Text Size

Roulette Taktik

Roulette Taktik

Beitragvon Esteka » 12.10.2016, 08:23

Eine Beitrag aus einem anderen Forum fand ich interessant, und meine Antwort.

image.jpg


Der Autor hat sich Gedanken gemacht. Lobenswert und ungewöhnlich bei Zockern. Warum er allerdings fälschlicherweise glaubt, die Leiter würde immer eine 50:50 Chance bieten, relativiert es. Das ist sein Fehler der Rechnung. Natürlich drückt man von €84,20 nicht zu 50% auf 140€. Immerhin zeigt sich, warum Roulette seit hunderten Jahren gespielt wird. Der Spieler hat weitreichenden Einfluss auf die Dynamik seines persönlichen Spielerlebnisses und kann individuelle Taktiken entwickeln. Etwas, das in aktuellen Videoslots fast völlig abhanden gekommen ist. Es bleiben nur Spiel- oder Einsatzwechsel. Den meisten Spieler schon zu umständlich. Sie starren stundenlang auf den Schirm wie in eine laufende Waschmaschine. Bleibt noch Risiko als einzigster Ort der Entfaltung. Zur Steigerung der Attraktivität gilt es nach meiner Meinung die Interaktionsmöglichkeiten Spieler-Spiel zu erhöhen. Früher bewährte Spielelemente wie Hold and Nudge zum Beispiel wieder einzuführen. Leider im schnellen 2 Sekunden Spiel schwer möglich, um die gewohnten Umsätze für den Aufsteller zu erhalten. Anderer Trend in Vegas sind echte Geschicklichkeitsspiele, die den Skill des Spielers belohnen. Leider kommt solche neuen Trends nur so mühsam nach Deutschland, weil die Spielverordnung Hürden aufbaut und die Entscheider lieber den hundertsten Book of Ra Klon bringen als Mut zu Neuem beweisen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25480
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Roulette Taktik

Beitragvon Mattes » 12.10.2016, 10:00

Hallo Stefan,

mit Deiner Feststellung ist dem Spieler leider nicht allzu viel geholfen. Ich selber bin ja auch kein Mensch, der z.B. die Risikoverteilung einzuschaätzen weiß, das bekomme ich nur nach und nach durch solche Beiträge wie von Dir mit und versuche zu lernen. Vielleicht kannst Du ihm mitteilen, daß Dich seine Worte zum Nachdenken angeregt haben (was ja auch stimmt). Und zwar dahingehend, dass versucht wird auf die Verantwortlichen einzuwirken einen interessanteren Spielablauf auf den Automaten zu generieren. Dazu müssen ja blöderweise die Behörden mitspielen. Der Anreiz um Geld in den Automaten zu werfen IST ja die Vielfältigkeit des Spieles wie Du das beispielsweise aus Amerika geschildert hast. Ich glaube auch, dass damit mehr Anreize geschaffen werden die Automaten zu benutzen. Wer sie benutzt (bzw. ob und welches Suchtpotenzial angeregt wird) läßt sich ja noch nicht festlegen, ebenso die persönlichen Grenzen, die eine freie oder soziale Marktwirtschaft in unserer Zeit zuläßt. Natürlich weiß ich, dass die Interessen der Automatenwirtschaft und der Politik nicht sonderlich konform gehen, obige Argumentation gegenüber einer Behörde ist u.U. gar nicht angebracht. Es braucht starke Persönlichkeiten um in diesem Klima für alle Seiten gute Spiele zu machen. Ich drücke alle Daumen, Schön, dass Du so etwas hier postest.
Zuletzt geändert von Mattes am 16.05.2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
... wie schnell ist nix passiert ....
Benutzeravatar
Mattes
 
Beiträge: 1061
Registriert: 08.11.2012, 16:28
Wohnort: Köln

Re: Roulette Taktik

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 12.10.2016, 10:49

Die einzige unbekannte Größe ist das Ergebnis des Risikos. Wer garantiert denn, daß nicht 10 mal hintereinander verloren wird, ebenso wie 10 mal hintereinander "schwarz" oder "rot" kommen kann. Im Umkehrschluß könnte natürlich auch 10 mal hintereinander verdoppelt werden.
Wie sang schon in den 1930er Jahren der Sänger Jospeph Schmidt:
"Es wird im Leben
Dir mehr genommen als gegeben".
Weiterhin werden 86,40€ bei erfolgreicher "Null" und Einsatz von 2,40€ gegeben und nicht wie geschrieben 84,--€. Ich setzte immer 50 Cent auf "Null", was dann dazu führt, daß 18,--€ zum Risiko angeboten werden.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1537
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Roulette Taktik

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 12.10.2016, 15:46

Weitere Überlegung:
Beim ersten Risiko-Versuch wird der Gewinn in den Sand gesetzt. Wie lange sitze ich denn vor der Mühle, bis wieder der Einsatz von 86,60€ zum Setzen umgebucht wurde. Dann versenke ich erneut den Gewinn und sitze wieder solange vor der Kiste bis alles umgebucht wurde? Diese Taktik hört sich m.E. nur theoretisch schön an.
Zuletzt geändert von Dr. Hannibal Lecter am 16.05.2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1537
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Roulette Taktik

Beitragvon Esteka » 12.10.2016, 16:18

Mit der "Taktik" verliert man jedes Spiel "nur" €2,40 mit ca. 99.65% Wahrscheinlichkeit (Bei "0" verliert man €2,60). Zum Ausgleich darf man alle 10 Sekunden von 84 auf 140 drücken und in der Halle den dicken Macker darstellen. Wenn man €120 vorglüht, was weit über eine Stunde dauert, kann man das Spielchen 14x machen, bis man unter den Einsatz von €88,60 fällt und wieder aufbuchen muss.

Gewinn hat man nur dann, wenn man es schafft, bei je 0,35% Erfolgswahrscheinlichkeit innerhalb der ersten 36 Versuche die 140 zu treffen.

Bei einem Einsatz von €2,60 ist die Wahrscheinlichkeit 0,35%, €56 (140-84) zu gewinnen, höchst ungünstig. Ich kann die "Taktik" nicht empfehlen.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25480
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Roulette Taktik

Beitragvon muenzspielfreund » 13.10.2016, 10:42

Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Weitere Überlegung:
Beim ersten Risiko-Versuch wird der Gewinn in den Sand gesetzt. Wie lange sitze ich denn vor der Mühle, bis wieder der Einsatz von 86,60€ zum Setzen umgebucht wurde. Dann versenke ich erneut den Gewinn und sitze wieder solange vor der Kiste bis alles umgebucht wurde? Diese Taktik hört sich m.E. nur theoretisch schön an.
Es werden ja nur 20 Cent der 84,20 EUR in den Sand gesetzt, da die Ausspielung zwischen den Felder 84oo und 140oo erfolgt.

ABER: Da der Risikoerfolg hier nicht den doppelten Wert, sondern den 330fachen Wert bedeuten würde, ist das Risikoverhältnis nicht 1:1, sondern vermutlich irgendetwas um 1:330. Und das ist der (einzige!) Haken an der vermeintlichen "Taktik". Kurzum: Es IST keine Taktik.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32285
Registriert: 10.12.2009, 22:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Roulette Taktik

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 14.10.2016, 20:53

muenzspielfreund hat geschrieben:
Dr. Hannibal Lecter hat geschrieben:Weitere Überlegung:
Beim ersten Risiko-Versuch wird der Gewinn in den Sand gesetzt. Wie lange sitze ich denn vor der Mühle, bis wieder der Einsatz von 86,60€ zum Setzen umgebucht wurde. Dann versenke ich erneut den Gewinn und sitze wieder solange vor der Kiste bis alles umgebucht wurde? Diese Taktik hört sich m.E. nur theoretisch schön an.
Es werden ja nur 20 Cent der 84,20 EUR in den Sand gesetzt, da die Ausspielung zwischen den Felder 84oo und 140oo erfolgt.

ABER: Da der Risikoerfolg hier nicht den doppelten Wert, sondern den 330fachen Wert bedeuten würde, ist das Risikoverhältnis nicht 1:1, sondern vermutlich irgendetwas um 1:330. Und das ist der (einzige!) Haken an der vermeintlichen "Taktik". Kurzum: Es IST keine Taktik.


OK, Du siehst, daß ich an diesen Automaten nicht zocke, daher wusste ich dies nicht (84,00 : 140,00).
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 1537
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen


Zurück zu adp Gauselmann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form