Sonntag, Mai 09, 2021
   
Text Size
Login
Galerie

Artus

Artus, Crown Royal, Bergmann, 1984
Gerätetyp: Crown Royal
Hersteller: Bergmann
Baujahr: 1984
BAZN: 155
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

Artus, Crown Royal, Bergmann, 1984

 

Der Crown Royal Artus in der Rubrik Klassiker und Raritäten in der
Fachzeitschrift "AutomatenMarkt" (Ausgabe 05/2013):

Artus Crown Royal Bergmann 1984 Printversion AM page 001

 

Detailliertere Version der Gerätevorstellung aus dem AutomatenMarkt

 

Als letztes Gerät aus der Crown-Royal-Baureihe verfügte der Crown Royal Artus gleich über eine ganze Reihe von neuen Spielfeatures. Insbesondere die beiden zusätzlichen kurzen Risikoleitern, welche neben der Hauptgewinnkombination mit drei Kronen und den Superchancen zwei weitere Wege in die große Ausspielung im Sonderspieletableau bieten, stellen bei diesem Gerät einen außergewöhnlichen Spielanreiz dar.

Neben Kronen und Geldbeträgen sind auf den äußeren Spielscheiben auch noch blaue und gelbe Wappen vertreten. Neu war dabei, dass das Erscheinen von zwei gleichfarbigen Wappen links und rechts unabhängig von der Stellung der mittleren Spielscheibe bereits zum Gewinn führt. Bei zwei blauen Wappen erfolgt in der inneren linken, bei zwei gelben Wappen in der inneren rechten Risikoleiter eine Ausspielung. Die Leitern sind beide gleich. Dass dennoch zwei anstelle von einer zusätzlichen Risikoleiter zum Einsatz kam, hatte daher ganz offensichtlich rein optische Gründe. Ausgespielt wird jeweils von 50 Pf bis 2 Sonderspiele. Vom Feld „2 Sonderspiele“ ausgehend kann in einem Schritt in die große Ausspielung riskiert werden, in welcher wie gehabt eines von zehn Feldern mit Gewinnen zwischen 3 und 100 Sonderspielen mit unterschiedlicher Häufigkeit ausgespielt wird. Das zusätzliche Erscheinen von Krone auf der mittleren Spielscheibe, während links und rechts zwei gleichfarbige Wappen angezeigt werden, führt zu keiner Verbesserung des Gewinnes. In Sonderspielen durch Wappenkombinationen ausgespielte Geldbeträge werden auf 3 DM erhöht. Der Einstieg in die kurzen Risikoleitern ist ebenfalls durch die Gewinnkombinationen 1 DM und 2 DM möglich, wobei letztere nur in Verbindung mit Krone auf der mittleren Spielscheibe gebildet werden kann.

Der Ablauf des Risikospiels beim Crown Royal Artus orientiert sich an seinen Vorgängern und wurde um die Funktionen Teilgewinnannahme und Risikoautomatik erweitert. Die Teilgewinnannahme wird bei 6, 10, 12, 20, 24 und 40 Sonderspielen angeboten und ist nur einmal pro Spiel möglich. Die eingeschaltete Risikoautomatik bewirkt automatisches Riskieren bis zum Erreichen von Sonderspielen. Infolge der dadurch erweiterten Bedienungsmöglichkeiten für den Spieler wurden die Tasten beim Artus erstmals direkt mit den entsprechenden Funktionen beschriftet. Bis dahin - einschließlich des Vorgängermodells Crown Royal Glory - waren die Tasten ohne Beschriftung und sie unterschieden sich lediglich in ihren Farben. Die Funktion der einzelnen Tasten wurde dabei durch Beschriftung der Frontscheibe am unteren Rand direkt über den Tasten kenntlich gemacht.

In den Sonderspielen ist das Riskieren von 3 DM-Gewinnen nur in Stellung 1 und 2 des Spielezählers möglich. Zwar gilt beim Artus auch die maximale Zählergrenze von 100 Sonderspielen, eine Sonderspielsperre bis zum Ende der Serie nach Erreichen eines bestimmten Zählerstandes oder einer bestimmten Anzahl von Sonderspielen in einer Folge gibt es im Gegensatz zu den Vorgängern und den zahlreichen Nachfolgern erfreulicherweise jedoch nicht. Während einer laufenden Serie können unbegrenzt weitere Spiele hinzugewonnen werden. Solange die Anzahl der hinzugewonnenen Sonderspiele und die bereits auf dem Zähler vorhandenen Sonderspiele in der Summe nicht 100 oder mehr betragen, werden die hinzugewonnenen Spiele auch zum Risiko angeboten. In Stellung 6 und 11 des Sonderspielezählers führt die einst legendäre Superchance (dabei genügt eine Krone auf der mittleren Spielscheibe) zu einer Ausspielung von weiteren Sonderspielen im großen Mitteltableau.

Bedingt durch die Änderung der gesetzlichen Rahmendaten für Geldgewinnspielgeräte Mitte der 80er Jahre („freiwillige Selbstbeschränkung“) war der Crown Royal Artus für mehr als 20 Jahre das letzte Bergmann-Gerät mit einer Risikoleiter, in welcher durch Riskieren der Höchstgewinn von 100 Sonderspielen erreicht werden konnte. Bei allen nachfolgenden Geräten wurde der maximale Gewinn durch Risikospiel auf 50 Sonderspiele pro Spiel begrenzt.

Fazit: Beim Crown Royal Artus handelt es sich um ein bildschönes Gerät, welches gemessen an den damaligen Verhältnissen ein regelrechtes Feuerwerk an neuen und bewährten Spielfeatures enthielt. Das Gerät gab es in zwei farblich unterschiedlichen Frontscheibenvarianten (blau und goldfarben). Die Details in der grafischen Ausgestaltung des Schriftzuges und bei den Reitern oberhalb der Risikoleitern machen den Crown Royal zu einem Schmuckstück für den Sammler.

 


Eintrag erstellt: 31 October 2017 22:35:49 |
Letzte Änderung: 13 October 2019 12:43:06 |
Hits: 2854
Powered by SobiPro

Cookies

Einloggen