Text Size

Mal keine Automaten repariert, sondern...

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Realkojack » 13.01.2018, 21:04

DerKito hat geschrieben:Die ethische und moralische Frage ist bezüglich Obsoleszenz wirklich nicht leicht zu beantworten. Das gilt allgemein für Technologie im Endanwenderbereich. Laptops, Smartphones, Fernseher,...


Was ich an dem System anprangere ist die unüberschaubare Vielfalt.
Beispiel PC: Wenn ich ein Mainboard kaufen möchte, stehe ich vor der unlösbaren Aufgabe, welches denn nun das richtige und welches gut ist, da jeder Hersteller selbst etliche verschiedene Modelle gleichzeitig im Angebot hat. Warum?
Beispiel Smartphone: genauso- etliche Modelle, die alle praktisch dasselbe können. Hier wird im Vierteljahrtakt neues herausgebracht, was das Vorgängermodell damit nahezu wertlos macht.

Updates gibt es fast nur für die neuesten Modelle- es wird also heute in voller Absicht der Schrott von morgen produziert.
Ich mache da nicht mit und finde diese sinnfreien Taktzyklen pervers. :runter
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8405
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Doppel Jackpot » 13.01.2018, 22:58

Da kann ich auch nur Hochachtung und Respekt zollen... :-o :hoch
Zuletzt geändert von Doppel Jackpot am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Doppel Jackpot
 
Beiträge: 2382
Registriert: 05.02.2010, 23:04
Wohnort: Hamburg

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon dj-chi » 14.01.2018, 01:47

Realkojack hat geschrieben:Was ich an dem System anprangere ist die unüberschaubare Vielfalt.
Beispiel PC: Wenn ich ein Mainboard kaufen möchte, stehe ich vor der unlösbaren Aufgabe, welches denn nun das richtige und welches gut ist, da jeder Hersteller selbst etliche verschiedene Modelle gleichzeitig im Angebot hat. Warum?
Beispiel Smartphone: genauso- etliche Modelle, die alle praktisch dasselbe können. Hier wird im Vierteljahrtakt neues herausgebracht, was das Vorgängermodell damit nahezu wertlos macht.

Updates gibt es fast nur für die neuesten Modelle- es wird also heute in voller Absicht der Schrott von morgen produziert.
Ich mache da nicht mit und finde diese sinnfreien Taktzyklen pervers. :runter

Aber das war doch bei den Automaten genau so. Immer wieder kamen neue Modelle, obwohl die Alten nicht schlecht waren....
Das ist eben so. Zum Einen wegen Verbesserungen, zum Anderen, weil der Kunde immer wieder Neues will.
Zuletzt geändert von dj-chi am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Christian

Disc-Geräte: I; II; 2000; 2001; 3000; 4000; Bonus; Hit; Elite; .:|:. Wandgeräte: Gold Pokal; Max; Big Jackpot; DoppelPot; Cosmic Alien; Cosmic Space Panic; Olymp;
Table: Disc II; Royal Flush; SuMu II; Super Herz As; Würfel Fix; Mississippi Lady; PhotoPlay 2000; .:|:. Eigenbauten: Münzsortierer; Auszahlstation; Jukebox;
Zubehör: Große, Kleine und Blaue ST; Testeinschub I und II; .:|:. Service: Platinennachbau;
Benutzeravatar
dj-chi
 
Beiträge: 1511
Registriert: 08.02.2011, 22:08
Wohnort: Briesen bei Cottbus

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Realkojack » 14.01.2018, 02:20

Nee, das passt heutzutage nicht mehr.
Der Kunde weiß gar nicht, was er will. Er bekommt einfach etwas serviert, was er scheinbar haben muss. Stichwort: "Internet der Dinge". Klospülung , Radio und Kaffemaschine sind miteinander vernetzt, jipiieh. :mad:
Wo sind denn die innovativen Neuheiten? Sie sind überhaupt nicht vorhanden!

Smartphones werden seit vielen Jahren überhaupt nicht "besser". Aber wir sollen alle 3 Monate eine superneue-ganzbesonders-tolle-Plastikschale für inzwischen über 900€ kaufen. Fällt hin und ist genauso kaputt wie eh und je. Hört sich beim Telefonieren genauso an wie eh und je. Macht mal bessere-mal schlechtere Fotos. Kann winzige Filme abspielen. Muss permanent aufgeladen werden.
Was zeigt uns die CES als Superneuheit: "Pong" mit Styroporbällen für 2000€. Schwachsinn.

Es wurde noch nie gefargt, was der Kunde will, es wird ihm etwas vorgesetzt.
Der Kunde will bessere Akkus und günstige Flatrates (was es merkwürdigerweise in umliegenden europäischen Ländern längst gibt). Aber DAS bekommt er nicht.
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8405
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Udo » 14.01.2018, 10:45

@ René:Ganz Tolle Arbeit !!!!!
Zuletzt geändert von Udo am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Der neuste Mitbewohner= Herold(1985)Dunkel und Stumm..........
Und gut 2 Tonnen im Keller......Naja,es sind wohl 2,5 Tonnen mittlerweile.........



Wenn einer dem anderen Hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 2154
Registriert: 30.01.2010, 22:54
Wohnort: Affeln-Sauerland

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon 3GroschenMann » 14.01.2018, 11:42

Realkojack hat geschrieben:
DerKito hat geschrieben:Die ethische und moralische Frage ist bezüglich Obsoleszenz wirklich nicht leicht zu beantworten. Das gilt allgemein für Technologie im Endanwenderbereich. Laptops, Smartphones, Fernseher,...


Was ich an dem System anprangere ist die unüberschaubare Vielfalt.
Beispiel PC: Wenn ich ein Mainboard kaufen möchte, stehe ich vor der unlösbaren Aufgabe, welches denn nun das richtige und welches gut ist, da jeder Hersteller selbst etliche verschiedene Modelle gleichzeitig im Angebot hat. Warum?
Beispiel Smartphone: genauso- etliche Modelle, die alle praktisch dasselbe können. Hier wird im Vierteljahrtakt neues herausgebracht, was das Vorgängermodell damit nahezu wertlos macht.

Updates gibt es fast nur für die neuesten Modelle- es wird also heute in voller Absicht der Schrott von morgen produziert.
Ich mache da nicht mit und finde diese sinnfreien Taktzyklen pervers. :runter


Realkojack hat geschrieben:Nee, das passt heutzutage nicht mehr.
Der Kunde weiß gar nicht, was er will. Er bekommt einfach etwas serviert, was er scheinbar haben muss. Stichwort: "Internet der Dinge". Klospülung , Radio und Kaffemaschine sind miteinander vernetzt, jipiieh. :mad:
Wo sind denn die innovativen Neuheiten? Sie sind überhaupt nicht vorhanden!

Smartphones werden seit vielen Jahren überhaupt nicht "besser". Aber wir sollen alle 3 Monate eine superneue-ganzbesonders-tolle-Plastikschale für inzwischen über 900€ kaufen. Fällt hin und ist genauso kaputt wie eh und je. Hört sich beim Telefonieren genauso an wie eh und je. Macht mal bessere-mal schlechtere Fotos. Kann winzige Filme abspielen. Muss permanent aufgeladen werden.
Was zeigt uns die CES als Superneuheit: "Pong" mit Styroporbällen für 2000€. Schwachsinn.

Es wurde noch nie gefargt, was der Kunde will, es wird ihm etwas vorgesetzt.
Der Kunde will bessere Akkus und günstige Flatrates (was es merkwürdigerweise in umliegenden europäischen Ländern längst gibt). Aber DAS bekommt er nicht.


::318:: ::318:: ::318:: ::318:: ::318::
Zuletzt geändert von 3GroschenMann am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Florian


Hellomat Mr Truck
Triomint Topspiel
Astro, Multi-Multi, Multi-Stern, Multi Excellent, Super Multi II,

Crown Action <- searching for... CPU
3GroschenMann
 
Beiträge: 1561
Registriert: 24.08.2010, 20:43
Wohnort: 24768 Rendsburg

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon DerKito » 14.01.2018, 15:11

Da hast du vollkommen Recht, Ralf.

Diese Entwicklung ist denke ich auch der Tatsache geschuldet, nach welcher es kaum reglementiert ist ein Produkt auf Effizienz und Qualität auszurichten damit es lange hält. Fraglich auch, ob das überhaupt zielführend wäre.

Klar, Fertigungsverfahren werden optimiert, Architekturen von Prozessoren verbessert und noch effizienter als bisher überhaupt möglich. Aber man könnte meinen, es wird gewissen Dingen weniger Priorität gegeben: Du hast schon einen kritischen Punkt angesprochen bei den Akkus. Da passiert nicht wirklich viel. Aber dennoch gibt es laufend neue Geräte, laufend mehr Leistung und zu wenig Kapazität um das alles zu versorgen. Hier wünsche ich mir mindestens eine Verbesserung.

Es ist und bleibt in dieser Zeit ein kritisch zu betrachtendes und hochpolarisierendes Thema! Ganz besonders dann, wenn ich sehe was alles funktionierend (!) weg geschmissen wird. Da sind nicht mal Fehler an einem Gerät - egal, ist zu alt, bekommt keine Updates mehr - weg damit. Neues her für die nächsten zwei Jahre. Alles auf Kosten der Umwelt. Es ist ja noch genug da. (Achtung, ich bin kein Grünen-Wähler und kein Öko, auch wenn sich die Ansicht hier decken mag).

Deshalb, um die Welt vielleicht ein biscchen besser zu machen, gebe ich mich persönlich auch gerne mal mit Bastellöstungen zufrieden - oder baue mir aus ausrangierten Geräten etwas nützliches. Ich habe zu Hause zwei "alte" Android-Telefone zu einer Tischuhr umgebaut. Eine in der Küche, die andere neben dem Fernseher. Auf den Müll können die Dinger dann, wenn sie defekt sind.

Liebe Grüße
René
Zuletzt geändert von DerKito am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung:
Wulff: Rtmt Trianon, Rtmt Astor, Rtmt Regent 100, Rtmt King (Schlachtgerät), Rtmt Manhattan
NSM (Löwen): Rtmnt Goldene 7, Rtmnt Kleeblatt, mint, Trmnt Chance, Trmnt Super, Rtmnt Spectrum, Trmnt Majesto, Trmnt Volantis, Trmnt Matrixx
adp: Multi Multi, Turbo Sunny, Vulkan, Karo As, Kniffel, Disc 3000
Bally Wulff: Bally's 493, Roadstar 400,
Hellomat: Bingo Royal
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 452
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Realkojack » 14.01.2018, 15:35

Mir ist natürlich auch bewußt, dass Gegenstände nicht für die Ewigkeit gebaut werden können.
Ich erinnere mich an eine Firma Maybaum. Meine Eltern hatten jahrzehntelang einen Toaster und ein Waffeleisen glaube ich von denen. Noch heute haben sie ein elektrisches Heizgerät, dass wie die anderen Teile einwandfrei funktioniert. Weil diese Geräte aber nicht kaputt gingen, ist letztendlich diese Firma kaputt gegangen- man brauchte ja nichts neues von denen.

Aber sowas wie Drucker, die inklusive Toner billiger sind als der Toner alleine im Nachkauf ist einfach nur krank. Genauso wie der Toner, der "leer" meldet, obwohl noch 1/3 drin ist. Das müsste so nun wirklich nicht sein.

Aber entschuldige René, ich wollte Deinen tollen Beitrag nicht zweckentfremden. :oops:
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8405
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon DerKito » 14.01.2018, 16:18

Das macht nichts, Ralf! Ich finde es sogar wichtig, über solche Themen zu sprechen! Und da es ja von der Reparatur zur Nachhaltigkeit nicht weit ist passt das sogar hier! Es ist schön zu lesen, dass es hier Leute mit ähnlichen Ansichten gibt. Außerdem sind wir gerade aufgrund unseres Interesses zur Erhaltung der Automaten nah an diesem Thema dran - ganz allgemein gesehen.

Liebe Grüße
René

Ach ja: Wenn es Fragen zur allgemeinen Handhabe von SMD-Bauteilen und deren (De)Montage gibt könnt ihr natürlich zu jeder Zeit nachfragen!
Zuletzt geändert von DerKito am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung:
Wulff: Rtmt Trianon, Rtmt Astor, Rtmt Regent 100, Rtmt King (Schlachtgerät), Rtmt Manhattan
NSM (Löwen): Rtmnt Goldene 7, Rtmnt Kleeblatt, mint, Trmnt Chance, Trmnt Super, Rtmnt Spectrum, Trmnt Majesto, Trmnt Volantis, Trmnt Matrixx
adp: Multi Multi, Turbo Sunny, Vulkan, Karo As, Kniffel, Disc 3000
Bally Wulff: Bally's 493, Roadstar 400,
Hellomat: Bingo Royal
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 452
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Realkojack » 14.01.2018, 16:58

DerKito hat geschrieben:Ach ja: Wenn es Fragen zur allgemeinen Handhabe von SMD-Bauteilen und deren (De)Montage gibt könnt ihr natürlich zu jeder Zeit nachfragen!


Das ist gut zu wissen. :) :hoch
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8405
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon muenzspielfreund » 14.01.2018, 17:43

Ich würde all meine noch tadellos funktionierenden iPhone 4 (ja, mehrere!) auch gerne noch nutzen. Leider wurde die Geräte durch ständige Updates und letztendlich nach Einstellung des Supports derart zu Grunde verschlimmbessert, dass sie die Geschwindigkeit betreffend nicht mehr zu gebrauchen sind. Fünf eingegebene Zeichen auf der Tastatur erscheinen in 15 Sekunden (alle drei Sekunden eines). Zudem halten auch neue Akkus keine 12 Stunden mehr durch.

Wem das alles nicht passt, der muss sich dann eben eine neues Mobiltelefon kaufen, obwohl das vorhandene noch funktioniert. Fürchterlich, so etwas. Ich habe meine ganzen schönen 4er iPhones mit passender App jetzt als komfortable Internetradios auf Dockingstations umfunktioniert, die ich im Haus verteilt stehen habe. Da können sich dann die Akkus auch nicht mehr leerspielen.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, NoDoPo, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, MeSuKo, UrNo, MeBah, MeElDi, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32473
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Esteka » 14.01.2018, 17:51

Ich habe für 280€ einen Brother Farblaser Drucker , Scanner, Fotokopierer. Bin nach zwei Jahren sehr zufrieden damit. Nun war der schwarze Toner alle. Von nachgefüllten wird abgeraten, Brother hat extra komplizierte copyrightgeschütze Details eingebaut, um es zu erschweren. Kostet 69€. Die drei farbigen Patronen melden auch schon geringen Füllstand. Sind weitere dreimal 69€. Ich denke ernsthaft daran, ein neues Gerät mit Garantie für das gleiche Geld zu kaufen. Das ist doch krank!
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25596
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon DerKito » 14.01.2018, 18:05

Wisst ihr, was bezeichnend ist?

Jeder hat diese negativen Erlebnisse. Und ich bin mir sicher, dass sich jeder schon mal in irgend einer Form zu Wort gemeldet hat. Ob beim Hersteller oder bei Freunden oder der Familie dieses Thema diskutiert. Und dennoch ist es scheinbar unmöglich, diese Schwierigkeiten nach und nach aus der Welt zu schaffen. Woran das wohl liegt? Vielleicht müsste man "lauter" werden, wenn man diese Probleme anspricht?

Liebe Grüße
René

@Esteka: Krass, oder? Meinen HP haben sie mir mal mit einem Firmwareupdate totgeschaltet, weil ich nachbauten als Patronen verwendet habe, die qualitativ gleichwertig gewesen sind - dafür 50 Prozent günstiger. Der Drucker zeigte an "Es besteht ein Problem mit den Patronen. Bitte tauschen Sie die Patronen aus."

Dann hat HP nachgezogen - und ich vorher ein Firmware-Downgrade gemacht und der Kiste verboten, nach Hause zu telefonieren.
Zuletzt geändert von DerKito am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung:
Wulff: Rtmt Trianon, Rtmt Astor, Rtmt Regent 100, Rtmt King (Schlachtgerät), Rtmt Manhattan
NSM (Löwen): Rtmnt Goldene 7, Rtmnt Kleeblatt, mint, Trmnt Chance, Trmnt Super, Rtmnt Spectrum, Trmnt Majesto, Trmnt Volantis, Trmnt Matrixx
adp: Multi Multi, Turbo Sunny, Vulkan, Karo As, Kniffel, Disc 3000
Bally Wulff: Bally's 493, Roadstar 400,
Hellomat: Bingo Royal
Benutzeravatar
DerKito
 
Beiträge: 452
Registriert: 29.06.2017, 14:58

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon katzel » 14.01.2018, 18:43

Überall der gleiche Mist.
Die Arschlöcher aus Berlin erklären den Diesel als schädlich und hier haben wir nun ausrangierte Autos stehen die die meisten von uns sich erst in rund 5 Jahren hätten leisten können.
Ich verdiene da zwar auch dran, aber normal ist das nicht mehr.
Und in den Badelatschenländern wird damit lustig weiter gegurkt.
Zuletzt geändert von katzel am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Der Gewinner sucht für jedes Problem eine Lösung, der Verlierer sucht für jedes Problem eine Ausrede.
Benutzeravatar
katzel
 
Beiträge: 10029
Registriert: 14.12.2009, 21:34
Wohnort: Winsen

Re: Mal keine Automaten repariert, sondern...

Beitragvon Realkojack » 14.01.2018, 19:35

Jau, ein gutes Geschäft für "Im-und Exporte"-Händler, die die Autos im Ausland verschachern können.

"Badelatschenländer" habe ich auch noch nicht gehört. :lol:
Damit sind sicher Touristenorte in warmen Ländern gemeint.
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8405
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

VorherigeNächste

Zurück zu Fun / Kurioses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form