Text Size

Dragon Diskussionsthread

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 07.07.2011, 12:26

Ich habe lange genau über diese Situation nachgedacht! Die Alternative ist, dass die Walze gänzlich unbewegt bleibt. Ich habe es ausprobiert, und es sah merkwürdig aus, wenn der Einrastton kam, die Walze aber unbewegt ist. Zudem war der Fluss des Stops der 5 Walzen unterbrochen. So habe ich mich bewusst für die jetzige Variante entschieden. Lasse mich aber auch gerne überstimmen.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon kobayashi » 07.07.2011, 13:13

Hmm schwer zu sagen, müsste man sich mal anschauen.

Der jetzige Ruckler soll ja sozusagen das Einrasten der drehenden Walze darstellen. Nur dreht sie sich ja gar nicht, also ist ein "Einraster" sicher fehl am Platz.

Folgende Ideen hätte ich die man mal Testen müsste :

1 : Einrast Ton bei stehender Drachenwalze wegnehmen und die betroffene Walze(n) ganz aus dem Einrastzyklus rausnehmen. Also mehr oder weniger ein neues Walzen-Stoptiming benutzen was sich nur aus der Anzahl der laufenden Walzen errechnet. Das Stopinterval wäre dann Gesamtspieldauer / Anzahl der drehenden Walzen.


2 : Eine Walze durchlaufen lassen wo nur Drachen drauf zu sehen sind, die dann auch auf dem Voll-Drachen stehen bleibt. Also quasi einen Walzenstreifen bauen auf dem nur Volldrachen sind. Weiß natürlich nicht ob das mit Deiner Engine machbar ist.

Beide Varanten erfordern natürlich Eingriff in den Spielablauf und das Spieltiming. Wenn dieses Timing über eine Universalprocedure für alle Deine Spiele gesteuert wird ist so eine Änderung für ein Einzelspiel natürlich aufwändig.


Noch eine Frage zum Spiel - Können auch zwei oder mehr Voll-Drachen stehen bleiben ? - Ich hatte gerade ein Bild wo auf Walze 1 und 5 ein Volldrachen war, aber nur der auf Walze 5 stehen gebleiben ist. Ist das so richtig ?


Grüße Kobayashi
Zuletzt geändert von kobayashi am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4282
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 07.07.2011, 13:41

1 + 2: Tatsächlich nur mit grosserem Aufwand zu realisieren.

3: Es können 1-5 Volldrachen einlaufen, die dann alle im nächsten Spiel stehen bleiben sollen. Ist das nicht passiert?
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon kobayashi » 07.07.2011, 14:57

Esteka hat geschrieben:3: Es können 1-5 Volldrachen einlaufen, die dann alle im nächsten Spiel stehen bleiben sollen. Ist das nicht passiert?


Nein, wie gesagt hatte auf Walze1 und Walze5 den Volldrachen, nur der auf der 5 ist stehengeblieben.
Was auf den Walzen dazwischen war weiß ich nicht mehr, war aber kein Gewinn.
Zuletzt geändert von kobayashi am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4282
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 07.07.2011, 15:06

Ist denn auf 1 auch kein Stempel erschienen?
Ich werde es heute abend testen.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon kobayashi » 07.07.2011, 15:18

Esteka hat geschrieben:Ist denn auf 1 auch kein Stempel erschienen?
Ich werde es heute abend testen.


Nein der Stempel ist nur auf der 5 erschienen.

Habe ungefähr 20 Minuten gespielt und es war das einizige mal wo überhaupt mehr als 1 Volldrachen gekommen ist, dadurch ist mir auch gleich aufgefallen dass er nicht stehen geblieben ist.

Sehr spendabel war das Spiel in dieser Zeit eh nicht, gab gerade mal eine 5er Linie mit Assen, sonst nur Kleinkram. Dann auf Slide&Win gewechselt und der ist förmlich explodiert. In geschätzten 10 Minuten insgesamt über 200 Euro auf 20ct gewonnen mit 3x gut schmeißenden Bonusspielen und auch sehr brauchbaren Slides zwischendurch. Hat das Gesamtpaket eine Art zentrale "Quote" (ja ja Stundenverlust) oder basiert es rein auf Einzelwahrscheinlichkeiten ?
Zuletzt geändert von kobayashi am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4282
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 07.07.2011, 18:32

Ich habe versucht, die Fehlersituation nachzustellen. Im tonlosen Video laufen (gefaked) auf Walze 1 und 5 komplette Drachen ein und bleiben korrekt stehen.



Wie kann ich es testen?
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 07.07.2011, 18:48

Kobayashi hat geschrieben:Hat das Gesamtpaket eine Art zentrale "Quote" (ja ja Stundenverlust) oder basiert es rein auf Einzelwahrscheinlichkeiten ?

Lass mir ein paar Geheimnisse :)
Nur soviel:
Die Spiele laufen zufällig, aber manche ahnen Frustphasen und geben Geschenke. Dies ist in der Auszahlquote berücksichtigt, die für jedes Spiel individuell ist. Eine spielpaketübergreifende Stundeneinnahme wird nicht berechnet, weil mir die Formeln dafür unklar sind. Da aber jedes Spiel "Geld verdient" , "verdient" auch das Gesamtpaket Geld. Es gibt allerdings nette und weniger nette Spiele (Auszahlquoten zwischen 80 und 94%). Dies hängt auch mit der durchschnittlichen Dauer eines Spiels zusammen. Langsame Spiele müssen eine niedrigere Auszahlquote haben.

Ich freue mich sehr über Berichte von dicken Gewinnen! Auf Basis eines dicken Selbstbewusstseins, dass JEDES Spiel langfristig Geld verdient, ist es wichtig, dass genügend Dynamik vorhanden ist. Nichts ist langweiliger als ein Spiel, dass dauernd nur kleine Gewinne gibt. Dies ist eigentlich die grösste Schwierigkeit in der Entwicklung der Mathematik: Das Spiel kurzfristig nicht zum Fressmonster zu machen, und trotzdem attraktive Gewinne geben zu können.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 07.07.2011, 19:25

Noch ein paar Gedanken zur Dynamik. Alle Angaben sind als Durchschnitte zu betrachten.

Bei Spielen mit Freispielen kann man die Häufigkeit anhand der "Walzenstreifen" ausrechnen. Bei Slide&Win füllt sich alle 174 Spiele der Bonus. Bei einer Spieldauer von etwa 2.5 Sekunden passiert das alle 8 Minuten. Dies ist ein Wert, den ICH mir von einem Spiel wünsche. Habe ich an echten Geräten 10-15 Minuten keine Freispielserie, werde ich nöckelig.

Ist die Frequenz unpassend, verändere ich einfach die Walzenstreifen, bis es passt. Komplizierte Eingriffe erspare ich mir in dieser Erklärung, wenn sie auch häufig nötig sind. Z.B. unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Felder der Walzenstreifen. Bei Wilds Only nutze ich das, weil ich keine Lust hatte, 300 Felder grosse Walzenstreifen zu generieren. Die Bombe auf Walze 2 kommt nur alle 100 Spiele. Bei S&W haben die Schweinchen gewichtigen negativen Anteil, sonst käme der Bonus viel zu häufig.

Gut, 174 Spiele dauert es also bei S&W. Wieviel darf eine Serie nun zahlen? €17,40 bei 10ct Einsatz? Natürlich nicht. Erstmal sind die Gewinne aus dem Normalspiel abzuziehen. Bei S&W sind das 50% der Einsätze. Bei wesentlich niedrigerem Werten wird das Normalspiel öde und langweilig, was zu vermeiden ist. Von €17,40 Einsatz sind also €8,70 bezahlt. Dann ist noch der Unternehmergewinn zu verdienen. Sagen wir mal 10% (= AQ 90%). = €1,74.

€17,40 abzgl. €8,70 abzgl. €1,74 sind etwa €7, die jede Freispielserie zahlen darf. Statt Serie könnte man einfach €7 auszahlen. Langweilig, oder?

Ja klar, deshalb soll es mal mehr, und mal weniger als €7 geben. Falls ich zu faul zum rechnen bin, lasse ich einfach das Programm ohne Grafikausgabe schnell mal 1 Mio. Freispielserien durchspielen. Natürlich passt das Ergebnis nicht, dann sind Eingriffe nötig. Z.B. eigene Walzenstreifen in der Serie. Dies wird von kommerziellen Spielen meistens genutzt. Bei Dolphins Pearl z.B. sind in den Freispielen mehr Muscheln auf den Walzen. Die Verlängerungen sind rein psychologischer Natür, man könnte höhere Gewinne auch gleich auszahlen. Aber lange Freispielserien -mit dem gleichen Ergebnis- mögen viele Spieler.

Bei S&W habe ich es etwas anders gelöst. Erstmal sind die Spielregeln verändert: Es gibt keine Schweinchen. Darauf aufbauend habe ich ausgerechnet, wieviele Freispiele mit den gegebenen Walzenstreifen die €7 ergeben. Jede Freispielserie könnte 7 Spiele geben und gut.

Nun aber das nächste Problem: Die Serien sollen heftig streuen. Mal 20ct geben, mal €20. Um das zu erreichen, habe ich die Auslosung der Anzahl Freispiele am Anfang der Serie eingeführt. Da sich die Anzahl Joker tendenziell mit jedem Spiel erhöht, sind 8 Spiele deutlich wertvoller als 4 Spiele. Durch die anfängliche Auslosung wird die Streueung schon mal kräftig erhöht. Die Felder 4 - 10 werden übrigens nicht mit gleicher Wahrscheinlichkeit ausgelost.

Nun kann es passieren, dass damit die sinnvollen Gewinngrenzen überschritten werden. Bei 10ct Einsatz sollen nicht mehr als €100 möglich sein, damit beim Höchsteinsatz von €1 nicht dir TR4.1 Grenze von €1000 überschritten werden. Zwar schere ich mich in meinen Programmen nicht um die TR, aber diese Begrenzung erschien mir schon sinnvoll.

Um nun die Schwankungsbreite zu ermitteln, hilft nur Simulation. Hier das Ergebnis tausender Freispielserien:

Stat.jpg


So sieht man grafisch, ob Spitzengewinne möglich sind. Dabei kann man auch gleich die Gesamtausschüttung ermitteln um zu sehen, ob die theoretischen Betrachtungen funktionieren. Notfalls schmeisst man den Rechner drei Tage an und läßt ihn 100 Millionen Spiele machen. Dabei wird jede Varianz ausgebügelt und eine Auszahlquote auf die zweite Nachkommasteller ermittelt. Die bei jeder Wiederholung des Versuchs wieder eintritt.

Ob das Spiel aber nun Spass macht oder nicht, entscheidet am Ende der Spieler. Wenn es so einfach im Labor ausrechenbar wäre wie geschildert, würden ja nur noch Top-Spiele erscheinen. Denn die kommerziellen Entwickler werden sich noch viel mehr Gedanken machen als ich Hobbyist. Und trotzdem ist es auch für Profis unvorhersehbar, welches Spiel der Renner wird und welches der Ladenhüter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon kobayashi » 08.07.2011, 10:00

Danke für die ausführlichen Betrachtungen, sehr interessant.

Vom Spielspaß finde ich in Deinem Paket zur Zeit Slide & Win am besten, weil da oft was passiert und ständig Spannung aufgebaut wird.

Echt prima !

Welches Originalspiel von Merkur stand da nochmal Pate ? - Und in welchem Magie-Paket war es drin ? - Bis jetzt habe ich es noch nie in "Echt" gespielt.

Werde nachher nochmal Dragons spielen und schauen wie das mit den Drachen ist und ob die korrekt stoppen.

Grüße Kobayashi
Zuletzt geändert von kobayashi am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4282
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 08.07.2011, 10:09

S&W hat kein Original, die Idee scrollender Walzen ist meines Wissens neu.
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon kobayashi » 08.07.2011, 10:19

Hi Esteka, ich konnte den Fehler nochmal reproduzieren, er scheint auf Walze1 zu liegen.

Ich hatte folgendes Bild :

dragon.jpg


Hab leider etwas zu früh auf Hardcopy gedrückt.

Der Drache auf Walze3 wurde noch gestempelt, der auf Walze 1 aber nicht. Im nächsten Spiel sind auch nur 2+3 stehen gebleiben aber 1 hat fälschlicherweise gestartet.

Grüße Kobayashi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von kobayashi am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4282
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 08.07.2011, 10:33

Der 1. Drache stand auch nicht vom vorherigen Spiel ?
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon kobayashi » 08.07.2011, 12:04

Nein extra drauf geachtet, ist als kompletter 3er eingelaufen.

Hab jetzt noch mal knapp zwei Stunden gespielt. Scheint immer nur bei Beteiligung der Walze 1 zu passieren.

Mehrfach-Drachen auf Walze 2-5 funktionieren korrekt.

In der Zeit ist es "nur" ein weiteres Mal aufgetreten :

dragon3.jpg


Es gab aber auch Kombinationen mit der ersten Walze die funktioniert haben. Ein System kann ich nicht erkennen. Also mit dem von gestern in ca 3. Stunden Spielzeit 3x vorgekommen der Fehler.

Grüße Kobyashi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von kobayashi am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Merkur Magie Spielescout 2011


Wulff : Trianon, Regent 100, SuperJoker
BallyWulff : Winplay SL, Round Runner, Gloria SL
Löwen : Big Bang
Adp: SonnenDuo, Bahia, Taifun Quick, ShowDown, Impuls
Auf "Halde" :
NSM : Super70
Bergmann : Grand Bonus
Die Antiken : Astoria Supra, Wulff Duplomat
Projekt: Computereinbau in Rotomat Lord
Benutzeravatar
kobayashi
 
Beiträge: 4282
Registriert: 17.09.2010, 12:58
Wohnort: Berlin

Re: Dragon Diskussionsthread

Beitragvon Esteka » 08.07.2011, 12:21

Ich teste heute abend intensiv. Vorteilhaft ist, dass ich beliebige Bilder einlaufen lassen kann und nicht so lange wie Du dafür spielen muss. Habe ich mir schon mal für das spätere kommerzielle Produkt eingebaut :-)

Was macht die AQ bei Deinem Spiel, was war der beste Gewinn ?
Zuletzt geändert von Esteka am 17.05.2018, 23:04, insgesamt 10-mal geändert.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 25616
Registriert: 08.12.2009, 19:16
Wohnort: Las Vegas

VorherigeNächste

Zurück zu Game Star

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 11:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form