Sonntag, November 17, 2019
   
Text Size
Login
Galerie

SuperPlus

SuperPlus, Crown, Bergmann, 1989
Gerätetyp: Crown
Hersteller: Bergmann
Baujahr: 1989
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

 

Mit diesem Gerät führte Bergmann seine in den 80er Jahren erfolgreiche Serie von Geräten mit meist einfachen Spielinhalten fort. Das Gerät bietet jede Menge Spielspaß infolge von vielen Ereignissen durch Spiele mit Kleingewinnausspielungen und häufiges Risiko durch Einlauf von kleinen Direktgewinnen.

Unübersehbar ist bei diesem Gerät auch der Versuch, den Aufbau der Risikoleiter den seinerzeit äußerst erfolgreichen Merkur Disc und nachfolgende Varianten des Mitbewerbers adp-adp-Gauselmann-adp-Gauselmann nachzuempfinden (sechseckige Risikofelder), welche ihren Erfolg ebefalls ganz offensichtlich dem einfachen Spielverlauf mit Spielfreudigkeit durch viele Kleingewinne verdankten. Letzteres spiegelt sich auch im Spielsystem des Crown SuperPlus wieder. Der Crown SuperPlus hat gegenüber dem Disc sogar noch die Vorteile, in den äußeren Leitern über Zwischenausspielungen und bei 3 DM mit Krone über das Doppelsprungrisiko mit Fallbremse zu verfügen.

Das letztgenannte Feature des Crown SuperPlus funktioniert wie folgt: 3 DM-Gewinne werden OHNE Krone in die Gewinnbeträge 2,60 und 0,40 DM gesplittet und separat zum Risiko angeboten. Bei 3 DM-Gewinnen mit Krone hingegen werden die Beträge in 1,70 und 1,30 DM aufgeteilt, wobei die 1,70 mit einem Doppelsprung direkt in die Ausspielung der linken Leiter riskiert werden können, wobei der Spielgast bei negativem Risiko nur um eine Stufe auf das Feld 80 Pf zurückfällt. Besonders attraktiv dabei ist, dass man im Verlustfall die 80 Pf Restgewinn erneut riskieren kann und dann im Erfolgsfall nach dem erneuten Sprung auf 1,70 DM wieder das Feature - also Doppelsprung auf Ausspielung oder wieder zurück auf 80 Pf - greift.

Bei Bergmann-Geräten gehörte es lange Zeit zur Tradition, dass es bei den meisten Geräten wirklich nur eine Serien-Kombination (die drei Kronen eben) gab und diese immer zur Ausspielung im Serien-Tableau führten. Die zentrale Ausspielung war seinerzeit neben dem oberen Ende einer jeden Risikoleiter immer das begehrteste Spielereignis eines jeden Gerätes. Das war damals auch das Erfolgsrezept des ersten, legendären roten Crown und so wurde bei Bergmann daher konsequenterweise versucht, so lange wie möglich fortzusetzen. Und das auch recht erfolgreich. 

Neben den herkömmlichen Sonderspielen verfügt das Gerät auch über SuperPlus-Sonderspiele, in welchen nicht nur bei den gelben Feldern, sondernauch bei roten Feldern auf der mittleren Spielscheibe gewonnen werden. Anders als beim Maxi Crown können beim Crown SuperPlus 3 DM-Gewinne in den SuperPlus-Sonderspielen (bei Zählerstand 1-9 oder bei Krone oder Wappen auf der mittleren Spielscheibe bei einem Zählerstand kleiner als 50) auch riskiert werden. In den SuperPlus-Sonderspielen können durch erfolgreiches Riskieren erreichte Sonderspiele nicht weiterriskiert werden, sodass rechts generell nur 3 Sonderspiele und links die Ausspielung erreicht werden kann, wobei das Ausspielergebnis sofort aufgebucht wird.

Im Gegensatz zu einigen Vorgängergeräten aus dem Hause Bergmann werden Sonderspiele und SuperPlus-Sonderspiele nur bis zu einem Höchstand von 100 Spielen aufgezählt. Darüber hinaus werden in einer Serie maximal 200 Sonder- und/oderSuperPlus-Sonderspiele in Folge gegeben. Daher ist der SuperPlus auch eines der wenigen Crown-Modelle, welches über den kleinen Summenzähler" (rechts unten am Rand der Frontscheibe) verfügt.

Im Ballungsraum Ruhrgebiet war der Crown SuperPlus vor allem in der Gastronomie sehr häufig anzutreffen, welche seinerzeit noch eine weitaus gewichtigere Rolle in der Branche spielte. Insoweit ist es eigentlich kaum nachvollziehbar, wieso der Crown Superplus im Vergleich zu anderen Crown-Geräten selbiger Ära recht selten in Internetauktionen auftaucht.

Fazit (muenze): Trotz seiner Einfachheit - oder gerade deswegen - zweifelsfrei eines der attraktivsten Bergmann-Geräte Ende der 80er. Die Häufigkeit der Spiele mit Gewinn verursachen einen hohen unterhaltungswert und halten den Spieler am Gerät lange bei Laune.

Das Gerät wurde seinerzeit übrigens auch als Punktespiel-Variante ohne Geldgewinmöglichkeit als ""Crown SuperJack"" angeobten. Hinweise darauf findet man in der Werbebroschüre.

 


Eintrag erstellt: 31 October 2017 21:35:25 |
Letzte Änderung: 13 March 2018 22:57:06 |
Hits: 782
Powered by SobiPro

Einloggen