Montag, Januar 27, 2020
   
Text Size
Login
Galerie

Telestar

Tele Star, Playmont, 1989
Gerätetyp: Playmont
Hersteller: Playmont
Baujahr: 1989
Währung: 30 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

Telestar (Playmont, 1989)

Der Tele Star von Playmont ist ein Gerät welches nicht so häufig anzutreffen ist.
Damals (1990-1994) wohl eher ungeliebt, ist er heute ein Blickfang in der Sammlung.
Auffällig durch das extrem dicke Gehäuse (40 cm) setzt er sich schon optisch von der Masse ab.
Bedingt durch den verbauten 15" Monitor konnte kein normales Gehäuse gewählt werden, ob wohl es im inneren, durch die elektronische Steuerung eher leer aussieht.
Auch hier wurde von Playmont schon ein Testgerät für verschiedene Einstellungen integriert.

Gewinnplan:
Das Gerät arbeitet mit zwei waagerechten Gewinnlinien. Einsatz 30 PF. pro Spiel.
Kleingewinne (30,40 oder eine 7) werden auf der Risikoleiter bis 50 Sonderspiele (1 Promille) ausgespielt. Allerdings ist ab 2,40 DM alles was drüber liegt schon 1 Promille, also eher schlechte Chancen.
Gewinne ab 1,20 DM können auf der Risikoleiter direkt von der entsprechenden Stelle riskiert werden.
Auf beiden Leitern hat der Schritt von den DM-Beträgen auf die Sonderspiele eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 60,4 %
Von 1,20 bis 2,40 werden Gewinne die in Verbindung mit einem BAR-Symbol erscheinen auf einem kleinen Ausspieltableau zwischen 0(693), 6(297), 12(5) und 25(5) Multispielen ausgespiellt.(Klammerwerte in Promille)
Ausspielungen in den Sonderspielen werden durch 3x BAR gegeben.
In Sonderspielen wird jeder Gewinn auf einem Tableau zwischen 0(693), 1(297),2(5), und 3(5) Multispielen ausgespielt. (Klammerwerte in Promille)
Durch 3x 7 oder 3x TripleBAR werden sofort 100 Sonderspiele gewonnen.
Hochgedrückte Gewinne werden auf dem Bildschirm ab den Sonderspielen für jede erreichte Stufe groß Angezeigt. (zB. 3 S WINNER, 6 S WINNER usw)
Bei Doppelchancen auf den beiden Gewinnlinien oder 2 Sternen in Sonderspielen wird ein SUPERRISIKO ausgelöst, hierbei werden im Risiko Doppelschritte gemacht.
Sehr schön finde ich auch die Möglichkeit des festklemmens der Risikotaste. In diesem Fall geht das Risiko zwar etwas schneller als durch die Automatik aber es wird jeder Schritt noch mit einer kurzen Tonfolge bestätigt, als keines falls hektisch.
Schluß ist dann erst bei 50 Spielen und nicht wie im Automatikfall bei erreichen der Sonderspiele.

Sehr schönes Gerät welches damals schon eine ruckelfreie Walzendarstellung hatte .

Autor: Claus Beyer

Zu finden in: Gesamtliste | Playmont

Eintrag erstellt: 31 October 2017 21:36:59 |
Letzte Änderung: 15 March 2018 13:20:42 |
Hits: 764
Powered by SobiPro

Einloggen