Text Size

Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Esteka » 25.03.2021, 19:43

6. April 2021
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27757
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Jason King » 26.03.2021, 05:10

Ich bin da ja mal gespannt, wie die Automatenverbände der anderen Bundesländer nun vorgehen bzw. aktiv werden, um ebenfalls eine Öffnung zu erwirken . . .

oder wann die Hallen im Saarland wieder dichtgemacht werden . . .
Wir, die Betreiber des Forums von Jason King, distanzieren uns ausdrücklich von diesem Beitrag vom User Goldserie.
Goldserie gibt mit seinem Beitrag hier keinesfalls die Meinung des Forenbetreibers wieder.
Benutzeravatar
Jason King
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.12.2009, 06:04
Wohnort: Zu Hause

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Frankiboy0815 » 26.03.2021, 11:26

und 2 Wochen später schließen dann in Saarland vermutlich für immer die Spielhallen für immer, weil in der Region dann der Wert sich verdreifacht....... und am 1 . Juli zocken dann ehe alle Online...
Benutzeravatar
Frankiboy0815
 
Beiträge: 1238
Registriert: 11.02.2010, 23:34
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Volley » 27.03.2021, 18:23

Jau, 80000 zusätzliche Impfdosen schnorren weil ja gaaanz viel England-Virus im Land ist und Frankreich nebenan und dann 3 Tage später alles öffnen...
Kann garnicht so viel kotzen wie ich möchte...
Flipperscheune
Natürlich auch mit Geldspielern!
Volley
 
Beiträge: 885
Registriert: 28.01.2010, 13:52
Wohnort: Essen

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon news » 28.03.2021, 09:28

Wenn Corona zur Schließung nicht hilft im Saarland,

dann greift man zur nächsten Möglichkeit, und das ist nur der ANFANG

so wie ich das Saarland kenne.

Seit 01.01.21 können Kommunen selbst bestimmen.

Das saarländische Vergnügungssteuergesetz wurde durch den Landesgesetzgeber nicht verlängert und
ist somit am 31.12.2020 ausgelaufen.



hier ein Beispiel: kleine Gemeinde Großrosseln, Saarbrücker Zeitung 26.03.21

Zügig und ohne Diskussionen arbeitete der Gemeinderat Großrosseln am Mittwochabend die Tagesordnung ab. Er fasste alle Beschlüsse einstimmig. Rückwirkend zum 1. Januar 2021 kassiert die Kommune mehr Vergnügungssteuer. Die Steuer für Automaten in Spielhallen steigt auf 22 Prozent des Einspielergebnisses. Bisher betrug sie zwölf Prozent. In Gast- und Schankwirtschaften steigt der Steuersatz von zehn auf 20 Prozent.

grüsse
news
Benutzeravatar
news
 
Beiträge: 244
Registriert: 30.01.2010, 17:42

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Dr. Hannibal Lecter » 28.03.2021, 10:36

news hat geschrieben:Wenn Corona zur Schließung nicht hilft im Saarland,

dann greift man zur nächsten Möglichkeit, und das ist nur der ANFANG

so wie ich das Saarland kenne.

Seit 01.01.21 können Kommunen selbst bestimmen.

Das saarländische Vergnügungssteuergesetz wurde durch den Landesgesetzgeber nicht verlängert und
ist somit am 31.12.2020 ausgelaufen.



hier ein Beispiel: kleine Gemeinde Großrosseln, Saarbrücker Zeitung 26.03.21

Zügig und ohne Diskussionen arbeitete der Gemeinderat Großrosseln am Mittwochabend die Tagesordnung ab. Er fasste alle Beschlüsse einstimmig. Rückwirkend zum 1. Januar 2021 kassiert die Kommune mehr Vergnügungssteuer. Die Steuer für Automaten in Spielhallen steigt auf 22 Prozent des Einspielergebnisses. Bisher betrug sie zwölf Prozent. In Gast- und Schankwirtschaften steigt der Steuersatz von zehn auf 20 Prozent.

grüsse
news


Auch in Großrosseln ist corona-bedingt Schmalhans Küchenmeister. Da sind allerdings augenscheinlich Leute mit Weitblick am Werk. Hier zeigt sich, in welche Richtung es zukünftig mit Steuern, Kranken-, Renten-, Pflegevericherungs- und Arbeitslosenversicherungsbeiträgen geht: Rapide nach oben. Denn die ganzen Ausfälle (z.B. Gewerbesteuer oder Kindergartenbeiträge) und natürlich auch die pandemiebedingten staatlichen Wohltaten (Novemberhilfe, Dezemberhilfe, Kurzarbeitergeld, Soloselbständigen-Alimentation, Impfungen kostenlose Corona- Tests usw., usw.) müssen ja nun mal irgendwie kompensiert werden. Der Bund oder das Land werden sich da schon ihren Anteil zurückholen.
Glücksspiel und Liebe haben gemeinsam, daß immer mehr reingesteckt als rausgeholt wird.
Dr. Hannibal Lecter
 
Beiträge: 3083
Registriert: 05.04.2010, 11:05
Wohnort: Aachen

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Esteka » 28.03.2021, 12:05

Coronakosten für den Staat 2020: 1300 Milliarden €
2021 ?

ZDF

Staatsverschuldung glatt verdoppelt.

Vielleicht könnte es Deutschland durch einige Jahrzehnte striktes Sparen und höhere Steuern überstehen. Aber nicht Italien, Griechenland, Portugal und Frankreich, die schon vorher pleite waren. Die nächste Staatsschuldenkrise ist unabwendbar. Dann werden durch gemeinsame europäische Finanzmechanismen wie Target II alle EU-Staaten in die Knie gehen. Die monströse Geldpresse der EZB kann nicht ewig weiterlaufen.

Lösung ist nur Hyperinflation und völlige Geldentwertung. Am Immobilienmarkt sieht man wohin das Geld schon jetzt flüchtet. Fangen wir eben alle wieder bei 0 an.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27757
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon GS33 » 28.03.2021, 12:32

Warum kann die Geldpresse der EZB nicht ewig weiterlaufen? Wenn keine Schulden zurückbezahlt werden müssen, ist es doch egal, wie viele Schulden man hat.

Wenn wir wieder bei Null anfangen, kann es Dir als Immobilienbesitzer aber noch passieren, dass Du dafür bezahlen musst. Durch ein Lastenausgleichsgesetz zum Beispiel.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 14459
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Esteka » 28.03.2021, 12:58

Weil Geld einzig Vertrauen in die Werthaltigkeit ist. Wenn zu viel Geld im Umlauf kommt, steigen die Preise. Wenn die Preise zu schnell steigen, bricht Kaufpanik aus. In Folge steigen die Preise immer schneller. Es kommt zum Run auf die Banken, um sein Geld noch ausgeben zu können. Die brechen zusammen. 1 Brot kostet 1 Billion. Alle Sparvermögen sind verloren. Die öffentliche Ordnung bricht zusammen. Firmepleiten. Massenarbeitslosigkeit. Währungsreform. Totalitäre Führer streben an die Macht und versprechen das Blaue vom Himmel.

Hat Deutschland genauso schon erlebt.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27757
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon Esteka » 28.03.2021, 13:07

Screenshot_20210328-130734_Brave.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Spieler sind Menschen, die dem Glück eine Chance geben. (Werner Mitsch)
Benutzeravatar
Esteka
 
Beiträge: 27757
Registriert: 08.12.2009, 20:16
Wohnort: Las Vegas

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon hab_noch_dm » 28.03.2021, 19:07

Esteka hat geschrieben:1 Brot kostet 1 Billion.

Kein Problem: Ich habe noch Inflationsgeld hier.

DSCN0154.JPG


Esteka hat geschrieben:Die öffentliche Ordnung bricht zusammen.


Welche öffentlich Ordnung?
Müssen dann die Querdenker ohne Maske nicht mehr in ihre abgesperrten Bereiche bei einer Demo?

Esteka hat geschrieben:Währungsreform.


Klasse!
Krieg ich endlich meine DM wieder, und die dämlichen Megadicken Teuromünzen sind Geschichte...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 6174
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon GS33 » 28.03.2021, 19:52

Ich gehe nicht davon aus, dass es nach einer Währungsreform noch Bargeld geben wird. Also bekommst Du auch Deine DM-Münzen nicht zurück.
7000 3774
Benutzeravatar
GS33
 
Beiträge: 14459
Registriert: 18.10.2010, 00:06
Wohnort: Kerpen

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon disa » 28.03.2021, 20:17

hab_noch_dm hat geschrieben:Klasse!
Krieg ich endlich meine DM wieder, und die dämlichen Megadicken Teuromünzen sind Geschichte...

Teuro? Du lebst auch immer noch in dem Glauben, dass, wenn der Euro nicht eingeführt worden wäre, die Preise auch immer noch auf dem Stand von 2002 geblieben wären, was? Wer heute noch so viel verdient wie vor 20 Jahren sollte nicht die Schuld beim Euro suchen.
Nebenbei ist mir gerade eine Werbung von Albrecht Discount von 1973 in die Hände gefallen: ich war überrascht wie „teuer“ viele Lebensmittel damals waren. Im Verhältnis zum Lohn und zur Kaufkraft natürlich.
Geldspieler: zuviele...
WMS: Roller Games, Star Trek: The Next Generation
Benutzeravatar
disa
 
Beiträge: 5443
Registriert: 11.12.2009, 00:24
Wohnort: Sprockhövel

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon hab_noch_dm » 28.03.2021, 22:04

GS33 hat geschrieben:Ich gehe nicht davon aus, dass es nach einer Währungsreform noch Bargeld geben wird. Also bekommst Du auch Deine DM-Münzen nicht zurück.


Ach, Menno! :cry:
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 6174
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Re: Spielhallen im Saarland öffnen am ...

Beitragvon hab_noch_dm » 28.03.2021, 22:17

disa hat geschrieben:
hab_noch_dm hat geschrieben:Klasse!
Krieg ich endlich meine DM wieder, und die dämlichen Megadicken Teuromünzen sind Geschichte...

Teuro? Du lebst auch immer noch in dem Glauben, dass, wenn der Euro nicht eingeführt worden wäre, die Preise auch immer noch auf dem Stand von 2002 geblieben wären, was?

Ja, damit liegt mir meine Frau auch immer in den Ohren. :roll:
Fakt ist aber, daß - zumindest in Nürnberg - z. B. in der Gastro die Preise nach der Euro-Einführung, als der DM Vergleich nicht mehr auf der Karte erschien, die Speisen und Getränke fast den gleichen Betrag in DM=Euro hatten.
Und nach dem nicht nur ich eine Preiserhöhung "erfühlt" habe, muss da ja was dran sein.

Gehe doch heute mal einkaufen:
Da hast du 50Euro weg, und hast (fast) nichts im Einkaufswagen. Das würde 100DM entsprechen - für 100DM habe ich mir den Wagen aber mit feinsten Sachen vollgemacht.

disa hat geschrieben:Wer heute noch so viel verdient wie vor 20 Jahren sollte nicht die Schuld beim Euro suchen.

Richtig, teilweise verdienen die Leute sofar weniger.
Dank Agenda 2010 und prekären Arbeitsverhältnisssen.

disa hat geschrieben: Nebenbei ist mir gerade eine Werbung von Albrecht Discount von 1973 in die Hände gefallen: ich war überrascht wie „teuer“ viele Lebensmittel damals waren. Im Verhältnis zum Lohn und zur Kaufkraft natürlich.


Ja- aber da hatte jeder sein auskommen: Der Produzent, Handel UND der Verbraucher.

Aber ich belasse es jetzt mal dabei, dennoch ist mir die Form der Münzen ein "Dorn im Auge".
Münzgeldfach im Portemonnaie ist voll und schwer, aber die Kaufkraft ist gleich null.
Internette Bastlergrüsse von Uli
Übrigens: Ein Franke arbeitet lieber alleine - damit er sich dabei leise murmelnd darüber beschweren kann, daß ihm niemand hilft...
IchweissschonwarumichkeineSonnenfinsterniskistenmag...
Benutzeravatar
hab_noch_dm
 
Beiträge: 6174
Registriert: 01.02.2010, 13:46
Wohnort: Fürth in Frangn

Nächste

Zurück zu Freizeittipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 26 Besuchern, die am 03.02.2011, 12:23 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder



Login Form