Text Size

(Zwischen?-)Bilanz

Moderator: GameSimu

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon Esteka » 29.12.2011, 21:11

Schlaglichter obiger Beiträge:

"die Spielhalle als Jagdgebiet"
"gegen die Maschinen kämpen"
"gegen andere Spieler spielen"

Ich kann damit wenig anfangen. Spielen ist für mich das Gegenteil von Kämpfen. Das würde ich für mich eher am Arbeitsplatz sehen. Irgendwie muss man sich dort immer behaupten, keine Fehler machen, hat manchmal Gegensacher, gegen die man seine Meinung und Handlungsweise durchsetzen will oder muss, um anerkannt zu werden oder zu bleiben.

Spielen ist für mich dann die Freizeit, wo ich gerade abschalten will vom Leistungs- und Zeitdruck der Arbeitswelt. Eine neue Welt, in die man eintaucht. Muster erkennen hat Alex oben geschrieben, das fand ich prima. Den Alltag für kurze Zeit vergessen, loslassen. Spannung oder Entspannung, je nachdem was man sucht.

Dabei habe ich keinen "Gegner". Weder die Maschine, noch Programme, noch Algorithmen ("Stundenverluste", "Durchschnitte", "Quoten"). Gewinn oder Verlust gehört dazu. Ich freue mich über €20 Gewinn, obwohl mich dieses Geld keinen Deut reicher macht. Und ärgere mich über €20 Verlust, obwohl ich dadurch nicht ärmer werden. Ärger und Freude sind aber nur Mittel zum Zweck des "Abschaltens" vom Alltag, keine Emotion die sich auf etwas oder jemand richtet.

Spielen ist für mich Spass, kein Kampf.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25602
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon kobayashi » 30.12.2011, 10:46

Hmm, ist das wirklich so Stefan ?

Ist diese Spannung und die damit aber auch verbundene Entspannung vom Alltag wirklich so emotionslos ?

Wenn dies so wäre, könntest Du Dich ausschließlich zuhause an Deine Geräte setzen und da spielen. Du gehst aber auch in Spielos und spielst mit Echtgeld. Wirklich NUR um neue Spiele zu sehen oder ist da doch versteckt auch bei Dir ein anderes Gefühl (und somit Emotionen), als wenn man zuhause den Schlüssel hat ?

Basiert nicht jede Art von Spiel irgendwie darauf sich mit jemanden oder einem Gerät zu vergleichen ? "Kampf" und "Jagd" ist vielleicht bei den heutigen Freizeitformen etwas hart formuliert, das steckt aber sicher im historischen Ursprung des Spiels allgemein schon drin.

Das muss nicht immer der Geldgewinn sein. Am Flipper z.B. spielt man doch entweder mit Mitspielern gegeneinander und versucht mehr Punkte zu machen. Spielt man doch mal alleine versucht man der Maschine Freispiele oder Highscores abzu-"kämpfen".

Ich sehe daher jedes Spiel schon als eine Art Kampf, auch wenn das Wort vielleicht im heutigen Sinne nicht mehr ganz stimmt, nennen wir es mal etwas wohlwollender Wettbewerb.

Also meine Hypothese : Kein Spiel ohne Wettbewerb

Dies ist auch überhaupt nicht negativ gemeint, dieser Wettbewerb kann ja genau die von die gewünschten Entspannungsfunktionen liefern.

Wie stand schon auf den ersten 4-Mann Flippern ? It's more fun to compete !
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4274
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon Esteka » 30.12.2011, 11:03

Ich habe nicht "emotionslos" geschrieben. Stattdessen "ich freue mich...", "ich ärgere mich..."
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25602
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon kobayashi » 30.12.2011, 11:19

Ich meinte Deine Formulierung "keine Emotion die sich auf etwas oder jemand richtet.".

Kam vielleicht etwas unklar von mir rüber, ich meinte schon die Emotionen die durch die "Competion" gegen Mensch/Maschine entstehen.

Selbst beim Spiel an den eignen Geräten zu hause steht doch eigentlich ein Ziel dahinter. Es ist doch nicht nur das rein mechanische Knopfdrücken oder Wahrnehmen bunter Lichter und Töne.

Dieses Ziel kann hier von Person zu Person unterschiedlich sein. Ein paar Beispiele :

- Glücksgefühl durch Gewinne / Erfolge
- "Besser" sein als das Gerät
- Verstehen wie das Ding funktioniert, Analyse des Spielsystems

Auch letzteres kann ein Erfolgsgefühl vermitteln. Hier hat man wiederum einen Erfolg gegen den Entwickler verbucht und ihm indirekt Wissen entlockt.

Wenn man nun sehr stark in Phillosophische abgleitet könnte man natürlich auch einen Umkehrschluss erzeugen und sagen, dass das ganze Leben auch eine Art Spiel ist, halt das "Spiel des Lebens". Ich denke das bringt uns nun aber zu weit vom Topic des Secret Star weg.
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4274
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon Realkojack » 30.12.2011, 11:23

kobayashi hat geschrieben:Also meine Hypothese : Kein Spiel ohne Wettbewerb

Das kann ich so unterschreiben. Selbst wenn ich alleine spiele, versuche ich mich eben selbst zu verbessern (den eigenen Punkterekord einstellen z.B.).
Spielen hat für uns Automatenfreunde offenbar den Sinn, einen Gegenpol zu Zeiten des Nicht-Spielens (i.A. Arbeiten) zu bieten. Darum scheinen für uns die Begriffe "Kampf" oder "Lernen" nicht so recht zuzutreffen. Das läuft so beiläufig mit.
Es kann sich jeder, der (auch) Spielhallen besucht, die Frage stellen, ob er dann auch noch dorthin gehen würde, wenn er alle Spiele auch umsonst auf dem heimischen PC spielen könnte. das klärt dann schon vieles würde ich meinen.
Zuletzt geändert von Realkojack am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Viele Grüße, Ralf

Jukebox: Rock Ola 445 (1971)
Geldspielautomaten:
Bergmann: Golden Stars 10-20 (1970)
Stella: Joker Jack (1993) ; Grand Hand (1994)

Rotomat: Krone (1967); Krone Garant (1967); Super Krone (1968); Monarch (1971); Super 100 (1978)
Benutzeravatar
Realkojack
 
Beiträge: 8405
Registriert: 10.12.2009, 21:57
Wohnort: Herne

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon Esteka » 30.12.2011, 11:36

Ärger richtet sich bei mir meist gegen mich selbst. Öfter mal hat man 20 EUR verloren mit kleinem Einsatz in längerer Zeit. Da war die Unterhaltung richtig bezahlt, das Spiel war Unterhaltung. Manchmal verliere ich dann die Kontrolle, und statt aufzuhören, erhöhe ich den Einsatz auf 20 oder gar 30ct. Ergebnis ist meist, dass ich weitere 20 oder 30 EUR in 15 Min. verliere. Der Gesamtverlust erreicht dann Regionen, die weh tun.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25602
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon GameSimu » 30.12.2011, 14:41

Hallo zusammen.

Mein Kompliment. Eine richtig gute Diskussion, die hier von Euch entfacht wird und die nur einen Makel hat: sie findet im falschen Thread statt.

Natürlich kann man sie insgesamt auch als eine Art Zwischen-Bilanz ansehen, wobei dann zu sagen wäre, dass diese Bilanz sehr positiv ausfällt.

Du schreibst, Alex, dass wir damit von SS abkommen, aber wenn die Diskussion in SPIEL ALLGEMEIN steht, dann passt es. Der Thread soll praktisch unsere SS-Diskussionen flankieren.

Ich schlage auch vor, dass wir den Thread (Zwischen-)Bilanz erstmal nicht weiterführen. Obschon eine Möglichkeit fällt mir doch noch ein: Wenn jemand Wünsche hat, wie unser Forum, nachdem es nunmehr wieder „blüht“, weitergehen soll, so könnte er sie hier posten.

Sehr begrüßen würde ich, wenn die Schreiber der letzten Beiträge eine Art Zusammenfassung noch in SPIEL ALLGEMEIN posten könnten. Dort antworte ich alsbald auf die Beiträge.

Liebe Grüße
Mike
Zuletzt geändert von GameSimu am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
GameSimu
 
Beiträge: 127
Registriert: 11.12.2009, 00:05

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon kobayashi » 30.12.2011, 15:09

Vielleicht kann ein Mod die letzte Beitragslinie einfach verschieben, ist halt immer schwer weil oft Beitragsfäden aus Zitaten und Antworten entstehen. Da immer on Topic zu bleiben ich nicht ganz einfach, da immer mehrere Sachgebiete gestreift werden.
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4274
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon kobayashi » 18.01.2013, 10:38

hi, nach langer Zeit der Stille hier möchte ich mal wieder etwas schreiben, auch wenn es Mike vielleicht nicht so gefallen wird.

Aber wir wollten hier ja ehrliche und persönliche Eindrücke schildern.

Ich hatte in den letzten Tagen Gelegenheit mal etwas intensiver den Secret Star Clone "Röcking Fruits" zu spielen.

Das RTG hier böse abgekupfert hat steht außer Frage, aber .....

.... RTG hat es geschafft die positiven Aspekte des Spielsystems zu übernehmen und die Schwächen auszubügeln.

Die bekannten und hinreichend durchdiskutierten Schwächen waren ja das zu häufige Eintreffen der Kirschen im Feature und der "nie" eintreffende Top-Win.

Beides ist bei RF gelöst. Es erfolgt gefühlt eine viel bessere Verteilung der ausgelosten Symbole und der TopWin wurde durch ein hochwertiges Symbol die "7" ersetzt, die gefühlt auch erfreulich oft ausgelost wird, zumindest im Gegensatz zum Top-Win in jedem Fall sichtbar wird.

Schon kurz nach Erscheinen des Verkaufspaketes sind z.B. auch hier auf Goldserie schon Vollbilder gepostet worden.

Ich selbst hatte schon 2x ein 192.00 Euro Bild auf 30ct Einsatz.

7-7-7-x-x
7-7-7-7-x
7-7-7-x-x

Das Vollbild bringt hier immerhin auch schon 750 Euro, ist also nicht soweit vom TopWin entfernt.

Hier ist natürlich eine Einsatzhöhenabhängigkeit vorhanden, was beim SS nicht der Fall ist.

Aber die Möglichkeit mit 5ct Einsatz den 1000er zu hohlen erkauft man sich scheinbar teuer mit gefühlten "nie" Eintreffen des TOPWINS.

Insgesammt muss ich leider sagen, dass RF das sehr viel rundere Paket mit deutlich mehr Spielspaß ist, was ich auch bei niedrigen Zählerständen schon mal anfassen werde, vom SS lasse ich unter Zählerstand 85 inzwischen die Finger.

Einerseits ist es natürlich schade, dass ich so ein Plagiat besser bewerten muss als das Original. Der Nacharmer hat es natürlich leichter die vermeintlichen Schwächen des Originals zu analysieren und zu beheben. Der Martin von RTG ist halt ein Branchenschwergewicht, der für sowas schon ein Gespür hat. Ob RTG es nötig hat so dreist zu kopieren steht natürlich auf einem anderen Blatt. Das spricht natürlich auch dafür das das grundsätzliche Gameplay des SS schon sehr gut ist.

Mike ich hoffe das ist nicht frustrierend für Dich, aber ich denke ein offens Wort ist langfristig wichtiger als etwas schönzureden.

Vielleicht hilft dies das Design kommender Spiele anderes zu beurteilen.

Grüße Alex.

P.S. Für alle die RF nicht kennen ist aber aber auch gesagt, dass die Verluste hier auch höher werden können. Die vielen Kleingewinne des SS, die zu seichten schleichenden Verlusten führen, sind beim RF spürbar reduziert. Es geht also viel schneller bergab. Dafür gibt es aber auch öfter schönere Bilder deutlich oberhalb des 100x Einsatzes.
Diese viel "härtere" Mathematik bietet mir persönlich aber mehr Spielspaß.
Zuletzt geändert von kobayashi am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4274
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon Esteka » 18.01.2013, 10:54

Zustimmung!

Ich hatte in einem anderen Thread ja sogar vorgeschlagen, die Punkte ganz wegzulassen. Diese Schwachstelle, die dazu führt, dass viele nur durchblättern und dann das Spiel verlassen, hat RF noch drin.
Zuletzt geändert von Esteka am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25602
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon muenzspielfreund » 18.01.2013, 12:19

Volle Zustimmung bzgl. kobayashis Beitrag. So sehr ich es bedaure, muss ich zugeben, dass ich mich mit SS nie anfreunden konnte - aber ich sehe es so wie Alex, dass ehrliche Worte mehr Wert sindund nützen, als gespielte Lobeshymnen.

Sicherlich ist es unglücklich für Mike, dass RTG wirklich sehr stark abgekupfert hat (möglicherweise war das ja sogar ein Auftrag von Gauselmann). Aber das war in der Branche schon immer so. Einer Erfinder etwas und die anderen ziehen nach (siehe in der Neuzeit Book of Ra und Burn the Sevens, um nur zwei der ganz großen Beispiele zu nennen). Häufig sind die nachgemachten Spiele schlechter, bestenfalls gleichwertig. In einigen wenigen Fällen jedoch werden neuartige Ideen von den Mitstreitern in Windeseile aufgenommen und nicht nur kopiert, sondern optimiert, ausgefeilt und "feingetunt". Bei Röckin Fruits ist dieses Phänomen wieder einmal in Erscheinung getreten.

Röckin Fruits hat einen genialen Spielfluss, eine hammerharte aber gerechte und unterhaltsame Mathematik. Der fehlende Topwin und die höheren Gewinne in Kombination mit einem Hauptgewinnsymbol (die Sieben) sind eine Bereicherung für das SS-System. Die geniale Grafik und der super Sound reißen den Spielgast mit.

Wenngleich es in gewisser Weise schade für Mike ist, dass es sich so entwickelt hat, so kann ihm niemand den Titel nehmen, das Spielsystem erfunden und die grundlegende Idee zu haben. Und dafür bin ich ihm persönlich sehr dankbar. Da kann er stolz drauf sein. Damit stehe ich sicherlich nicht alleine. Ich ziehe meinen Hut und spreche meinen Respekt vor dieser Leistung aus.

Röckin Fruits ist derzeit mein Lieblingsspiel.
Zuletzt geändert von muenzspielfreund am 16.05.2018, 20:11, insgesamt 9-mal geändert.
2019 (SonderSpiel 1): RtrWdsr, RtomTuTr, VenMu, NoDoPo, DiRoy, MgAs, LpJaSu, RtamTk7, VenRa, NoSuNo, MePro, MgMac, MeBin, MeVen, MeSuKo, UrNo, MeBah, MeElDi, CrRArt, CrRGlo, TrPy, RtamExp, HmPhar, HmTau, RtamDjp, RtamG7, Haw, MeCap, RtamG7H, RtamBrll
Benutzeravatar
muenzspielfreund
 
Beiträge: 32476
Registriert: 10.12.2009, 21:31
Wohnort: Nörvenich

Re: (Zwischen?-)Bilanz

Beitragvon Günter » 18.01.2013, 13:13

Ich denke, Mike hatte ein ganz anderes Spiel im Auge, als RTG es jetzt vorgestellt hat. Er hat sich mehr an Früchtespielen orientiert, und wollte sich an Spieler wenden, die mit der Risikoleiter spielen.

In der Tat ist es so, dass viele Spieler von Früchtespielen vom Spiel keine allzugroße Dynamik erwarten, die schaffen sie sich mit der Risikoleiter selbst. Secret Star ist so etwas, wie ein Frootastic geworden.

Außerdem wird zur Zeit der Entwicklung der Top-Win in Mode gewesen sein, der für die gängigsten Einsätze so etwas ist, wie das Forschervollbild bei BOR.

Entsprechend nehme ich an, dass sich Mike nicht auf das Feature konzentriert hat. Als ich das Spiel zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich, wow, die Möglichkeit, ein 1-Spiel-BOR zu realisieren hattest Du übersehen. Entsprechend haben die Kunden das Feature gesehen, und wurden früher oder später enttäuscht, weil nicht die Gewinne eintraten, die sie sich erhofft hatten.

Wenn man mal hier durchs Forum schaut, hat eigentlich niemand das Spiel als Alternative zu Blazing Star oder Triple Chance gesehen. Alle haben sich auf das Feature und den Top Win konzentriert.

RTG hat das Feature gesehen, und das 1-Spiel-BOR so ausgebaut, wie es von den Spielern erwartet wurde. Wobei RTG die Möglichkeiten des Features sehr schnell gesehen haben muss. Röckin Fruits kam unglaublich schnell auf den Markt. Ich hätte an Stelle von RTG noch etwas gewartet, damit der Bezug zu Secret Star bei den Spielern verloren geht.

An Röckin Fruits habe ich zwei Kritikpunkte:

Ich denke wie Esteka, dass der Punkte-Jackpot mehr Nach- als Vorteile haben könnte. Bei Röckin Fruits wird das noch dadurch forciert, dass eine Auslösung sehr teuer werden kann.

Mir persönlich ist das Spiel einen Tacken zu dynamisch. Zusammen mit den Früchtesymbolen werden die Zocker angesprochen. RTG neigt da manchmal zu Extremen.

Günter
Benutzeravatar
Günter
 
Beiträge: 2832
Registriert: 28.01.2010, 15:21

Vorherige

Zurück zu Secret Star Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form