Freitag, November 15, 2019
   
Text Size
Login
Galerie

Fire Game

Fire Game, Bally Wulff, 2003
Hersteller: Bally Wulff
Baujahr: 2003
Währung: 20 Cent
optische Animation mit LED: Ja
akustische Animation mit MP3: Ja
EZ (elektronische Zulassung): Ja
Beschreibung:

1

Grundsätzliches


Der Fire Gane ist im Dezember 2003 erschienen. Mein Gerät ist das erste vom Band gelaufene Seriengerät:

2

 

Historie


Wegen der Vielzahl verwendeter Leuchtdioden, mehreren Zwischenausspielungen und eines sehr experimentierfreudigen Spielsystems kann der Sunfire wohl als Urahn des FireGame bezeichnet werden:


3


Direkter Vorgänger- bzw. Nachfolgemodelle bei Bally waren der Action4U und der Winplay.



Etwa zur gleichen Zeit erschienen:


Währung/Einwurfmöglichkeit

Euromünzen ab 5ct

Spielpreis 20ct

 

Spielverlauf

Spieldauer


Ein Normalspiel dauert 12 Sekunden. Wenn dies durch Risiko oder Ausspielungen überschritten wird, startet das Gerät "intern" bereits ein neues Spiel.
Ein Display zeigt die gestarteten Spiele bis max. 99 an:



Ist der Zählerstand "1" überschritten, wird direkt im Anschluss eines Spiels, in dem keine weitere Aktion mehr stattfinden kann (z.B. Ausspielungen, Risiko) ein weiteres Spiel gestartet. Bei den häufig vorkommenden "Ausspielorgien" sammeln sich schnell 10-20 vorab gestartete Spiele an, die dann etwa im 6 Sek. Takt abgespielt werden. Oft sind dann 10 Euro in kürzester Zeit verspielt.

Jede Form von Sonderspielen (siehe unten) wird ebenfalls im 6 Sek. Takt abgespielt.

 

Spielsysteme


Der Fire Game enthält 3 Spielsysteme, die Einfluss haben auf die Häufigkeit der "200er"-Chance und die Häufigkeit der besonderen Gewinnfelder der mittleren Walze ("Groschensymbole" und Kronen). Das Spielsystem wird durch drei Leuchtdioden angezeigt:


7


1= 55 %
2= 61 %
3= 71 %

 

Kronen-Kombinationen


5 Kronen geben 200 Supertops:



Drei Kronen geben eine Ausspielung von
5 Tops (80%), 10 Tops (14%), 20 Tops (5%) oder Supertop-Ausspielung (1%)

Vier Kronen geben eine Ausspielung von
6 Tops (80%), 12 Tops (14%), 25 Tops (5%) oder Supertop-Ausspielung (1%)


9

 

Ausspielungen

Neben den Kronenausspielungen gibt es sieben Arten von Ausspielungen, die alle miteinander verbunden sind, und im folgenden erläutert werden:


10

 

Geldgewinnausspielung


Bei "10ct" wird rechts und bei "2x10ct" oder "20 20 20" wird links eine kleine Ausspielung gegeben:


11


Die Wahrscheinlichkeiten sind links und rechts gleich (im Folgenden die linke Seite):

20ct (92,0%), 40ct (7,0%), 90ct (0,7%),  €1,90, 3 Tops, Ausspielung-Ausspielung (je 0,1%)

 

Game-Ausspielung


Beginn: "Starttaste" bei Erreichen von 2 oder 3 Tops. Ausgehend von 3 Tops wird bei E 1,60 ein weiterer Lauf gegeben:


12

 

Wahrscheinlichkeiten:


€1,60 (43,1%), 2 Tops (37,24%), 3 Tops (13,75%), 5 Tops, 6 Tops (je 2,01%), 12 Tops (1,42%), Fire-Ausspielung (0,29%), Fire Game Ausspielung (0,18%) (

Werden 5 oder 6 Tops ausgespielt, erleuchtet eine weitere Diode oberhalb des Gewinnes

13


Da die erste Diode immer leuchtet, wird der Bonus bei jedem zweiten Erscheinen ausgelöst.
Statt 5 bzw. 6 Tops wird die Fire-Ausspielung gegeben und dort ein niedrigerer Gewinn auf 10 bzw. 12 Tops erhöht (dabei wird der dortige Bonus jedoch nicht ausgelöst).
Beim Auslösen eines Bonus wird der jeweils andere erleucht.

 

Fire-Ausspielung


Beginn: "Starttaste" bei Erreichen von 5 oder 6 Tops, oder Bonus in der Game-Ausspielung,, oder Ausspielung-Ausspielung.
Ausgehend von 6 Tops wird bei Ausspielung von 3 Tops ein weiterer Lauf gegeben:


 

Wahrscheinlichkeiten:


3 Tops (54,96%), 6 Tops (40,52%), 10 Tops, 12 Tops (je 2,01%), 25 Supertops (0,25%), Fire-Game Ausspielung (0,25%)

Die Boni bei ausgespielten 10 oder 12 Tops funktionieren wie die 5/6 Boni bei der Game-Ausspielung.

 

Fire-Game-Ausspielung


Beginn: "Starttaste" bei Erreichen von 10 oder 12 Tops, oder Bonus in der Game-Ausspielung, oder Ausspielung-Ausspielung.
Ausgehend von 12 Tops wird bei Ausspielung von 6 Tops ein weiterer Lauf gegeben:

14

 

Wahrscheinlichkeiten:


6 Tops (54,98%), 10 Tops (36,67%), 20 Tops, 25 Tops (je 3,41%), 50 Supertops (1,51%)

Bei Auslösen der Boni bei 20 oder 25 Tops wird die Supertop-Ausspielung gegeben, und mindestens 20 bzw. 25 Supertops ausgespielt.

 

Ausspielung-Ausspielung


Beginn: Erfolgreich riskierte 2 oder 3 Tops in der Risikoleiter.


17

 

Wahrscheinlichkeiten:


Linke Risikoleiter: Linke Ausspielung (79,6%), Fire-Game-Ausspielung (19,28%), Supertop-Ausspielung (1,12%)
Rechte Risikoleiter: Rechte Ausspielung (84,82%), Fire-Game-Ausspielung (14,45%),Supertop-Ausspielung (0,73%)

 

Linke bzw. Rechte Ausspielung


Beginn: Auslosung in der Ausspielung-Ausspielung.

 

Wahrscheinlichkeiten:


2(3) Tops (49%), 5(6) Tops (50%), 10(12) Tops (0,5%), 20(25) Tops (0,44%), Super-Top-Ausspielung (0,1%)

 

Supertop-Ausspielung


Beginn: Erfolgreich riskierte 20 bzw. 25 Tops in der Risikoleiter, Auslosung in der Ausspielung-Ausspielung oder Boni bei 20 bzw. 25 in der Fire-Game-Ausspielung..


 

Wahrscheinlichkeiten:


20 Supertops, 25 Supertops (je 35%), 40 Supertops, 50 Supertops (je 12%), 60 Supertops, 75 Supertops, 77 Ultratops (je 2%)

Werden ausgehend von 25 Tops 20 Supertops ausgelost, wird die Ausspielung einmal wiederholt.

 

Super10 und Super20


Bei Super10 oder Super20 wird eine "No-Lose" Ausspielung in der rechten bzw. linken Risikoleiter bis 200 Supertops gegeben:



19


Es wird solange das nächsthöhere Feld mit 50% Wahrscheinlichkeit ausgespielt, bis verloren wird. Der zuletzt erreichte Gewinn kann weiter riskiert werden.
Wenn "unterwegs" die Ausspielung-Ausspielung erreicht wird, erfolgen dort zunächst die gewonnenen Ausspielungen und das Endergebnis wird dann "No-Lose" weiterausgespielt.

 

Sonderspiele


Es gibt, wie bereits vielfach erwähnt, 3 Arten von Sonderspielen:

- Tops (T)
- Supertops (ST)
- Ultratops (UT)

21.22.23


In ST und UT werden bei erfolgreich riskierten E 1,60 oder E 1,90 diese Geldbeträge sofort aufgezählt.
In ST werden zusätzlich 2 oder 3 ST, und in UT eine Ausspielung-Ausspielung gegeben.
UTs sind Freispiele.



Die Sonderspielarten sind lt. Scheibentext "Eigenschaften von Sonderspielen". Sonderspiele werden einzig auf einem Extra-Zähler angegeben, und betragen immer die Hälfte der gewonnenen T, ST und UT.


25


So erklärt sich, weshalb 200 UTs erreicht werden können. Es sind per Definition nur 100 Sonderspiele, und es werden pro 12 Sekunden zwei Spiele gespielt !
Trotzdem sind in 200 UTs theoretisch 400 E Gewinn möglich, so dass sich dies nur als ein Trick herausstellt, die PTB-Zulassungsbedingungen zu umgehen.

 

Startautomatik:


ja.

 

Risiko und -automatik


Risiko kann bis 77 UT voreingestellt werden.

Jeder Gewinn bis 75 ST kann riskiert werden. Bei 40 / 50 / 60 / 75 ST werden bei Verlust 20 / 25 / 40 / 50 ST gegeben.

In ST und UT wird direkt von 40 bzw. 50 auf 77 mit Rest 20 bzw. 25 riskiert.


Bei 2Kronen links und rechts wird bei 10ct / 20ct / Super10 / Super20 ein Bonus erleuchtet, der auch in Tops den Sprung von 40 bzw. 50 auf 77 anbietet.


26


Bei Auslosung von E 1,60 in der Game-Ausspielung kann sofort wieder in die Game-Ausspielung riskiert werden:

27

In der linken und rechten Risikoleiter im Bereich der Geldgewinne wird bei rot bzw. gelb hinterlegter Krone ein Bonus angeboten, der bis 2 bzw. 3 T höherzählt und einen direkten Risikoschritt ermöglicht. Im Bild ist der oberste Risikoschritt aktiviert. Bei Erfolg wird wieder bei 30/40ct begonnen.



Jeder in einer der mittleren Ausspielungen erreichte Gewinn kann in den Risikoleitern weiterriskiert werden. Stattdessen kann bei 2/3/5/6/10/12 auch die entsprechende Ausspielung neu gestartet werden.

 

Besonderheiten:


12 T in der Game-Ausspielung können innerhalb des Ausspieltableaus direkt auf 25 ST riskiert werden.

29


25 ST können auf 50 ST, und 50 ST im Bereich der Fire-Game-Ausspielung auf 75 ST riskiert werden.

6 bis 25 T können (mehrfach) geteilt oder gesplittet werden. Beim Splitten bietet der Automat 2 UND 3 T zum Risiko in die Ausspielung-Ausspielung an und zählt den Rest der Spiele auf.

20 und 25 ST sind teilbar. 10 bzw. 15 ST werden aufgezählt, und der Rest in den Risikoleitern wiederum riskiert werden. So sind in einem Spiel zwei Supertop-Ausspielungen möglich.

In ST und UT sind 20 bzw. 25 direkt auf 40 bzw. 50 zu riskieren.


Im Risikospiel sind vielfältige aktive Eingriffe in den Spielablauf möglich. Beispiel: Es sind 6 Tops erreicht worden. Dann ist möglich:

  • Annehmen, um Geld zu gewinnen oder dieses später in der Risikoleiter zu riskieren.
  • Weiterriskieren auf 12 Tops.
  • Halbieren, also 3 Tops annehmen und 3 Tops in die Ausspielung-Ausspielung riskieren.
  • Halbieren, also 3 Tops annehmen und mit 3 Tops die Game-Ausspielung starten.
  • Splitten, also 1 Top annehmen und erst 3 und dann 2 Tops in die Ausspielung-Ausspielung riskieren. Das eine Top bingt übrigens einen Garantie-2E-Gewinn, den man auch wieder riskieren kann.
  • Splitten, also 1 Top annehmen und dann mit 3 und/oder 2 Tops jeweils eine Game-Ausspielung starten.
  • Die Fire-Ausspielung starten

Anmerkung: Nicht immer stehen alle Varianten zur Verfügung. Z.B. kann bei einem Top-Zählerstand über 100 keine Fire-Ausspielung gestartet werden.

In ST-Spielen kann jeder Gewinn mit Symbolfeld riskiert werden. Wie schon beschrieben, werden dabei im Erfolgsfall nicht nur 2 oder 3 ST, sondern zusätzlich € 1,90 bzw. € 1,60 gewonnen. Der Spieler kann den ursprünglichen Gewinn mit der mittleren Risikotaste auch von € 1,60 in die untere ("Game")Serienausspielung riskieren. Im Erfolgsfall gibt es jedoch keinen zusätzlichen Geldgewinn, was zunächst wie ein Programmierfehler aussieht. Bei genauerem Hinsehen der Wahrscheinlichkeiten der Game-Ausspielung und des Scheibentextes bemerkt man dann, dass die € 1,60 bei dieser Ausspielung eine Quote von 0 % hat (im Vergleich zu 43,1% bei Risiko von €1,60 in Normal- oder einfachen Sonderspielen). Es werden also mindestens 2 bis zu 12 Sonderspiele gegeben. Ob dies den entgangenen Geldgewinn ausgleicht, bedarf noch einer mathematischen Betrachtung.



Innenleben/Technik:


Besonders zu erwähnen ist die serienmäßig eingebaute SKS-Operation Card Einheit.


Die Funktionsweise ist an anderer Stelle in der Goldserie erläutert worden.


Erscheinungsjahr


Dezember 2003


Rückstelladapter nötig

Auslesen nach 60 Tagen nötig.


Hobbymodus:


Ja, nach Ablauf der Aufstelldauer von 4 Jahren werden vorübergehend nur 15ct Einsatz abgebucht. Der Spielablauf wird nicht verändert.


Persönliche Meinung


In meinen Augen der interessanteste je erschienene Geldspieler.

Vielfältige individuell wählbare Risiko- und Ausspielstrategien bilden einen hochkomplexen Spielablauf mit ständigen aktiven Eingriffsmöglichkeiten.

Die 12 Sekunden Quickspiele führen zu einem rasanten Spielablauf mit häufiger Action, wie er sonst wohl erst mit der neuen Spielverordnung zu erwarten ist.

Höchst abwechslungsreicher vielstimmiger orchestraler Sound. Selbst eine Leerspielung wird mit einer besonderen Hymne gefeiert !

Die Farbgebung und das Design sind sehr gelungen. Ein blaues LED-Leuchtband um das Ausspieltableau animiert ständig mit unterschiedlichen Leuchteffekten.

In Sonderspielen blinken im oberen Bereich rote LEDs und bilden ein Flammenmeer.

32



Nachtrag, nach dem ich das Gerät leider verkauft habe:


In ca. 21500 Spielen ergab sich eine Auszahlquote von erstaunlichen 87 %. Nach dem eingestellten Spielsystem (hoch) hätten nur 72 % gezahlt werden sollen. Man sieht, dass sich die Auszahlquote nur sehr langfristig einstellt und besonders bei Hochauszahlern wie dem Fire Game grosse Schwankungen möglich sind. Ob das im Echtbetrieb sicher seltene "heimische" Spielverhalten (wie Disa, immer Anschlag) das Gerät verwirrt hat, oder ob das erfolgreiche Riskieren der Goldserie-Freunde beim Treffen in Dortmund (2x 77UT und noch eine echte 200er) dies auslösten, ist ungewiss.

Auffällig war, dass man nach Erreichen von 77UT Spielen mit grosser Risikobereitschaft recht leicht mehrfach 40, 50 oder 77 Spiele hinzugewinnen konnte, was Serien von über € 500 einbrachte. Hatte man dabei kein Glück, gab es jedoch auch einige Male weniger als € 60, was für den superweiten Weg bis zum Anschlag für den Spieler höchst enttäuschend ist.

Wenig erfolgversprechend ist das Starten der Game-Ausspielung bei jeden erreichten 2 oder 3 Sonderspiele Gewinn. Allermeistens endet das in einigen kleinen Ausspielungen, bis € 1,60 ausgelost und das Risiko verloren wird. Ich kann mich nur an einen Fall erinnern, dass aussgehend von der Game-Ausspielung ein Hochschaukeln bis zum Spitzengewinn 50UT geglückt ist.

Von 20 bzw. 25 einfachen Sonderspielen kann das Risiko in die Supertop Ausspielung nur empfehlen. 20/25 Sonderspiele bringen selten mehr als 10 Euro. Die Supertop Ausspielung ist spendabel mit höheren Gewinnen. 40/50 T werden immerhin mit zusammen über 25% gegeben, und auch die 60 T/ 75 T/ 77 UT erscheinen mit zusammen 6 % recht häufig. Ausgehend von 25 Sonderspielen hat man diese Chancen sogar ein zweites Mal, wenn beim ersten Mal 20 T ausgelosten werden.


Eintrag erstellt: 31 October 2017 21:37:05 |
Letzte Änderung: 27 January 2018 14:45:00 |
Hits: 378
Powered by SobiPro

Einloggen