Montag, Mai 17, 2021
   
Text Size
Login
Galerie

Astoria Lux

Astoria Lux, West Automaten, 1962
Hersteller: West Automaten
Baujahr: 1962
Währung: 10 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

Astoria Lux (West Automaten Günter Hiltgens K.-G., Bj.1962)

Ein Gerät das durch seine stylische Nierentisch-Optik in schriller Farbgebung besticht.


Veröffentlichung auf Goldserie mit freundlicher Genehmigung von Toralf Wegner.

Siehe seine wunderbare Seite "Groschengräber der 50er und 60er Jahre" hier.

 


 

West Automaten Günter Hiltgens K.-G. Bj.1962

Ein Gerät das durch seine stylische Nierentisch-Optik in schriller Farbgebung besticht.

1

Nach Einwurf eines Groschen beginnen beide Scheiben zu rotieren. Nach kurzer Zeit stoppt die obere Scheibe und kann über den Taster unten links wieder nachgestartet werden. Falls das geschieht, stoppt die untere Scheibe im gleichen Moment und kann ebenfalls nochmal nachgestartet werden.
Bei Nichtbetätigen des Tasters in einem Spieldurchlauf stoppt erst die obere Scheibe und dann einige Sekunden später die untere Scheibe.

Spieldauer 15 Sekunden

Das Modell besitzt einen mech. Münzprüfer sowie eine Münzvorlage für bis zu 10 Groschen.

2

Relativ überschaubare Technik im Innenleben

Wie bei allen Groschengräbern seinerzeit liegt der Höchstgewinn bei 1 DM.

Diese Auszahlung gibt es bei Übereinstimmung von 2x gleichfarbiger 10 auf oberer und unterer Scheibe.

3

Die weiteren Gewinnauszahlungen sind:
80 Pfennig bei gleichfarbiger 8 auf beiden Scheiben
40 Pfennig bei gleichfarbiger 4 auf beiden Scheiben
20 Pfennig bei 2 auf unterer Scheibe und bei gleichfarbigen Farbfeldern auf beiden Scheiben

4
Die Frontscheibe im Pre-Pop-Farben Design

Zugelassen war der Astoria Lux vom 1.10.1962 bis 30.9.1965

5

Es war das letzte Schmuckstück von West Automaten in einem runden Gehäuse.

Zu finden in: Gesamtliste | Sonstige

Eintrag erstellt: 31 October 2017 22:36:55 |
Letzte Änderung: 18 December 2017 17:32:54 |
Hits: 891
Powered by SobiPro

Cookies

Einloggen