie viele Jahre der nun schon im Lager steht :( ...
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, NoDoPo, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, MeSuKo, UrNo, MeBah, MeElDi, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32494
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 31.05.2018, 11:25

muenzspielfreund hat geschrieben:
Ich vermisse Gregors Senator immer noch sehr in unserer Aufstellung. Ich weiß gar nicht, wie viele Jahre der nun schon im Lager steht :( ...



Nicht nur Du. Wo bleibt die Mühle?????
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1614
Registriert: 05.04.2010, 10:05
Wohnort: Aachen

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Der Zocker » 31.05.2018, 12:58

Neuster Stand der Dinge, IC1 NE555 getauscht und die Elkos ausgelötet und gemessen (da war komischerweise bei den kleinen + und - vertauscht :roll: ) die Messwerte waren aber in Ordnung. Hab sie jetzt richtig rum eingebaut aber leider immernoch ohne Erfolg. Meiner Meinung nach hat da schon mal jemand dran rum gebastelt der wohl mehr schaden angerichtet wie repariert hat. Hat jemand von euch so eine U-Platine Nr. 353700 und würde er sie mir verkaufen ?.

Gruß, Gerd.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star 60 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser
Bally Wulff Action Star 20 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser

Ich hatte schon über 110 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.08.2013, 09:59
Wohnort: Northeim

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Der Zocker » 01.06.2018, 08:19

Verwirrend ist auch das C6 auf der Unterseite anders Markiert ist wie auf der Unterseite (+ und -) vertauscht.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star 60 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser
Bally Wulff Action Star 20 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser

Ich hatte schon über 110 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.08.2013, 09:59
Wohnort: Northeim

Re: Rotomat Gold Medaille

Beitragvon Der Zocker » 02.06.2018, 07:34

Da anscheinend keiner eine Uplatine für mich hat, würde ich mich auch über ein Foto (Ober und Unterseite) freuen damit ich mal schauen kann wie die im Original aussieht. Natürlich würde ich mich auch über ein Schaltplan als PDF oder ähnliches freuen.

Gruß, Gerd.
Meine Automaten:
Bally Wulff Action Star 60 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser
Bally Wulff Action Star 20 Spiele(Wand) Mit UBA-10 Dispenser

Ich hatte schon über 110 verschiedene Geldspielautomaten davon auch einige doppelt.
Benutzeravatar
Der Zocker
 
Beiträge: 297
Registriert: 10.08.2013, 09:59
Wohnort: Northeim


Zurück zu Bally Wulff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form