Text Size

Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon gmg » 04.01.2018, 16:09

Es wird Geld eingeworfen (Münz- oder Scheingeld).
Das eingeworfene Geld wird auf der Geldspeicheranzeige aufgebucht.
Durch den Druck des Knopfes Start1 wird das Geld von der Geldspeicheranzeige auf die z. B. Anzeige Bank umgebucht. Hier wird "gespielt". (PTB Spiel). 1 Cent von der Geldspeicheranzeige wird nicht unbedingt zu einer Anzeige 1 auf der Bank.
Nunmehr kann man ein Spiel der Wahl wählen.
In diesem kann man die Einsatzhöhe (z. B. Credits genannt) des "durchgekommenen Geldes" durch das Drücken des Knopfes Einsatz bestimmen. --> Z. B. 10 Credits.
Nach Wahl der Einsatzhöhe kann man nunmehr das Walzenspiel starten und bei diesem Spiel wie bisher den Einsatz "gewinnen" oder "verlieren".
Im Gewinnfall gem. Gewinnplan.
Im Verlustfall wie bisher.

Und fertig ist die "neue Energie"...
Von der PTB zugelassen. Also ALLES GUT.

Grüße
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon gmg » 04.01.2018, 16:11

gmg hat geschrieben:Es wird Geld eingeworfen (Münz- oder Scheingeld).
Das eingeworfene Geld wird auf der Geldspeicheranzeige aufgebucht.
Durch den Druck des Knopfes Start1 wird das Geld von der Geldspeicheranzeige auf die z. B. Anzeige Bank umgebucht. Hier wird "gespielt". (PTB Spiel). 1 Cent von der Geldspeicheranzeige wird nicht unbedingt zu einer Anzeige 1 auf der Bank.
Nunmehr kann man ein Spiel der Wahl wählen.
In diesem kann man die Einsatzhöhe (z. B. Credits genannt) des "durchgekommenen Geldes" durch das Drücken des Knopfes Einsatz bestimmen. --> Z. B. 10 Credits.
Nach Wahl der Einsatzhöhe kann man nunmehr das Walzenspiel starten und bei diesem Spiel wie bisher den Einsatz "gewinnen" oder "verlieren".
Im Gewinnfall gem. Gewinnplan.
Im Verlustfall wie bisher.

Und fertig ist die "neue Energie"...
Von der PTB zugelassen. Also ALLES GUT.

Grüße



PS.
Kommt einem irgendwie - nur ein bisschen anders- bekannt vor.... ::178::
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von gmg am 04.01.2018, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon Esteka » 04.01.2018, 16:17

:D
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 23995
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon gmg » 04.01.2018, 16:40

Beigefügt dann noch ein adp-Wandgerät, zugelassen als BA 4016 der PTB.

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon gmg » 04.01.2018, 16:44

... und dann noch der getarnte Wandprototyp von Löwen Entertainment.
Dort ist die Anzeige noch nicht zu sehen.
Die Bauartzulassung wurde auch noch nicht veröffentlicht...

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon Esteka » 04.01.2018, 17:59

Auch wenn Du ein wenig säuerlich klingst, Gerrit,
Von der PTB zugelassen. Also ALLES GUT
Du hast das Wichtigste erkannt!
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 23995
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon gmg » 04.01.2018, 18:23

Esteka hat geschrieben:Auch wenn Du ein wenig säuerlich klingst, Gerrit,
Von der PTB zugelassen. Also ALLES GUT
Du hast das Wichtigste erkannt!


Bereits vor etlichen Jahren hatte ich erste Hinweise über die Umsetzungsgedanken Spiel --> Spielverordnung der Hersteller erhalten. Und auch die PTB hatte beizeiten gewarnt.
Insofern bin ich nun gespannt auf die erste Begegnung mit den Geräten.
Ich hatte von der Geräteherstellern so etwas erwartet, Stefan. Diese produzieren für die Aufsteller und deren Kunden, die Spieler.
Und sie verfügen natürlich auch über eine eigene Aufstellung. Die sog. Werksspielhallen. Mit denen sie gutes Geld verdienen.
So lange alles regulär - ohne Lug und Betrug - abläuft, ist auch nichts gegen das gewerbliche Spiel einzuwenden.

Grüße
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon kobayashi » 04.01.2018, 19:55

Scheint sehr ähnlich der spanischen Lösung zu sein.

Hier wird beim Umbuchen ja wirklich "gespielt", beim Umbuchen werden zwischen Null und 400 Punkte umgebucht. Langfristig scheint sich aber eine Umbuchungsquote von 1:1 herauszukristallisieren. Scheinbar geht man hier jetzt einen ähnlichen Weg.

Auf der ICE wird man es sicher sehen können, ich bin schon mal gespannt.

Ob man das Spielkapital dann nun Punkte, Credits oder Energie nennt ist ja dann wirklich scheißegal.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 3897
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon Esteka » 04.01.2018, 21:53

Die gute Nachricht für uns Spieler: Das bekannte Spiel wird sich nur wenig verändern. In manchen Details sogar verbessern.

Ich meine, der Verordnungsgeber greift aktuell an so vielen Stellen in den Markt ein (Verbot Mehrfachkonzessionen, Abstandsregeln, Spielerkarte, Legitimation beim Eintritt in Spelstätten, zunächst gesperrte Geräte in der Gastronomie, kürzere Öffnungszeiten, mancherorts Verzehrverbot, nur noch 8 Geräte in einer Spielhalle usw.) dass eine drastische Einschränkung des eigentlichen Spiels (zB keine Punktespeicher mehr, Höchstgewinn €2 pro Spiel, Einzelstart) der gesamten in über 60jähriger gewachsenen Tradition den Kleinen Spiels in Deutschland ernsthaft hätte gefährlich werden können. Und das kann weder der Verordnungsgeber wollen (Kanalisierung des Spieltriebs, Abwandern in die Illegalität), noch die Städte (Steuern und Arbeitsplätze) noch der Spieler (unattraktives Spiel), noch die deutschen Hersteller, Aufsteller und Vertrieb (Arbeitsplätze, Steuern).
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 23995
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon Stuttgarter » 05.01.2018, 00:49

Also Steuern und Arbeitsplätze stimme ich nun mal nicht zu , das Geld was nicht verspielt wird kommt auf anderen Wegen in denn Kreislauf zurück und ich glaube nicht das viele in die Onlinecasinos abwandern werden .
Stuttgarter
 
Beiträge: 203
Registriert: 28.04.2011, 22:04

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon gmg » 05.01.2018, 09:53

Esteka hat geschrieben:Die gute Nachricht für uns Spieler: Das bekannte Spiel wird sich nur wenig verändern. In manchen Details sogar verbessern.

Ich meine, der Verordnungsgeber greift aktuell an so vielen Stellen in den Markt ein (Verbot Mehrfachkonzessionen, Abstandsregeln, Spielerkarte, Legitimation beim Eintritt in Spelstätten, zunächst gesperrte Geräte in der Gastronomie, kürzere Öffnungszeiten, mancherorts Verzehrverbot, nur noch 8 Geräte in einer Spielhalle usw.) dass eine drastische Einschränkung des eigentlichen Spiels (zB keine Punktespeicher mehr, Höchstgewinn €2 pro Spiel, Einzelstart) der gesamten in über 60jähriger gewachsenen Tradition den Kleinen Spiels in Deutschland ernsthaft hätte gefährlich werden können. Und das kann weder der Verordnungsgeber wollen (Kanalisierung des Spieltriebs, Abwandern in die Illegalität), noch die Städte (Steuern und Arbeitsplätze) noch der Spieler (unattraktives Spiel), noch die deutschen Hersteller, Aufsteller und Vertrieb (Arbeitsplätze, Steuern).



Vergiss bitte nicht, wer alles "Verordnungsgeber" bei den von Dir genannten Änderungen ist:
- Bund mit mehreren Ministerien und dem Bundesrat
- Länder mit mehreren Ministerien und den Landesparlamenten
- Gemeinden Bereich Ordnung und Steuern.

Etliche Köche haben an diesem aktuellen "Brei" gearbeitet, und "ihren Senf" dazugegeben.
Ohne eine Koordination durch ein "Organ mit Überblick". Dieses fehlt aktuell.

Grüße
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon kobayashi » 05.01.2018, 14:00

Stuttgarter hat geschrieben: und ich glaube nicht das viele in die Onlinecasinos abwandern werden .


Doch, dies ist und wäre weiter passiert.

Irgendjemand oder etwas scheint Gauselmann und Novomatic nun aber so stark unter Druck gesetzt zu haben, dass beide Ihre Onlineaktivitäten für den deutlichen Markt erstmal abgeschaltet haben.

Ob es nur Imagepflege der "guten Anbieter" für den deutschen Markt ist oder was da sonst noch dahinter steckt wird sich wohl noch zeigen. Wilde Theorien gibt es da in der Online-Gamer-Community genug.

Zumindest gibt man diesen "grauen" sicher lukrativen Markt erst einmal auf.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 3897
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Auswirkung TR.5 GSG ein erster Bericht zu Bally Wulff LUX

Beitragvon gmg » 15.02.2018, 14:12

Im Netz fand ich einen ersten Bericht zu den TR 5. Geldspielgeräten:

Was ändert sich an den Spielautomaten 2018? Die neue Spielverordnung am Beispiel von Bally Wulff LUX
Im Bereich der Zulassung von Glücksspielautomaten wird es im kommenden Jahr eine Reihe von Änderungen geben, da neue Bestimmungen in Bezug auf die Bauart der Geräte erlassen wurden. Bis zum 10. November 2018 dürfen alte Geräte weiterbetrieben werden, wenn sie vor dem 10. November 2014 zugelassen worden sind.

Die Übergangsfristen der Verordnung über Spielgeräte und andere Spiele mit Gewinnmöglichkeit (kurz: Spielverordnung - SpielV) werden 2018 auslaufen. Dann wird es einige Änderungen an Automaten geben. Die Software der neuen Spielautomaten ist zwar noch nicht ganz ausgereift, dennoch bewerben einige Automatenhersteller bereits ihre Slots nach der neuen Technischen Richtlinie 5.0 (TR 5.0).
Ich habe die Hersteller nach den konkreten Änderungen gefragt – Merkur hat mir gar nicht geantwortet, Löwen Entertainment von Novomatic hatte mir geschrieben, dass sie derzeit in der Umsetzungsphase sind und aus wettbewerbstechnischen Gründen keine weiteren Details über ihre Lösungswege zu den neuen technischen Richtlinien geben können.
Bally Wulff war hier ein bisschen offener und hat uns bezüglich der Fragen zur Hausmesse in das Kundencenter Berlin eingeladen. X und Y sind gestern dort hin und haben uns die neuen Spielautomaten der Generation TR 5.0. angesehen. Man hat uns auch erste Auskünfte über die zukünftigen Softwarelösungen gegeben, strenge Details durfte man auch hier nicht ausplaudern.
An dieser Stelle noch einmal einen Dank an die Mitarbeiter von Bally Wulff. Man hat sich viel Zeit genommen, obwohl man wusste, dass wir keine Automaten kaufen wollen. Außerdem hat man uns ehrlich aufgeklärt. Mit uns wurde über die Schwierigkeiten der neuen technischen Richtlinie geredet und man hat auch offen über Automatenfehler aus der Vergangenheit gesprochen – an dieser Stelle ein Dankeschön an die Mitarbeiter im Kundencenter Berlin.

Welche Änderungen bewirkt SpielV im Detail
In der neuen Spielverordnung gibt es technische Richtlinien für die Zulassung von Spielgeräten in Spielhallen und Gaststätten. Dort wurden einige Änderungen aus Gründen des Spielerschutzes vorgenommen – so zumindest die offizielle Begründung. Was sie bedeuten und wie eine technische Umsetzung aussehen kann, versuche ich im Folgenden zu erklären.

Spieldauer, Einsatz und allgemeine Definition vom Spiel
Die ersten zwei Punkte der neuen Spielverordnung lassen aufhorchen, da sie als besonders genau und direkt gelten:
1. Der Spieleinsatz darf nur in Euro oder Cent erfolgen; ein Spiel beginnt mit dem Einsatz des Geldes, setzt sich mit der Bekanntgabe des Spielergebnisses fort und endet mit der Auszahlung des Gewinns beziehungsweise der Einstreichung des Einsatzes.
2. Die Mindestspieldauer beträgt fünf Sekunden; dabei darf der Einsatz 0,20 Euro nicht übersteigen und der Gewinn höchstens 2 Euro betragen.

Eigentlich sind diese Kriterien recht eindeutig, denkt man zumindest auf den ersten Blick. Man zahlt ein, die Walze dreht sich, das Ergebnis wird angesagt und man bekommt den Gewinn ausgezahlt. Ein Spin sollte dann 5 Sekunden dauern und dann gibt es eine Limitierung des Einsatzes und Gewinns. Die Limitierung des Spiels wurde im Übrigen nicht verändert und aus der Spielverordnung IV übernommen – bei den derzeitigen Automaten ist diese Regelung bereits umgesetzt worden.
Der Umsetzung liegt die Idee zugrunde, dass das Spiel von der Verordnung nicht definiert ist. Das Spielen ist nicht die Drehung der Walzen beim Automaten, sondern der Buchungsvorgang. Der Definition zur Folge können somit alle 5 Sekunden 20 Cent umgebucht werden. Die Umbuchung der Gewinne erfolgt dann in 2 Euro Schritten ebenfalls alle 5 Sekunden.

Wir haben allen Automaten-Verkäufern von Bally Wulff die gleiche Fragen gestellt und die meinten, dass sich grundlegend nichts am Prozess ändern wird. Diese Regelung gibt es jetzt bereits schon. Man wird weiterhin sein Geld einzahlen können – bei Bally Wulff nur noch 10 Euro auf einmal und dann kann man eine Bet machen. Die Gewinne aus dieser Bet können dann weiterhin angesammelt werden, Änderungen wird es lediglich im Umbuchungsvorgang geben. Aber es wird weiterhin die Möglichkeit geben, auch dass man größere Beträge pro Spin als 20 Cent einsetzen kann, wenn man lange genug wartet.

Verlust- und Gewinnlimit
Die Verlustgrenze wird auf 60 Euro runtergesetzt von ehemals 80 Euro und der maximale Gewinn von 500 Euro wird auf 400 Euro heruntergestuft. Jackpots sollten eigentlich auch abgeschafft werden.
Hier die Formulierungen aus der Spielverordnung dazu:
4. Die Summe der Verluste (Einsätze abzüglich Gewinne) darf im Verlauf einer Stunde 60 Euro nicht übersteigen.
5. Die Summe der Gewinne abzüglich der Einsätze darf im Verlauf einer Stunde 400 Euro nicht übersteigen. Jackpots und andere Sonderzahlungen jeder Art sind ausgeschlossen.

Im Bereich der Verluste und Gewinne ist man nun festgelegter. Auf die Frage, ob es die Red Hot Firepot Jackpots in Zukunft auch noch geben wird, antwortete man uns, dass mit Jackpots lediglich die ansteigenden Hauptgewinne (progressive Jackpots) gemeint sind, wie man sie aus Spielbanken kennt – der Red Hot Firepot fällt nicht darunter. Auf die Frage, was mit den Action- oder Cash-Games werden wird, hielt man sich ein wenig bedeckt, meinte aber, dass es ähnliche Funktionen auch in Zukunft geben wird, der Name werde sich aber in jedem Fall ändern.

Spielpausen
Im Bereich der Spielpausen wurde zunächst nur die Ergänzung gemacht, dass bei der 5-minütigen Pause nach 1 Stunde keine Animationen am Automaten laufen dürfen. Viel wichtiger ist, dass nach 3 Stunden eine Pause eingelegt werden muss und der Automat in den Ausgangszustand zurück versetzt wird.

Hier der genaue Wortlaut der Verordnung:
6. Nach einer Stunde Spielbetrieb legt das Spielgerät eine Spielpause von mindestens fünf Minuten ein, in der keine Einsätze angenommen und Gewinne gewährt werden. In der Pause dürfen keine Spielvorgänge, einsatz- und gewinnfreie Probe- oder Demonstrationsspiele oder sonstige Animationen angeboten werden.
6a. Nach drei Stunden Spielbetrieb legt das Spielgerät eine Spielpause ein, in der es für mindestens fünf Minuten in den Ruhezustand versetzt wird; zu Beginn des Ruhezustandes sind die Geldspeicher zu entleeren und alle Anzeigeelemente auf die vordefinierten Anfangswerte zu setzen.

Vor allem die Änderung unter dem Punkt 6a sorgen für große Bedenken beim Spielen in Spielotheken. Uns wurde aber versichert, dass es nicht im Interesse der Automatenhersteller ist, Spielern Gewinne zu beschneiden. Daher wird es vor der Pause Möglichkeiten geben, wie die Gewinne gesichert werden.

Einzahlungsbeträge und automatische Buchungen
Es dürfen nur noch 10 Euro eingezahlt werden. Alle Beträge darüber werden automatisch ausgezahlt. Wenn man einen 50-Euro-Schein hineinsteckt, kommen also 40 Euro wieder heraus. Außerdem gibt es keine automatische Buchung mehr. Die Autostart-Taste wird es aber weiterhin geben.

7. Die Speicherung von Geldbeträgen in Einsatz- und Gewinnspeichern ist bei Geldannahme vom Spieler in der Summe auf 10 Euro begrenzt. Höhere Beträge werden unmittelbar nach der Aufbuchung automatisch ausgezahlt. Eine Bedienvorrichtung für den Spieler, mit der er vorab einstellen kann, dass aufgebuchte Beträge unbeeinflusst zum Einsatz gelangen, ist unzulässig. Jeder Einsatz darf nur durch unmittelbar zuvor erfolgte gesonderte physische Betätigung des Spielers ausgelöst werden. Es gibt eine nicht sperrbare Bedienvorrichtung zur Auszahlung, mit der der Spieler uneingeschränkt über die aufgebuchten Beträge, die in der Summe größer oder gleich dem Höchsteinsatz gemäß Nummer 1 sind, verfügen kann.

Uns wurde bei Bally Wulff gesagt, dass sich am Spiel selbst zwar nichts verändern wird, aber man eventuell teilweise selbst die Beträge buchen muss. Demnach müsste man erst händisch mehrmals durch eine Taste den Einsatz buchen und kann dann erst „Start“ drücken, um die Drehung auszulösen.

Spielerkarten für Automaten
Nach der neuen Verordnung soll nur noch ein Automat von einem Spieler genutzt werden können. Damit möchte man dem Spielen auf mehreren Slots Einhalt gebieten.

10. Der Spielbetrieb darf nur bei ständiger Verwendung eines gültigen gerätegebundenen, personenungebundenen Identifikationsmittels möglich sein, wobei
a) die Gültigkeit des verwendeten Identifikationsmittels durch das Spielgerät vor Aufnahme des Spielbetriebs geprüft werden muss und
b) während des Spielbetriebs keine Daten auf dem verwendeten Identifikationsmittel gespeichert werden dürfen.

Laut Bally Wulff gibt es ihrer Ansicht nach zur Umsetzung dieser Regel zwei Wege: Codes oder eine Spielerkarte. Umgesetzt wurde von dem Berliner Automatenhersteller letztere Variante. Der Spieler erhält von der Servicekraft nach der Anmeldung und der Kontrolle der Personalien eine Spielautomatenkarte, die nur für einen Slot gilt. Ausgegeben werden darf hier nur eine pro Person. X hat nachgefragt, ob Betreiber nicht einfach die Karten in den Geräten stecken lassen können. Immerhin seien wir in Berlin und in der Hauptstadt gibt es immer kreative Umgehungsmöglichkeiten. Der Mitarbeiter von Bally Wulff meinte, dass er es nicht empfehlen könne, da wenn das Ordnungsamt Kontrollen durchführt, empfindliche Strafen von 50.000 Euro möglich sind. Man wird also in Zukunft nur noch ein Gerät spielen können.

Bis Februar 2021 wird es noch Automaten ohne solche Spielerkarten geben, da es Modelle gibt, die in Übergangsfristen entwickelt und abgenommen wurden, sie benötigen so etwas noch nicht. Danach wird es dann nur noch Automaten mit Spielerkarten geben, sofern es keine Änderung durch eine neue Spielverordnung gibt.

Was ändert sich sonst an den Automaten?
Nachdem wir unsere Fragen zu den rechtlichen Voraussetzungen geklärt hatten, wollten wir auch noch einige Infos zu den neuen technischen Veränderungen der Gehäuse an sich.
Bally Wulff hat einige Neuerungen zur Verbesserung des Entertainment-Faktors vorgenommen. Hochwertigere HD-Displays, LED-Hintergrundbeleuchtung und ein vernünftiges Sound-System sind die Zukunft der Automaten. So hat man beispielsweise den Subwoofer in die Nähe der Fußzone gesetzt, damit sich der Bass beim Einlaufen der Scatter auf den Spieler übertragen kann.
Der Spielspaß soll folglich deutlich erhöht werden, man soll noch mehr in eine andere Welt abtauchen können. Ob davon die Spieler unbedingt etwas mitbekommen, ist die andere Frage.
Wir haben ein Video der neuen Generationen bei einem Big Win aufnehmen dürfen, seht es euch auf dieser Video-Seite einmal an, es ist wirklich ein anderes Spielgefühl, was vermittelt wird.

Fundstelle mit Aufnahmen und Filmchen:
https://www.gamblejoe.com/news/neue-spi ... ng-spielv/

Grüße
gmg
 
Beiträge: 756
Registriert: 31.01.2010, 18:40

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon Frank 1886 » 15.02.2018, 14:20

@gmg

Vielen Dank für die sehr ausführlichen und interessanten Statements.
Frank 1886
 
Beiträge: 549
Registriert: 10.11.2011, 14:31
Wohnort: Guderhandviertel (Altes Land)

Re: Auswirkung neue SPVO -- TR.5

Beitragvon kobayashi » 16.02.2018, 10:27

Sehr interessant auch das Fazit aus gleicher Quelle (gamblejoe) :

Zitat :

Bilanz von einer Stunde Merkur-Spielothek: 400 Euro in 5 Automaten gesteckt, insgesamt 460 Euro herausgeholt – über 100€ potenziellen Gewinn verzockt, weil das Umbuchen zu lange gedauert hat, und die Lust weiterzuspielen zu groß wurde.

Was hat dieses System mit Spielerschutz zu tun? Man müsste eigentlich sofort das Geld bekommen, wenn man schon sagt, dass man keine Lust mehr hat. Das Warten bewirkt nur das Gegenteil und Spieler werden mit geringeren Gewinnen nach Hause gehen.

Was wird sich in Spielotheken verändern?
Bis November 2018 erst einmal nicht viel. Dann werden auf jeden Fall neue Limits für die Einzahlung, den Verlust und den Gewinn pro Stunde greifen. Aus unserer Sicht wird das Spielen in Spielotheken immer unattraktiver durch die neue Verordnung.

Sowohl Matthias als auch ich kamen aus der Merkur-Spielothek und wollten nie wieder in eine Spielhalle. Es macht kaum Spaß. Wir sind einfach zu sehr von den Online Casinos verwöhnt, da man hier immer drehen kann ohne Wartezeiten.

Zitat Ende

Das spiegelt auch recht genau meine private Meinung wieder, Spielhallen werden (sollen) immer unattraktiver (werden). Außer als Event mit Freunden gehe ich alleine gar nicht mehr hin und das wird unter TR5 sicher nicht besser werden.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 3897
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Unternehmensmeldungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form