Sonntag, Juli 21, 2019
   
Text Size
Login
Galerie

Eldorado 100

Eldorado 100, Bergmann, 1976, Beträge or
Hersteller: Bergmann
Baujahr: 1976
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein

alt Der Eldorado 100 ist vom Hersteller Bergmann das erste Geldspielgerät mit 30 Pfennig Einsatz. Das Design dieses Gerätes gehört zu der besonders eldleren Art der ohnehin äußerst geschmackvoll gestalteten Bergmann-Geräte Mitte der 70er Jahre. Dabei wurden die Spielinhalte dennoch sehr übersichtlich angeordnet und das Spielsystem ist leicht verständlich und unterhaltsam zugleich. Die drei Spielscheiben haben 10 x 12 x 10 (v.l.n.r.) Positionen, wodurch sich insgesammt 1200 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten ergeben. Bemerkenswert ist, dass der Eldorado 100 das einzige 30 Pfennig-Gerät sein dürfte, bei welchem alle Gewinnbeträge auf den Spielscheiben durch den Spieleinsatz, also durch 30, teilbar sind. Dei Gewinnbeträge sind 60 und 90 Pfennig, 1,20 DM, 2,40 DM, 1,80 DM und 3,00 DM. Die Funktion der Direkt-Seriensymbole übernehmen die beiden schwarzen Kartenfarben Pik und Kreuz (je einmal auf jeder Spielscheibe vorhanden). Die äußeren Spielscheiben tragen zusätzlich je ein Karo- und ein Herz-Symbol für die Bonusleitern. In der Mitte komplettiert das optisch wunderschöne Joker-Symbol Gewinnkombinationen.

Ohne Gewinnkombination werden bei Joker wie üblich 30 Pfennig gegeben. Bei den schwarzen Kartenfarben gilt der Joker allerdings nicht. Die Spielscheiben gibt es übrigens in zwei Versionen: Es gibt eine Version, bei welcher die Gewinnbeträge größer 90 Pfennig blau sind und eine, bei welcher sie orange sind. Die Gewinnbeträge 60 und 90 Pfennig hingegen sind bei beiden Varianten grün. Beide Varianten sind optisch gut gelungen. Die Version mit den blauen Beträgen rundet das Gesamterscheinungsbild allerdings noch einen Hauch besser ab, weil beim Eldorado die Farbe blau ansonsten überhaupt nicht zur Anwendung kam und die Beträge daher in dieser Farbe visuell noch deutlicher hervorgehoben werden.

Das Spielsystem ist wie erwähnt angenehm einfach gestaltet. Bei drei mal Pik oder drei mal Kreuz in den Ablesefenstern werden 10 Super-Spiele gegeben. Zeigen die äußeren Spielscheiben beide Herz bzw. beide Karo, so wird die zugehörige Bonusleiter (von 1 bis 5 zählend) um eine Stufe erhöht. Ist eine der Bonus-Leitern bei Stufe fünf angekommen, so werden 3 Super-Spiele gegeben und die Leiter wird gelöscht. Zeigen die Spielscheiben zwei mal Herz bzw. zwei mal Karo in Verbindung mit dem Joker auf der mittleren Spielscheibe, so wird direkt auf Stufe 5 hochgeschaltet und der Gewinn von 3 Super-Spielen wird sofort ausgelöst. Innerhalb von Superspielen erfolgt allerdings generell keine Aufstufung.

alt

Angenehm übersichtlich: Der Super-Spiele-Gewinnplan des Eldorado 100

alt

Der Serienverlängerungsplan ist permanent durch eine Leuchtstoffröhre
beleuchtet, welche geleichzeitig auch zur Ausleuchtung der Zählwerke dient.

Als weitere Möglichkeit, bis zu 100 Super-Spiele zu gewinnen, gibt es einen Verlängerungsplan. Dabei werden bei allen ungeraden Super-Spiele-Zählerständen von 1 bis 15 zusätzliche Super-Spiele (in unterschiedlicher Anzahl) gegeben, wenn der Joker im mittleren Ablesefenster erscheint. Im einzelnen lauten die Verlängerungschancen:

+5 Super-Spiele bei Super-Spiele-Zählerstand 1, 5, 9 oder 13
+3 Super-Spiele bei Super-Spiele-Zählerstand 3 oder 11
+10 Super-Spiele bei Super-Spiele-Zählerstand 7
+100 Super-Spiele bei Super-Spiele-Zählerstand 15

Technisch gesehen ist sehr interessant, dass der Eldorado 100 ohne 5 DM-Röhre auskommt, was eigentlich untypisch für 30 Pfennig-Geräte ist. Bergmann dürfte der einzige Hersteller sein, der das jemals so praktiziert hat. Anstelle der 5 DM-Röhre hat das Gerät eine sehr lange 2 DM-Röhre. Wie auch bei den ersten 30 Pfennig-Geldspielern von NSM-Löwen werden beim Eldorado 100 die 3 DM-Gewinne in den Serien direkt in Form je eines 1 DM- und 2 DM-Stückes ausgezahlt, sofern der Super-Spielezählerstand größer als 9 ist. Bei NSM erfolgte die Direkt-Auszahlung erst ab Zählerstand 20, dafür waren die Rotamint-Geräte aber bereits seit 1975 mit einer 5 DM-Röhre ausgestattet. Die Technik im Innern des Eldorado 100 wirkt wie von Bergmann gewohnt "sehr gut geplant" und "sehr aufgeräumt". Alle Baugruppen sind bequem zugänglich und lassen sich mit wenigen Handgriffen entnehmen, was für Wartungsarbeiten am Gerät von erheblichem Vorteil ist. Nahezu alle Schnittstellen sind mit Steckverbindungen versehen. Als einzige weniger gut konstruierte Baugruppe muss jedoch die Gewinnabfrage genannt werden. Sie besteht aus Schleifkontakten - was seinerzeit auch bei anderen Herstellern der Fall war. Nachteil bei den Schleifkontakten des Eldorado 100 ist jedoch, dass sie ständig anliegen, also auch während des Spielscheibenlaufes mitschleifen. Das erzeugt zwar einerseits ein sehr interssantes, geradezu markantes (wenn auch verhältnismäßig lautes) Laufgeräusch der Spielscheiben, führt andererseits aber im Laufe der Jahre letztendlich zu einem hohem Materialverschleiß. Einziger Vorteil dabei: Die Kontaktstellen sind immer blank und die Gewinnabfrage hat daher eine recht hohe Betriebssicherheit. Problematisch wird es nur, wenn Teile der Gewinnabfrage ersetzt werden müssen. Da ist bei einem derartigen Gerät hinsichtlich des Alters und dazu im Fall des Eldorado 100 noch der Seltenheit Improvisation gefragt... Übrigens: Wie auch bei einigen Vorgängern des Eldorado 100 (z.B. Royal, 1974) bestehen die Seitenscheiben so wie die obere Scheibe mit den Münzeinwürfen und dem Namenszug und die untere Scheibe mit den Tasten aus Kunststoff. Lediglich die große Frontscheibe in der Mitte ist eine Glasscheibe. alt

alt

Insbesondere bei abgedunkelten Lichtverhältnissen ist
der Eldorado 100 ein ganz besonderer Blickfang...

alt

Die Spielscheiben des Eldorado 100. Einfach wunderschön gestaltet.

Fazit: Sieht edel aus und es macht obendrein auch noch sehr viel Spaß, daran zu spielen. Außerdem ist der Eldorado 100 schon seit eh und je nur noch äußerst selten als Gebrauchtgerät zu bekommen. Ein solch gut erhaltenes Exemplar zu besitzen, wie es auf dem Bild zu sehen ist, zudem auch noch komplett und voll funktionsfähig, ist schon etwas Besonderes...

 

Eldorado 100 Bergmann 1976 Printversion AM

 

Version mit blauen anstelle von orangefarbenen DM-Beträgen auf den Spielscheiben:

 

Eldorado 100 Bergmann 1976 Beträge bl

 

 


Eintrag erstellt: 31 October 2017 22:36:29 |
Letzte Änderung: 21 May 2018 11:58:32 |
Hits: 1364
Powered by SobiPro

Einloggen