Sonntag, Mai 16, 2021
   
Text Size
Login
Galerie

Hyper Space

Hyper Space, Triomint, NSM, 1996
Gerätetyp: Triomint
Hersteller: NSM-Löwen
Baujahr: 1996
Währung: 40 Pfennig
optische Animation mit LED: Nein
akustische Animation mit MP3: Nein
EZ (elektronische Zulassung): Nein
Beschreibung:

 

Hyper Space

 

Zum Spielsystem und allgmeines zum Gerät:

Nichts besonderes beim HyperSpace. Die Designer haben sich im sonst recht kreativen Jahr beim HyperSpace leider keine besonders große Mühe gegeben. Ausser dem "etwas" ungewöhnlichen Jackpot (ich komme später dazu) gibt es an Features nichts neues.

Beim Scheibendesign wurde auf Symmetrie und Aussagefähigkeit Wert geleg, ohne viel Schnick-Schnack. Von "schön" kann man leider nicht sprechen, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Spielsystem: 3 Walzen, 1. Walze kann nachgstartet werden, Ableseschema 3-1-3 mit 5 Gewinnlinien. Die Walzenstellungen sind gleichverteilt. Auf den gerne bei NSM verwendeten "Joker" ist (leider) verzichtet worden - es befinden sich dafür 2 "7er" auf der Mittelwalze.

2 Risikoleitern bis max. 50 SS Risikoende und zudem darauf jeweils zwei Ausspielungen für 3,4 bzw. 5 x 7er-Kombinationen, in denen max. 100 SS gewonnen werden können.

Der Hauptgewinn beim erreichen von 7 x "7" sind 100 SS und zusätzlich bei "Licht" weitere Sonderspiele, gemäß einer Ausspielung folgender Abbildung:

HyperSpace1

Warum hier die 5 x 100 SS abgebildet wurden, die man sowieso bekommt, ist mir nicht ganz klar - es hätte eigentlich eine Ausspielung der Zusatz-Sonderpiele genügt... aber die Scheibe muss ja irgendwie voll werden.

Der eigentliche Mittelpunkt des HyperSpace ist der doppelte Jackpot:

HyperSpace2

zur Technik:

HyperSpace3

Zum Einsatz kam die bewährte STE 25 Steuereinheit. Die schlecht gesampelten Sounds stören micht etwas. Die Komponenten im Gehäuse sind (NSM-typisch) sehr übersichtlich angeordnet und die Servicefreundlichkeit steht im Vordergrund. Ungewöhnlich an diesem Gerät ist die Tatsache, dass die Glassockellämpchen auf festen Sockeln auf den Frontplatinen verbaut wurden, und nicht die sonst eher üblichen eindrehbaren Fassungen verwendet wurden.

Obwohl der HyperSpace keine Genialitäten aufweist, macht es Spaß, an ihm zu spielen!

Daher meine Bewertung: Daumen hoch

Euer Maddi

HyperSpace4


Eintrag erstellt: 31 October 2017 22:37:02 |
Letzte Änderung: 4 February 2018 15:06:35 |
Hits: 1163
Powered by SobiPro

Cookies

Einloggen