Donnerstag, Januar 23, 2020
   
Text Size
Login
Galerie

Rubin Komet

Rubin Komet, adp, 1983
Gerätetyp: Merkur
Hersteller: adp-Gauselmann
Baujahr: 1984
BAZN: 131
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

 

Rubin Komet Merkur adp 1984 PVAM

 

Rubin Komet

 
 

Gerätetyp: Merkur
Währung: 30 Pfennig


Merkur Rubin Komet (adp-Gauselmann, 1983, 30 Pf-Spiel)



1981 brachte die Unternehmensgruppe adp-Gauselmann eines ihrer erfolgreichsten Geräte auf den Markt: Den Merkur Komet. Es folgten Komet Brillant (1982), Rubin Komet (1983), sowie im Jahr 1984 der Super Komet und Bonus Komet und schließlich 1985 der Blitz Komet. Zu diesem Zeitpunkt hingen bereits 25.000 Geräte der Komet-Baureihe in Spielstätten und auf Gastroplätzen. Weitere Geräte dieser Baureihe, allerdings ohne die Bezeichnung „Komet“, waren der Merkur Meteor und der Merkur Excellent (beide 1982). Später - bis hinein in die späten 1990er Jahre - gab es noch Weiterentwicklungen unter Namen wie z. B. Astro und Multi Komet, Spacestar. In dieser Gerätevorstellung jedoch soll einmal näher auf den Rubin Komet eingegangen werden.

Der Rubin Komet war als dritter Vertreter der Komet-Reihe der erste mittels Steuereinheit  elektronisch gesteuerte Komet. Der Einsatz von Steuer- und Impulsnockenwalzen wurde damit hinfällig und auf den Einsatz von Relais konnte ebenfalls verzichtet werden. Dadurch enthielt das Gerät auch weniger Verschleißteile als seine Vorgänger und arbeitete somit noch zuverlässiger. Zudem wurden alle wichtigen Komponenten wie Zählwerke, Walzen und Münzeinheit erstmals ständig elektronisch überwacht, um Fehlfunktionen und Manipulationen zu erkennen.

Die neue Technik brachte auch einige Neuerungen und zusätzliche Spielelemente für den Spielgast mit sich. So gab es beim Rubin Komet erstmals die Möglichkeit einer Teilgewinnannahme für Gewinne zwischen 10 und 50 Sonderspielen. Das aktuell leuchtende Risikofeld wurde zu dabei um eine Stufe herabgesetzt und die Differenz zwischen den beiden Feldern verbucht. So wie es noch heute bei den aktuellen Multigamern üblich ist.

Gegenüber dem Komet Brillant steigt die linke Leiter beim Rubin Komet noch steiler an. Hier wird in der letzten Stufe ein Risikoschritt von 40 auf 90 Sonderspiele angeboten. Die 100er-Serie ist per Risiko auf der rechten Leiter durch Riskieren von 50 Sonderspielen erreichbar. Mit Ausnahme der 90er-Serie sind alle Serien auch ohne Risiko direkt durch die zahlreichen verschiedenen Sonnenkombinationen zu erzielen.

Besonders reizvoll für den Spielgast sind beim Rubin Komet die mit jeweils fünf Rubinen besetzten Bonusleisten neben den beiden Risiko-Leitern: Werden Sonderspiele im Risiko verloren und erfolgte vorher keine Teilgewinnübernahme, so leuchtet einer der Rubine der zugehörigen Leiter auf. Ist eine Bonus-Leiste voll erleuchtet, so wird in der nächste Sonderspielgewinn in der entsprechenden Leiter um eine Stufe erhöht und die Rubine werden gelöscht. Die Erhöhung um eine Stufe in der Leiter bedeutet für den Spieler mindestens eine Verdoppelung des Gewinns. Der volle Bonus animiert den Spielgast darüber hinaus auch zu einem taktischen Spielverhalten. Denn, ist ein Bonus voll, so kann er darauf spekulieren, dass ein höherwertiger Gewinn auf den Walzen einläuft, sodass auch die Gewinnerhöhung wertvoller ist. Um sich diese Chance nicht entgehen zu lassen, muss er nur  davon absehen, 1,60 DM auf 2 Sonderspiele bzw. 2,40 DM auf 3 Sonderspiele zu riskieren, was im Erfolgsfall  lediglich eine Gewinnerhöhung von 2 auf 5 bzw. von 3 auf 6 Sonderspiele zur Folge hätte.

Auch der Unterhaltung suchende Spielgast, der besonderen Wert auf visuelle und akustische Reize legt, kam beim Rubin Komet nicht zu kurz. Die schwarze Frontscheibe mit rotem Schriftzug und goldfarbigem Kometenschweif wird insbesondere im Werbemodus und in Sonderspielen großzügig und effektvoll beleuchtet. Eine weitere seltenere Version des Rubin Komet verfügt über eine weiße Frontscheibe. Für die akustische Untermalung des Spielablaufes kommen gleich zwei Baugruppen zum Einsatz: Der Rubin Komet verfügt sowohl über einen Lautsprecher, welcher Melodien und den Spielsituationen angepasste Tonsignale erzeugt, als auch über den klassischen Gong, welcher im Takt zum Risikospiel ertönt.

Wie schon bei den Vorgängern  runden für den Bedienkomfort eine zuschaltbare Start- und Risikoautomatik das Spieleangebot des Rubin Komet ab.

 

Sven Schreiber, 26.12.2012

  

 

 

 

 

 

 

 

Seltene Variante des Rubin Komet mit weißer Frontscheibe:

 

 

 

 

Sven Schreiber, 26.12.2012


Eintrag erstellt: 31 October 2017 21:36:41 |
Letzte Änderung: 30 October 2019 15:32:45 |
Hits: 2102
Powered by SobiPro

Einloggen