Freitag, August 14, 2020
   
Text Size
Login
Galerie

Jacky Super Young Line

jacky-super-young-line-loewenplay-nsm-1990-aus
Gerätetyp: Löwenplay
Hersteller: NSM-Löwen
Baujahr: 1990
BAZN: 415 (für Standard und Classic gemeinsam)
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

 

Spielbereites Gerät:

 

Jacky Super Young Line Löwenplay NSM 1990 AN 1

 

Jacky Super Young Line Löwenplay NSM 1990 AN 2

 

Ein älteres Galeriefoto:

 

Jacky Super Young Line Löwenplay NSM 1990 FOTO ALT

 

 

Classic-Variante:

 

Jacky Super Young Line (Classic-Version)

 

Eine ältere Gerätevorstellung von einem ehemaligen Vereinskollegen:

 

Jacky Super Young Line

 

Grundsätzliches:

3 Walzengerät mit klassischem Ableseschema (2-1-2) Links - Rechts – Mitte. Es gibt dieses Gerät mit mehreren Scheibendesigns. Das Spielsystem ist jedoch immer Identisch. Das hier vorgestellte Gerät ist die YOUNG-LINE Version. Die anderen sind Alpha, Traditional, und die Classicversion mit dem Leuchtrahmen. (Anmerkung Sven Schreiber: Die Spielsysteme sind nicht "immer identisch", sondern "weitesgehend identisch" bzw. "sehr ähnlich".)



Währung/Einwurfmöglichkeit:

10Pf, 1DM, 2DM, 5DM

Spielpreis:

30Pf

JS1

Spielverlauf:

Die erste (linke) Walze kann nachgestartet werden, die anderen frühzeitig gestoppt. Bei 3 übereinstimmenden Beträgen, z.B. 3x 30PF wird die linke Ausspielung gegeben und der Betrag (in diesem Fall 30Pf) zum riskieren angeboten. Bei dem 20 Pf Symbol auf der mittleren Walze wird die rechte 20Pf Ausspielung gegeben. Bei einer 7 oder einem Joker auf der mittleren Walze wird die linke 30Pf Ausspielung gegeben. Kombinationen aus z.B. 60Pf – Joker – 60Pf führen zum Gewinn von 60Pf welche zum riskieren angeboten werden. Hat man eine Kombination aus 3x7, also links mitte rechts jeweils eine 7 gewinnt man 3S, bzw. bei einem Joker in der Mitte und links und rechts eine 7 gewinnt man 2S die zum riskieren angeboten werden.


JS2


Der Höchstgewinn beträgt 3DM. Er wird erreicht in Sonderspielen bei einem gelbfarbigen Symbolfeld auf der mittleren Walze. In Supersonderspielen wird auch bei einem grün hinterlegtem Symbolfeld, der mittleren Walze, 3DM gewonnen.


Ausspielungen:

Der höchste Gewinn der durch linke Ausspielung möglich ist, sind 6 Sonderspiele. In der rechten Ausspielung sind max. 5 Sonderspiele zu erreichen. Die Risikoleitern enden bei 48 blauen Sonderspielen bzw. 50 roten Supersonderspielen auf der linken Seite und bei 40 blauen Sonderspielen bzw. 50 roten Supersonderspielen auf der rechten Seite. Die Wahrscheinlichkeiten zum Erreichen von Gewinnen sind unterschiedlich. Wird mit Wiederstart
gespielt so werden z.B. 6 Sonderspiele mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,5 Promille erreicht. Wird ohne Nachstart der ersten Walze gespielt, so liegt die Wahrscheinlichkeit auf 6 Sonderspiele zukommen bei 2 Promille.

JS3 JS4


Sonderspiele:

Beim erreichen von 6 S bzw. 5 S kann per Taste (Start 6S-Ausspielung, bzw. 5S-Ausspielung), welche sich unter einer weiteren Ausspielleiste befindet, eine Ausspielung gestartet werden die zu Supersonderspielen führt. Man kann bei diesem Gerät blaue Spiele (die normalen Sonderspiele) und rote Spiele (Supersonderspiele) erreichen. Wenn man über die Ausspielleiter 48 S erreicht hat blinken die Felder 50Ss und 24Ss. Damit wird angeboten die erreichten 48 S auf 50Ss zu riskieren. Bei Verlust hat man dann 24 Ss. Auf der rechten Seite kann man beim erreichen von 40S versuchen auf 50Ss zu drücken, bei Verlust hat man 12Ss.
Bei einem Gewinn mit einer 7, Joker oder 20Pf Symbol, bzw. Sonderspielstand unter 10 können 2,40DM und bei Verlust 60Pf riskiert werden. In Supersonderspielen werden 30Pf sofort gespeichert und es können 2,70DM riskiert werden. Alle Spiele die in Supersonderspielserien dazu gewonnen werden sind automatisch Supersonderspiele. Werden in normalen Serien (Sonderspielen) Ss gewonnen werden sie automatisch zu Supersonderspielen. Supersonderspiele sind ebenfalls Sonderspiele im Bezug auf die maximale Erreichbarkeit von Sonderspielen. Es können max. 200S bzw. 200Ss erreicht werden.

JS5 JS6


Jackpots:

Das Jackpotsystem befindet sich in der unteren Mitte des Spielgerätes. Eine Kombination aus 3x 90Pf (für die linke Seite des Jackpots) bzw. 3x 1.20DM (auf der rechten Seite des Jackpots) schiebt den Jackpot um eine weitere Stufe nach oben. Die Stufen sind auf beiden Seiten gleich und sehen wie folgt aus. 3S >> 6Ss >> 12S >> 24Ss >> 48S >> 50Ss >> 100S >> 100Ss. Ausgelöst wird der jeweilige Jackpot durch eine Kombination aus 90 – Joker – 90 bzw. 1.20DM – Joker – 1.20DM (links und rechts). Ist er ausgelöst fällt der Jackpot auf die unterste Stufe (3S) zurück. Steht der jeweilige Jackpot auf 100Ss und es wird erneut eine Kombination aus 3x 1.20DM bzw. 3x 90Pf erreicht so gibt es eine Ausspielung der normalen Sonderspiele mit min. 3S bzw. 2S.

JS7


Volle Kombinationen:

Bei einem vollen Bild also 5x7 oder 4x7 (links und rechts eine 7) und Joker in der Mitte wird bei 5x7 die linke Ausspielung mit Ss gegeben. Rechts für die Kombination mit Joker in der Mitte. Es können dabei 100Ss erreicht werden. Bleibt die Ausspielung jedoch nicht bei 100Ss stehen, so kann man höchstens 50Ss (durch Riskieren) erreichen. Die Wahrscheinlichkeit 100Ss dabei rum kommen liegt bei 10 Promille. Auf der rechten Ausspielung ebenfalls 10 Promille. Übrigens, die Wahrscheinlichkeit auf 50Ss liegt ebenfalls bei 10 Promille.

JS8


Andere Kombinationen aus 7 links, 2x7 rechts und 7 in der Mitte, bzw. Joker in der Mitte ergeben eine Ausspielung in der man min. 2S bzw. 3S erreicht. Höchstgewinn hierbei sind 100S, vorausgesetzt die Ausspielung stoppt auch bei 100S. Ansonsten sind maximal 48S bzw. 50Ss oder bei Verlust 24Ss, und in der rechten Ausspielung 40S bzw. 50Ss oder bei Verlust 12Ss, möglich.

JS9

JS10

Startautomatik: ja/nein

Ja, außerdem gibt es eine Startautomatik die es erlaubt die Symbole 90Pf bzw. 1.20DM anzuhalten sofern ein Nachstart angeboten wird. Dafür gibt es mittig zwischen den Jackpots jeweils eine Taste, also für 90Pf Symbole und 1.20DM Symbole.

JS11

JS12

Risikoautomatik: ja/nein

Ja, wird per Risikotaste aktiviert. Nach erreichen von Sonderspielen erfolgt keine Risikoautomatik mehr.


JS13



Technische Daten:


Innenleben/Technik:

ST-95E - II

Erscheinungsjahr:

10/1990

Rückstelladapter nötig: ja/nein

Nein

Hobbymodus: ja/nein

Nein

Erhöhte Auszahlquote im Hobbymodus: ja/nein

Nein

persönliche Meinung:

Schöner Spielautomat, mit gutem, durchdachtem Spielsystem. Hat auch eine Animationsmelodie. Mahct also im Attractmode Musik. Für damalige Verhältnisse ein sehr gelungener Automat. Werde mich nicht von trennen, ausser ich werde mal sowas im Classicgehäuse finden. Dann schon.

Euer DonVito


Eintrag erstellt: 31 October 2017 22:36:50 |
Letzte Änderung: 7 July 2020 14:20:05 |
Hits: 1430
Powered by SobiPro

Einloggen